Nur Heimsiege und wieder reichlich ToreDEL2 kompakt

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Lausitzer Füchse - SC Bietigheim Steelers 7:6 n.P. (1:3; 4:1; 1:2; 0:0; 1:0)

Zunächst lief alles nach Plan für den Tabellenführer, der nach dem ersten Drittel mit 3:1 führte. Fehler brachten die Gastgeber zurück ins Spiel, die ihrerseits eine Aufholjagd starteten und zur zweiten Pause mit 5:4 in Front lagen. Im Schlussabschnitt legten die Füchse nochmals vor, aber der Vizemeister kämpfte sich noch zum Ausgleich. In der Verlängerung fiel keine Entscheidung, im Penaltyschießen trafen die Schützen der Lausitzer, die der Steelers scheiterten.

0:1 (0:17) Justin Kelly (Archie Skalbeck); 1:1 (1:35) Greg Classen 6:5; 1:2 (8:34) Matt McKnight (Marcus Sommerfeld, David Wrigley); 1:3 (12:55) Jason Pinizzotto (Justin Kelly); 2:3 (25:46) Maxime Legault (Markus Lehnigk, Thomas Götz); 3:3 (27:57) Scott King (Danny Albrecht); 4:3 (30:22) Kevin Lavallee (André Mücke, Scott King) 5-4; 4:4 (34:52) Rene Schoofs; 5:4 (35:25) Scott King (Danny Albrecht, Kevin Lavallee); 6:4 (47:35) Greg Classen (Jens Heyer) 6-5; 6:5 (50:54) David Wrigley (Marcus Sommerfeld); 6:6 (55:21) Mark Heatley; 7:6 (65:00) Scott King Pen;
Strafen: Lausitz 6 – Bietigheim 10
Schiedsrichter: Marc Iwert
Zuschauer: 2267

Dresdner Eislöwen - Ravensburg Towerstars 3:2 (1:0; 1:1; 1:1)

Mit dem Schwung des Derbysieges starteten die Landeshauptstädter in die Partie und gingen im ersten Drittel in Führung. Stark dezimiert, kämpften sich die Oberschwaben immer wieder in die Partie und konnten diese und auch die nächste  Führung der Eislöwen ausgleichen, ehe sich die Dresdner vier Minuten vor Schluss den Sieg sicherten.

1:0 (9:49) Stefan Chaput (Petr Macholda, Kris Sparre) PP1; 1:1 (37:59) Maximilian Brandl (Manuel Kindl); 2:1 (38:32) Alex Trivellato (Steven Rupprich, Stefan Chaput); 2:2 (48:02) Alex Leavitt (Shawn Weller, Manuel Kindl) PP1; 3:2 (56:00) Arturs Kruminsch (Sami Kaartinen, Alex Trivellato);
Schiedsrichter: Michael Klein
Strafminuten: Dresdner Eislöwen 2 - Ravensburg Towerstars 4
Zuschauer: 2151

SC Riessersee - EC Bad Nauheim 4:3 n.V. (2:2; 1:1; 0:0; 1:0)

Hin und her mit wechselnder Führung ging es in Garmisch Partenkirchen. Unentschieden stand es zur zweiten Pause und auch noch zum Ende der regulären Spielzeit. In der Verlängerung sicherten sich die Werdenfelser in Überzahl den Zusatzpunkt.

1:0 (7:56) Thomas Merl (Markus Eberhardt); 1:1 (8:58) Max Campbell (Kyle Helms, Corey Mapes);
1:2 (10:30) Matt Beca (Max Campbell, Kyle Helms); 2:2 (19:20) Lubor Dibelka (Jaroslav Kracik);
2:3 (30:44) Matt Beca (Daniel Ketter); 3:3 (38:36) Lubor Dibelka; 4:3 (63:36) Tim Regan (Florian Vollmer, Mark Kosick) PP1;
Schiedsrichter: Ulrich Hatz
Strafminuten: SC Riessersee 8 - EC Bad Nauheim 14
Zuschauer: 1244

Löwen Frankfurt - Starbulls Rosenheim 5:1 (0:0; 3:0; 2:1)

Das war ein Wochenende zum Vergessen für die Starbulls: auch im zweiten Spiel gab es nichts zu holen. Im ersten und zweiten Drittel hatten die Frankfurter ein deutliches Chancenübergewicht und nutzten dies im Mittelabschnitt dann auch zu Toren. Der Offensivdruck der Bayern im Schlussabschnitt brachte nicht mehr als den Ehrentreffer ein.

1:0 (28:53) Norman Martens (Nick Mazzolini, Marton Vas) SHG; 2:0 (29:46) Marton Vas (Norman Martens, David Elsner) PP1; 3:0 (38:39) Marco Pfleger (David Elsner); 4:0 (40:52) Nick Mazzolini (Marton Vas; Marco Pfleger) PP1; 4:1 (43:48) Benjamin Zientek (Robert Schopf, Josef Frank);
5:1 (49:58) David Elsner (Nick Mazzolini);
Schiedsrichter: Markus Krawinkel
Strafminuten: Löwen Frankfurt 20 - Starbulls Rosenheim 14
Zuschauer: 4311

Heilbronner Falken - EV Landshut Eishockey 6:4 (2:2; 3:0; 1:2)

In einem starken Mittelabschnitt legten die Falken den Grundstein für den Erfolg und erarbeiteten sich eine Drei-Tore-Führung. Auch die größten Bemühungen der Landshuter, im letzten Drittel das Spiel noch zu drehen, brachten keinen Erfolg.

