Offenbar kein Eklat in der 2. Bundesliga13 Teams sollen an den Start gehen

(Foto: www.stock4press.de)(Foto: www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Offiziell gibt es heute sogar gar keine Meldung. „Wir werden am morgigen Donnerstag eine Pressemitteilung veröffentlichen“, erklärte ESBG-Pressesprecher Oliver Mayer. Ehe es etwas Offizielles gäbe, muss das erst noch mit den Gesellschaftern abgestimmt werden. Dennoch sickerte von Seiten der Clubs durch, dass die 2. Bundesliga in der kommenden Saison mit 13 Mannschaften an den Start gehen soll – den gleichen 13 Mannschaften wie auch in der vergangenen Spielzeit. So einigten sich die Clubs darauf, dass aufgrund der geringen Ligenstärke der sportliche Absteiger, die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven, in der 2. Bundesliga verbleiben dürfen. Und auch die Landshut Cannibals werden wohl weiterhin dabei sein. Am 21. Juli steht noch die Sportgerichtsentscheidung für die zunächst verweigerte Lizenz für den aktuellen Zweitliga-Meister aus. Das Fehlen eines Kooperationsvertrages mit dem Stammverein für den EV Landshut wurde seitens des Prüfungsgremiums (ESBG-Aufsichtsrat, dazu Vertreter des DEB) moniert; Cannibals und EVL hatten den Vertrag vor dem Einstieg von Rainer Beck aufgrund der bis dahin unsicheren Zukunftslage vorsorglich gekündigt. Als Beck ins Boot kam, einigten sich beide Seiten zunächst mündlich auf die Fortführung des Vertrags. Daher ist von der nachträglichen Lizenzerteilung für die Landshuter auszugehen.

Die vielen weiteren Punkte, die Brisanz hätten bringen können, sind offenbar verpufft. Ob nur „zunächst“, wird sich zeigen müssen. ESBG-Geschäftsführer Alexander Jäger ist weiterhin im Amt. Außerdem hat man sich offenbar geeinigt, an der Zusammenarbeit mit der Deutschen Eishockey-Liga und dem Deutschen Eishockey-Bund zu arbeiten.

Wenn die Sitzung tatsächlich ohne „Krawall“ über die Bühne gegangen sein sollte und keine weiteren „Urknälle“ zu befürchten sind, wäre das ja endlich mal ein Zeichen der Vernunft.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...