Patrick Jarrett verlässt die Dresdner Eislöwen Dresdner Eislöwen

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Meine Entscheidung ist keine Entscheidung gegen die Dresdner Eislöwen, sondern für meine persönliche Entwicklung. Ich will mich in Österreich einer neuen Herausforderung stellen“, sagt Patrick Jarrett und fügt hinzu: „Ich möchte den Eislöwen für vier sehr schöne Jahre in meinem Leben danken. Dresden ist für mich zu einem zweiten Zuhause geworden. Der Club mit seinen unglaublichen Fans hat sehr viel Potenzial. Ich wünsche Dresden auf jeden Fall viel Glück und Erfolg für die nächsten Jahre.“

„Sportlich wie menschlich ist der Weggang von Patrick Jarrett für uns natürlich ein Verlust. Er hat vier Jahre hier gespielt und die Mannschaft allein drei Jahre als Kapitän geleitet. Man hat oft erst gesehen, wenn er nicht da war, welch wichtige Rolle er innehatte. Ich erinnere da nur an seinen Einsatz nach seinem Kieferbruch im Januar. Auch wenn es uns schmerzt, kann ich letztlich seine Entscheidung, einen neuen Schritt gehen zu wollen, nachvollziehen. Wir wünschen ihm für die Zukunft das Bestmögliche“, sagt Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch.

Bevor Patrick Jarrett gemeinsam mit seiner Frau Tanya auf Wohnungssuche in Österreich geht, findet am 7. April ab 17 Uhr eine kleine Abschiedsfeier in der Freiberger Auszeit statt. „Ich würde mich freuen, wenn viele Fans vorbeikommen würden und ich mich noch einmal persönlich bedanken kann“, sagt Jarrett.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....