1:0 (0:56) Dustin Cameron (Fabian Krull);
1:1 (3:00) Cody Thornton (Maximilian Forster, Ty Morris);
1:2 (7:35) Patrick Jarrett (Andreas Geipel);
2:2 (11:49) Dustin Cameron 4-5;
3:2 (26:50) Dorian Saeftel (Sergej Janzen) 5-4;
4:2 (30:44) Marcel Kurth (Dustin Cameron) 5-4;
5:2 (35:29) Alexander Janzen (Sachar Blank);
5:3 (50:54) Patrick Jarrett(Paul-John Fenton);
6:3 (52:26) Alexander Janzen (Sachar Blank, Sergej Janzen);
6:4 (57:06) Bill Trew (Ty Morris);
Schiedsrichter: Eric Daniels
Strafminuten: Heilbronner Falken 14 - EV Landshut Eishockey 18
Zuschauer: 1235

Kassel Huskies - Eispiraten Crimmitschau 4:3 n.V. (3:0; 0:3; 0:0; 1:0)

Länger dauerte es heute in Kassel. Durch einen Fehler in der Kälteanlage konnte das Eis nicht optimal aufbereitet werden, was bedeutete, dass nach der zweiten Pause die Eismaschine weitere 30 Minuten fahren musste, bis die Spielfläche die erforderliche Qualität hatte. Zuvor schien es, als hätten die Huskies mit drei Toren im ersten Drittel bereits für eine Vorentscheidung gesorgt. Doch weit gefehlt, die Crimmitschauer kamen wild entschlossen aus der Kabine, dies zu ändern und schafften ihrerseits den Ausgleich. 3:3 stand es auch zum Ende der regulären Spielzeit und in der Verlängerung entschieden die Hessen 13 Sekunden vor Ende die Partie für sich.

1:0 (15:28) Sven Valenti (Carter Proft, Jens Meilleur);
2:0 (17:55) Jens Meilleur (Carter Proft, Michael Christ) 6-5;
3:0 (18:34) Mike Collins (Adriano Carciola);
3:1 (23:58) Alexander Hutchings (Jamie MacQueen) 5-4;
3:2 (24:28) Dominic Walsh (Alexander Hutchings, Matthias Forster) 5-4;
3:3 (31:32) Matt McKay (Christian Neuert;
4:3 (64:47) John Zeiler (Matt Tomassoni);
Schiedsrichter: Eugen Schmidt
Strafminuten: Kassel Huskies 8 - Eispiraten Crimmitschau 6
Zuschauer: 3026

Zuversicht trotz Derbypleite
Christof Kreutzers Heimpremiere beim EC Bad Nauheim missglückt

​Kurz nach Spielende kochte Christof Kreutzer erstmal, knallte die Bandentür vehement zu. Es schepperte laut. Sein EC Bad Nauheim verlor das Hessenderby gegen die Ka...

Deutsch-Amerikaner verteidigt künftig für die Westsachsen
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Patch Alber

​Die Eispiraten Crimmitschau haben sich kurz vor dem DEL2-Saisonauftakt gegen die Heilbronner Falken nochmals verstärken können. Vom US-amerikanischen ECHL-Club Kans...

Kurz und knackig: Die DEL2 im Check
Wer folgt den Bietigheim Steelers?

​Es kribbelt. Am Freitag geht es (endlich) wieder los. Die DEL2-Saison 2018/19 steht an. Die Freude in den Fanlagern ist groß. Gleich am ersten Spieltag gibt es Leck...

Junge Kasseler können in Braunlage spielen
Kassel Huskies und Harzer Falken bleiben Partner

​Auch in der kommenden Saison wird es eine Kooperation zwischen Kassel Huskies und Harzer Falken geben. Darauf verständigten sich beide Clubs unter der Woche. Wie sc...

Duo belegt die letzten Plätze im DEL2-Kader
EHC Freiburg: Christian Neuert und Stephan Seeger kommen

Verpflichtungen erhöhen die Optionen von Trainer Leos Sulak, machen die Mannschaft ausgeglichener und unberechenbarer....

Ungarischer Nationalverteidiger kommt
Kevin Wehrs besetzt vierte Kontingentposition der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen sind bei der Suche nach dem letzten Kontingent-Puzzlestück fündig geworden. Der Tryout-Vertrag mit Šimon Szathmáry wurde nicht verlängert. Nun konn...

Hammer-Transfer: Stürmer spielte zuletzt beim Klagenfurter AC
Meister-Eisbär Julian Talbot zu den Eispiraten Crimmitschau

Der Kanadier wurde mit den Eisbären zwei Mal DEL-Champion....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!