Nur Heimsiege am 39. Spieltag2. Bundesliga kompakt

Heilbronnner Falken gewinnen gegen Angstgegner SC Riessersee - Foto: Ukrike FreierHeilbronnner Falken gewinnen gegen Angstgegner SC Riessersee - Foto: Ukrike Freier
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Fischtown Pinguins Bremerhaven – Hannover Indians 3:0 (0:0; 1:0; 2:0)

Nach einem torlosen ersten Drittel nutzten die Pinguine ihr drittes Überzahlspiel, um durch Siarhai Stas in Führung zu gehen. Kurz nach Beginn des Schlussabschnitts stand Carsten Gosdeck goldrichtig und baute den Vorsprung auf zwei Tore aus. Kevin Saurette sorgte mit seinem Treffer für die Entscheidung. Zuschauer: 3658

Lausitzer Füchse – ESV Kaufbeuren 6:5 (1:1; 4:2; 1:2)

Einen Alleingang schloss Brady Leisenring Mitte des ersten Drittels mit der Führung für den ESVK ab, aber Marc Derlago konnte zweieinhalb Minuten später bereits wieder ausgleichen. Zu Beginn des Mittelabschnitts gingen die Hausherren durch Ervin Masek erstmals in Führung, die Sebastian Klenner in doppelter Überzahl ausbaute. 41 Sekunden später gelang Levi Nelson in eigener Unterzahl der Anschluss, aber Björn Bombis stellte den alten Abstand wieder her. Marcus Sommerfeld markierte ebenfalls mit einem Mann weniger den fünften Treffer für die Hausherren, allerdings hielt das Tor von Brady Leisenring die Gäste im Spiel. Selbiger und Mark Soares konnten im letzten Drittel noch den Ausgleich erzielen, der ESVK musste trotz großen Kampfes vier Sekunden vor Schluss den Siegtreffer der Lausitzer hinnehmen. Zuschauer: 2284

Starbulls Rosenheim – Eispiraten Crimmitschau 3:0 (0:0; 2:0; 1:0)

Chancen gab es im ersten Drittel, Tore fielen keine. Simon Wenzel konnte aber kurz nach Beginn des Mittelabschnitts die Gäste in Front schießen, Michael Baindl legte noch einen drauf. Die endgültige Entscheidung fiel drei Minute vor Schluss, als Corey Quirk einen Strafpenalty verwandelte. Zuschauer: 2295

SERC Wild Wings – Dresdner Eislöwen 5:1 (0:0; 5:0; 0:1)

Ab dem zweiten Drittel waren die Eislöwen chancenlos. In den ersten fünf Minuten fielen durch Pierre-Luc Sleigher, David Walker (2), Dan Hacker und Marc Wittfoth fünf Tore, die schon die Vorentscheidung waren. Mehr als den Ehrentreffer durch Norman Martens ließen die Schwenninger nicht zu. Zuschauer: 2067

Heilbronner Falken – SC Riessersee 4: 1 (2:0; 1:1; 1:0)

In Überzahl gingen die Falken durch Michel Leveille in Führung, Luigi Calce konnte diese noch vor der ersten Pause auf zwei Tore ausbauen. Gleich zu Beginn des Mittelabschnitts gelang dem SCR durch Tim Regan in Unterzahl zwar der Anschlusstreffer, aber Corey Mapes und Francis Lemieux machten den Sieg perfekt. Zuschauer: 1411

Ravensburg Towerstars – Landshut Cannibals 6:3 (2:2; 1:1; 3:0)

Im ersten Drittel gingen die Towerstars durch Tore von Scott Champagne und Tobias Bräuner zweimal in Führung, welche die Cannibals durch Treffer von Frantisek Mraszek und Steve Hanusch stets egalisieren konnten. Im Mittelabschnitt waren es die Landshuter, die durch Cody Thornton (ÜZ) in Front gingen, aber die Hausherren konnten durch Tobias Bräuner in doppelter Überzahl ausgleichen. Im letzten Drittel allerdings legten die Towerstars los. Scott Champagne, Konstantin Schmidt und Frederic Cabana sorgten mit ihren Treffern für ein doch recht deutliche Ergebnis über den Spitzenreiter. Zuschauer: 2400