Peter Ustorf heißt der neue Joker-Coach - Clemens Heringer Back Up

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die aktuelle sportliche Situation des ESV Kaufbeuren gab in den vergangenen Tagen immer wieder Anlass zu diversen Spekulationen. Nach der notwendigen Trennung von Trainer Doug Kacharvich haben sich mit Jochen Koch und Norbert Zabel zwei dem ESVK in der Nachwuchsarbeit sehr verbundene Personen bereit erklärt, der Mannschaft durch die Übernahme des Traineramtes zu helfen. Dafür gebührt Herrn Koch und Herrn Zabel höchste Anerkennung. Die entstandene Dreifachbelastung mit Hauptberuf sowie Betreuung sowohl der Junioren als auch der ersten Mannschaft wurde zuletzt durch eine Aufteilung der Zuständigkeitskompetenzen für die Übergangsphase zu reduzieren versucht.



Durch die Verpflichtung eines neuen hauptamtlichen Trainers werden Herr Koch und Herr Zabel nun wieder entlastet. Beide werden jedoch weiterhin im Trainerstab des ESVK eingebunden bleiben und bringen damit auch in Zukunft ihr Engagement und Ihre Kompetenz in den Verein ein. Als neuen Trainer der Joker kann der ESVK einen Kaufbeurer mit großem Eishockey-Sachverstand präsentieren: Der Vorstand einigte sich mit Peter Ustorf auf einen Vertrag bis Saisonende. "Pit" Ustorf war bereits in der Saison 1992/93 als Interimstrainer für Kaufbeuren tätig. In der damaligen Spielzeit führte er den mäßig gestarteten ESVK am Ende erfolgreich in die Playoffs. Zuletzt arbeitete Ustorf als Europa-Scout der Washington Capitals. Er gilt als harter, korrekter Trainer mit einer geraden, klaren Linie, der die Joker wieder auf Erfolgskurs bringen kann.



Durch die derzeitige Verletztenmisere ist es natürlich nicht ganz einfach, aus dem aktuellen sportlichen Tief wieder herauszukommen. Auf Grund der bekannt engen finanziellen Ressourcen des Vereins ist ein adäquater Ersatz für kurzfristig verletzte Leistungsträger definitiv nicht zu realisieren. Mit dem Probespieler Elvis Melia versuchen Vorstand und sportliche Leitung unter den genannten Restriktionen mehr Tiefe und Erfahrung in den Kader zu bringen. Bei entsprechender sportlicher Entwicklung wird über ein weiteres Engagement verhandelt werden. Der Probevertrag mit Stefan Schaidnagel wurde inzwischen aufgelöst.



Weiterhin wurde durch die Verpflichtung eines Torhüters die vakante Position hinter Martin Cinibulk besetzt. Hier konnte mit dem Kaufbeurer Eigengewächs Clemens Heringer eine Einigung erzielt werden. Der 22-jährige Heringer konnte in seiner bisherigen Profilaufbahn bereits auf Erfahrungen bei diversen Vereinen sammeln . Zuletzt spielte er in Crimmitschau (BL2) und Schweinfurt (OL).



Der noch zu verpflichtende ausländische Verteidiger als Ersatz für David Cousineau soll der Defensive darüber hinaus mehr Stabilität verleihen. Weitere Verpflichtungen wird und kann es aus jetziger Sicht nicht geben. Der Vorstand ist sich sicher, unter Beachtung aller derzeit bekannten Faktoren das richtige für den Verein getan zu haben. Durch diese Maßnahmen soll das Team nun schnellstmöglich den Tabellenkeller verlassen und wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden.



