Penaltyniederlage - nun müssen zwei Siege her

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 1:2 (0:0, 1:0, 0:1, 0:1) nach Penaltyschießen verloren die Dresdner Eislöwen das fünfte Play-down-Spiel in der 2. Bundesliga gegen die Lausitzer Füchse. Trotz klarer spielerischer Überlegenheit konnte man zunächst nur knapp mit 1:0 in Führung gehen. Gut fünf Minuten vor Spielende gelang den Gästen der Ausgleich; die anschließende Verlängerung blieb torlos. Im Penaltyschießen war es dann einzig Patrick Vozar, der überhaupt traf und damit den Sieg für die Füchse sicherte. Die anstehende Aufgabe ist nun klar: Zwei Siege müssen für den Klassenerhalt her.

Tore:

1:0 (30:53) Greg Schmidt (Daniel Menge, Robin Sochan)

1:1 (54:30) Robert Bartlick (Lanny Gare, Patrick Vozar)

1:2 (65:00) Patrick Vozar (entscheidender Penalty)