Patrick Seifert und Kai Hospelt wechseln zu den Ravensburg TowerstarsMehrere Lücken müssen geschlossen werden

Kai Hospelt wechselt von den Krefeld Pinguinen zu den Ravensburg Towerstars.  (Foto: dpa/picture alliance/Revierfoto)Kai Hospelt wechselt von den Krefeld Pinguinen zu den Ravensburg Towerstars. (Foto: dpa/picture alliance/Revierfoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Towerstars müssen aktuell gleich mehrere Lücken schließen. Wie vereinbart kehren die DEL-Leihspieler Niklas Treutle und Tim Bender zurück zu den Nürnberg Ice Tigers. Ebenfalls einplanen muss Coach Rich Chernomaz den durchweg erfreulichen Umstand, dass die Stürmer Justin Volek und Joshua Samanski für die U20-Nationalmannschaft abgestellt werden und diese bis in das neue Jahr hinein nicht zur Verfügung stehen.

Joshua Samanski wird nach der WM auch in Kanada verbleiben und sich auf den Start der OHL vorbereiten. Nur wenn diese komplett abgesagt werden sollte, kommt der 20-jährige Stürmer zurück nach Ravensburg.

Eine freie Position entsteht auch durch den Förderlizenz-Stürmer Philipp Kuhnekath, der aufgrund mehrerer Abgänge im Team der Krefeld Pinguine von seinem Stammclub zurückbeordert wurde. Der Ravensburger Kader muss auch eine derbe Nachricht verarbeiten. Verteidiger Kilian Keller verletzte sich im Spiel gegen Kassel schwer. Die Dauer des Ausfalls ist dabei nicht absehbar und könnte sich im schlimmsten Falle über die gesamte Saison hinziehen.

Die Lücke in der Defensive soll mit Patrick Seifert ein guter Bekannter füllen. Der 30-Jährige stand schon in der vergangenen Saison im Towerstars-Team und hielt sich mangels Angeboten aufgrund der unsicheren Corona-Lage beim HC Landsberg fit. „Wir sind sehr froh, dass wir Patrick zurückbekommen. Er ist ein harter Arbeiter und hat sich über den langen Sommer auch topfit gehalten“, sagt Towerstars-Coach Rich Chernomaz. Wie schon in der vergangenen Saison wird Patrick Seifert mit der Rückennummer 20 auflaufen.

Mit Kai Hospelt dürfen sich die Towerstars auf einen Stürmer mit geballter Erfahrung freuen. Der 35-Jährige, der im Jahr 2003 vom NHL Club St. Jose Sharks gedraftet wurde, kann nicht nur 915 DEL-Pflichtspiele mit 426 Scorerpunkten zurückblicken, sondern auf rund zehn Jahre in der deutschen A-Nationalmannschaft. „Ich hatte zwar noch nicht das Vergnügen, früher mit ihm zu arbeiten, aber Kai ist definitiv ein Spieler mit einem hohen Maße an Führungsqualitäten – sowohl auf dem Eis, als auch in der Kabine“, sagt Rich Chernomaz und ergänzt: „Er arbeitet in beide Richtungen hart und wird unser Spiel bereichern.“ Der neue Center wird mit der Nummer 18 auflaufen.

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2