In Sachen Jochen Reimer möchte der Vorstand verdeutlichen, dass er selbstverständlich an einer zeitnahen Lösung interessiert ist, sofern ein annähernd akzeptables Angebot vorliegt. Die derzeit diskutierte Arbeitsgenehmigungssituation für kanadische Spieler des ESV Kaufbeuren ist aus Sicht des ESVK ein politisch zu klärender Sachverhalt. Ausschließlich das Arbeitsamt Kempten legt das maßgebliche Gesetz zu Ungunsten des ESVK aus und führt somit zu einer inakzeptablen Wettbewerbsverzerrung. Verständlicherweise sind Vorstand und betroffene Spieler des ESVK durch die derzeitige Sachlage extrem beeinflusst. Daher wurde der DEB sowie der Bundestagsabgeordnete Kurt Rossmanith eingeschaltet, um eine sehr zeitnahe Lösung zu erwirken.



Der Vorstand wird alle gegebenen Möglichkeiten ausschöpfen um den Verein in ein ruhigeres Fahrwasser zu bringen und zeitnah sportlich wieder erfolgreich zu sein. Im Sinne des ESVK und seiner Nachwuchsarbeit wünschen sich alle Vorstandsmitglieder, Spieler und Verantwortlichen des ESVK ein positives Klima für das Aushängeschild des Allgäus.

10.0 Quote für Kassel, 12.0 Quote für Bietigheim
DEL2-Finale: Exklusiver Quotenboost für Spiel 3

Nur noch ein Sieg fehlt bis zum DEL2-Titel und der damit verbundenen sportlichen Qualifikation für die DEL. Wie ihr euch für das Spiel einen exklusiven Quotenboost s...

Tyler Gron verlässt die Tigers
Daniel Stiefenhofer wechselt aus Ravensburg zu den Bayreuth Tigers

Mit Daniel Stiefenhofer kommt ein etablierter DEL2-Verteidiger nach Bayreuth. Der linksschießende, kürzlich 29 Jahre alt gewordene Defender wechselt von den Ravensbu...

Leistungsträger bleibt ein Wolf
Nikolas Linsenmaier verlängert beim EHC Freiburg

Der 27-jährige Nikolas Linsenmaier ist in der Ensisheimerstraße mehr als eine Integrationsfigur. Der gebürtige Freiburger mit der Nummer 9 durchlief den gesamten Wöl...

Meisterschaft und Aufstieg sind nahe
Kassel Huskies entscheiden auch Spiel zwei für sich

Ein Spiel fehlt den Kassel Huskies noch zur DEL2-Meisterschaft und der damit verbundenen sportlichen Qualifikation für die DEL. Nach dem Heimsieg am Freitag gegen di...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Julian Eichinger ist erster Neuzugang bei den Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben mit Verteidiger Julian Eichinger ihren ersten hochkarätigen Neuzugang zur Saison 2021/22 verpflichtet. Der 30-Jährige wechselt vom E...

Erste Veränderungen beim Aufsteiger
Felix Linden verlässt die Selber Wölfe

​Die Selber Wölfe geben nach dem Aufstieg in die DEL2 erste Veränderungen bekannt. ...

33-jähriger Center kommt aus Freiburg und unterschreibt für zwei Jahre
Andreé Hult stürmt künftig für den EV Landshut

Dieser Transfer gibt der EVL-Offensive noch mehr Schweden-Power! DEL2-Vertreter EV Landshut hat seine Personalplanungen in Bezug auf die Besetzung der Kontingentstel...

Lange in Weißwasser tätig
Robert Hoffmann ist neuer Cheftrainer der Wölfe

​Mit dem 44-jährigen Robert Hoffmann kann der EHC Freiburg den Nachfolger von Peter Russell als Cheftrainer präsentieren. ...

Bietigheimer Anschlusstreffer kommt zu spät
Erstes DEL2-Finalspiel geht an die Kassel Huskies

​Im ersten Finalspiel der DEL2-Saison 2020/21 trafen am Freitagabend die Aufstiegsaspiranten Kassel Huskies und Bietigheim Steelers aufeinander. Der Weg der Teams in...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
1 : 4
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2