Nur Kaufbeuren konnte die Serie ausgleichen2. Bundesliga kompakt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Hannover Indians – Landshut Cannibals 1:5 (0:2, 1:2, 0:1)
Play-off-Stand: 0:2

Dem 4:1-Sieg zum Auftakt folgte nun gar ein um einen Treffer deutlicherer Erfolg der Niederbayern am Pferdeturm. Der Mann des Abends war Bill Trew. Cody Thornton und Kamil Toupal hatten die Gäste in Führung gebracht. Zwar sorgte Ryan Olidis in der 23. Minute für den Anschlusstreffer der Indians, dann aber schlug Trew gleich dreimal zu und entschied so die Partie. Allerdings kassierte der Landshuter Frantisek Mrazek 55 Sekunden nach Beginn des zweiten Abschnitts eine Matchstrafe nach einem Check gegen den Kopf- und Nackenbereich. Sein Gegenspieler Maik Blankart konnte die Partie nicht fortsetzen. Zuschauer: 3107.

ESV Kaufbeuren – Starbulls Rosenheim 6:3 (1:2, 3:0, 2:1)

Play-off-Stand: 1:1

Nachdem die Grün-Weißen das Auftaktspiel noch mit 4:2 gewonnen hatten, ging der Sieg diesmal an den ESVK. Dabei ging Kaufbeuren nach 39 Sekunden durch Dominic Auger und in der 17.  Minute durch Ryan Gaucher sogar zweimal in Führung. Zwischenzeitlich hatte Dominic Krabbat (12.) ausgeglichen. Den Grundstein zum Erfolg legten die Allgäuer im zweiten Abschnitt, als Christian Grosch, Rob McFeeters und erneut Krabbat trafen und so den ESVK mit 4:2 in Führung brachten. Die Oberbayern kamen auf 3:4 heran, als Fabian Zick in der Unterzahl traf. Doch Grosch mit seinem zweiten und Krabbat mit seinem dritten Tor, dies ins leere Netz, machten schließlich alles klar. Zuschauer: 3466.

Lausitzer Füchse – Schwenninger Wild Wings 4:5 (0:0, 2:3, 2:1, 0:1) n.V.
Play-off-Stand: 0:2

Der Auftakt in Schwenningen verlief beim 7:3 noch deutlich. Nun schaffte es Weißwasser bis in die Overtime, musste sich aber erneut geschlagen geben. Die Wild Wings führten bei einem Gegentor durch Jens Heyer nach Toren von Maximilian Hofbauer, Brock Hooton und Philipp Schlager schon mit 3:1, ehe die Füchse das Spiel zwischenzeitlich zum 4:3 drehten. Jared Ross, Marc Derlago und Thomas Götz hatten getroffen. Die Lausitzer hatten die Serie fast schon ausgeglichen, als Jason Pinizzotto 29 Sekunden vor dem Ende die Verlängerung erzwang. In der 75. Minute entschied Pierre-Luc Sleigher die Partie durch ein Powerplay-Tor. Marc Wittfoth (Schwenningen) kassierte mit Spielende eine Matchstrafe wegen unsportlichen Verhaltens. Dabei handelte es sich nach Lausitzer Angaben um „obszönen Gesten gegen die Zuschauer“. Insgesamt verhängte Schiri Florian Zehetleitner 52 Minuten gegen Weißwasser und 79 gegen Schwenningen. Zuschauer: 1886.

Ravensburg Towerstars – Heilbronner Falken 4:5 (2:2, 2:1, 0:2)
Play-off-Stand: 0:2

Auch Ravensburg war nach der 1:3-Niederlage im ersten Spiel drauf und dran, die Serie auszugleichen. Die Falken glichen aber in der 57. Minute aus und trafen sechs Sekunden (!) vor Ende der regulären Spielzeit zum Sieg. Chris Capraro und Michel Léveillé hatten Heilbronn per Doppelschlag mit 2:0 in Führung gebracht. Doch nur kurze Zeit später brachte Andreas Gawlik die Hausherren heran, ehe Tom-Patric Kimmel ausglich. Ravensburg ging im zweiten Abschnitt durch Marko Friedrich und Tobias Bräuner mit 4:2 in Führung. Noch im zweiten Abschnitt verkürzte Capraro auf 3:4, ehe Cory Urquhart (57.) und Michel Léveillé (60.) das Spiel erneut drehten. Zuschauer: 2800.

Abstiegsrunde:

Dresdner Eislöwen – Eispiraten Crimmitschau 2:0 (2:0, 0:0, 0:0)


Ein ungeheuer wichtiger Sieg für die Eislöwen zum Auftakt der Abstiegsrunde – und dann noch im Sachsenderby. André Mücke hatte die Hausherren in der vierten Minute in Führung gebracht. Den Endstand besorgte Hugo Boisvert schon in der sechsten Minute. Tore fielen in der spannenden Partie zwar nicht mehr, dennoch hatten die Dresdner Fans einigen Grund zu jubeln. Zuschauer: 3069.

Bietigheim Steelers – SC Riessersee 4:1 (1:0, 1:1, 2:0)


Auch der frisch gebackene Pokalsieger konnte einen Auftaktsieg bejubeln. Marvin Tepper brachte die Steelers in Führung. Den Ausgleich von Lubor Dibelka (37.) beantwortete Doug Andress gut zwei Minuten später mit dem 2:1. Die Vorentscheidung besorgte Chris St. Jacques in Überzahl (52.). 53 Sekunden vor Ende setzte Tepper ein Empty-Net-Goal oben drauf. Zuschauer: 1046.

Spielfrei: Fischtown Pinguins Bremerhaven.

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Kanadier kommt aus Weißwasser
Kale Kerbashian besetzt letzte Kontingentstelle der Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt besetzen die letzte offene Kontingentstelle mit dem 30-jährigen Kanadier Kale Kerbashian. Der Stürmer, der zuletzt bei den Lausitzer Füchsen unt...

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Donnerstag 04.03.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2