Patrick Berger und Philipp Maurer verlassen den EV LandshutEVL-Torhüter gehen eigene Wege und verlassen ihren Heimatverein

EVL-Torhüter Patrick Berger.  (Foto: dpa/picture alliance)EVL-Torhüter Patrick Berger. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir bedanken uns bei Patrick und Philipp sehr herzlich für ihren großen Einsatz für den EVL. Sie haben den EV Landshut immer mit viel Leidenschaft vertreten und sich zu jeder Zeit zu 100 Prozent mit dem Club identifiziert. Nicht zuletzt deshalb haben beide auch den Alois-Schloder-Pokal für den vorbildlichsten Nachwuchsspieler bekommen. Patrick war außerdem ein echter Schlüsselspieler in unserer Meistersaison, Philipp ein starker Rückhalt in unserem DNL-Team. Natürlich bedauern wir die Entscheidung der beiden, sich nun zu verändern. Wir wünschen unseren beiden Eigengewächsen für die Zukunft privat und beruflich nur das Allerbeste“, erklärt EVL Spielbetrieb-Geschäftsführer Ralf Hantschke.

Der gebürtige Zwieseler Patrick Berger durchlief von 2011 an die komplette Talentschmiede des EV Landshut, wurde für verschiedene Junioren-Nationalmannschaft nominiert und absolvierte in der Folge exakt 99 Spiele in der ersten Mannschaft der Dreihelmenstädter in der Oberliga und der DEL2. Zudem hatte der 22-Jährige maßgeblichen Anteil am Gewinn der Oberliga-Meisterschaft in der Saison 2018/19 und der damit verbundenen Rückkehr in die DEL2.

Philipp Maurer entwickelte sich in der abgelaufenen Saison zum besten Schlussmann in der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL). Der gebürtige Landshuter lernte am Gutenbergweg das Eishockey-Einmaleins, zeigte in allen Teams zuverlässig starke Leistungen und war zuletzt auch fester Bestandteil der deutschen U 20-Nationalmannschaft. Dank seiner tadellosen Einstellung auf und neben dem Eis wurde der 19-jährige Maurer erst vor wenigen Wochen als 34.Spieler in der Geschichte des EVL mit dem Alois-Schloder-Pokal für den vorbildlichsten Nachwuchsspieler geehrt.

Bei Philipp Maurer deutet alles daraufhin, dass er ab nächster Saison bei den Kölner Haien unter Vertrag ist.