Nur zwei Heimsiege zum Auftakt2. Bundesliga kompakt

Matt McKnight rettete den Füchsen einen Punkt. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)Matt McKnight rettete den Füchsen einen Punkt. (Foto: Roland Krivec - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Lausitzer Füchse – Ravensburg Towestars 3:4 (1:0, 0:1, 2:2, 0:1) n.V.

Einen Punkt erkämpften sich die Füchse aus Weißwasser. Richard Mueller hatte die Gastgeber zwar in Führung gebracht (2.), doch nach Toren von Radek Krestan, Andreas Gawlik und Ty Morris lag Ravensburg schon mit 3:1 vorne. Doch Matt McKnight rettete den Lausitzern einen Punkt. In der 53. Minute traf er in Überzahl, ehe er 33 Sekunden vor dem Ende die Overtime erzwang. 31 Sekunden nach Beginn der Overtime entschied Frederik Cabana die Partie zu Gunsten der Towerstars. Weißwassers Sean Fischer kassierte in der 17. Minute eine Spieldauerstrafe wegen Bandenchecks. Zuschauer: 2025.

Landshut Cannibals – Starbulls Rosenheim 2:3 (0:1, 0:1, 2:0, 0:1) n.P.

Auch der Meister verbuchte zum Auftakt nur einen Punkt. Die Grün-Weißen geingen durch Nikolaus Senger und Matt Caruana in Führung, ehe David Elsner (41.) und Thomas Brandl (45., Unterzahl) die Partie ausglichen. Im Penaltyschießen standen die Schützen im Vordergrund, denn Roland Kaspitz und Cody Thornton für Landshut sowie Gregory Squires und Stephan Gottwald waren erfolgreich. Erst im dritten Paar fiel die Entscheidung: Bill Trew scheiterte, während Norman Hauner der entscheidende Treffer gelang. Der Landshuter Martin Davidek musste in der 20. Minute nach einer Spieldauerstrafe gegen Ellbogenchecks unter die Duscher. Zuschauer: 3063.

Hannover Indians – Heilbronner Falken 2:4 (0:2, 1:1, 1:1)

Nach der 2:0-Gästeführung durch Michael Hackert und Adriano Carciola innerhalb der ersten fünf Minuten blieb Hannover dran, konnte dem Spiel aber keine Wender mehr geben. Dirk Joachim Jelitto verkürzte auf 1:2, Luigi Calce stellte den alten Abstand wieder her, Jan Hemmes verkürzte erneut. 14 Sekunden vor Schluss traf Adriano Carciola ins leere Netz. Zuschauer: 3152.

Schwenninger Wild Wings – Fischtown Pinguins Bremerhaven 2:1 (1:0, 1:0, 0:1)

Wenige Tore und wenige Strafzeiten: Kurz vor und nach der ersten Pause gelang dem SERC die Entscheidung. Pierre-Luc Sleigher (18.) und Jason Pinizzotto (23.) sorgten früh für die Entscheidung. Björn Bombis gelang erst in der 57. Minute der einzige Treffer für Bremerhaven. Schwenningen kassierte sechs, Bremerhaven gar nur zwei Strafminuten. Zuschauer: 3142.

SC Riessersee – Eispiraten Crimmitschau 4:1 (1:0, 2:1, 1:0)

Drei Punkte gewonnen, Jared Ross verloren: Schon in der dritten Minute handelte sich der Garmischer eine Matchstrafe wegen Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich ein. Die frühe Unterzahl überstand der SCR und ging durch Tim Regan und Joe Devin mit 2:0 in Führung. Dem Abschlusstreffer durch Thomas Pielmeier folgten weitere Tore der Gastgeber durch Maximilian Kastner und Michael Devin. Zuschauer: 1457.

Bietigheim Steelers – ESV Kaufbeuren 2:4 (1:1, 0:1, 1:2)

Der Auftakt für die Gastgeber war noch verheißungsvoll: Marcel Rodman traf für Bietigheim in der dritten Minute im Powerplay. Doch nach Toren von Daniel Menge und zweimal Dominic Krabbat zog der ESVK auf 3:1 davon. Rodman verkürzte in der 59. Minute auf 2:3, doch nur 18 Sekunden später machte Louke Oakley alles klar. Zuschauer: 1479.

Zwei Spieler haben schon verlängert
Petri Kujala bleibt Trainer der Bayreuth Tigers

​Für die Bayreuth Tigers laufen die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit bereits auf vollen Touren. Nach den ersten Vertragsverlängerungen mit Ivan Kolozvary und Da...

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...