Nur ein Punkt in Heilbronn - 2:3 Niederlage nach PenaltyBietigheim Steelers

Nur ein Punkt in Heilbronn - 2:3 Niederlage nach PenaltyNur ein Punkt in Heilbronn - 2:3 Niederlage nach Penalty
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Kaum hatte Hauptschiedsrichter Alfred Hascher das Spiel angepfiffen musste Joey Vollmer im Tor der Steelers bereits hinter sich greifen. Adriano Carciola hatte den freigelaufenen Chris Capraro bedient und der kam aus kurzer Distanz zum Schuss. Das Team aus Bietigheim brauchte ein wenig um sich von diesen frühen Rückstand zu erholen, erarbeitete sich aber im Laufe der Partie gute Möglichkeiten. Eine Überzahlsituation sorgte zwar für viel Druck vor dem Tor der Falken blieb aber Torlos. Die Verteidigung der Falken bekam einiges zu tun, aber gute Angriffe von Chris St. Jacques, TJ Galiardi und Kapitän Marcel Rodman konnten nicht für den verdienten Ausgleich sorgen. Fast aus dem Nichts, der zweite Treffer für die Hausherren. Mit einer schnellen Körpertäuschung konnte der Topscorer der Falken, auf Vorlage von Michael Hackert und Brent Walton auf 2:0 erhöhen und besorgte damit gleichzeitig den Pausenstand.


Beide Teams starteten sehr verhalten in den Mittelabschnitt. Die Steelers brauchten einige Minuten ehe man dem Tor von Jonathan Bernier gefährlich nahe kam. Der Schuss von Ralf Herbst verfehlte das Tor aber nur um Zentimeter. Aus dem Nichts heraus kam der SCB dann aber zum Anschlusstreffer. Ein harter Schuss von Bastian Steingroß fand von der blauen Linie seinen Weg in´s Tor des amtierenden Stanley Cup Champions. Der HEC zeigte sich sichtlich beeindruckt und kam kaum noch zu nennenswerten Möglichkeiten. Die Beste hatte noch Luigi Calce in einem Alleingang. Aber auch er fand seinen Meister im gut haltenden Joey Vollmer. Die Steelers kamen kurz vor Drittelende in Unterzahl sogar noch fast zum Ausgleich, aber ein Break von P.J. Fenton erreichte nur die Fanghand des Heilbronner Torhüters. Damit ging es nach 40 gespielten Minuten mit nur einem Tor Unterschied in die Kabinen.


Wie bereits im Mitteldrittel mussten die Steelers auch in den letzten 20 Minuten auf Ihren Star TJ Galiardi verzichten. Dieser war mit Problemen in der Kabine geblieben. Als Fabio Carciola wegen einer Strafe für zwei Minuten in die Kühlbox musste gelang den Steelers der verdiente Ausgleich. Auf Zuspiel von Bastian Steingroß und Markus Gleich hatte Marcus Sommrfeld aus kurzer Distanz zum 2:2 getroffen. Sofort erhöhte das Team von Kevin Gaudet den Druck, konnte aber trotz guter Möglichkeiten in der regulären Spielzeit kein Tor mehr erzielen. So ging es nach 60 gespielten Minuten in die Overtime. Die erste gute Aktion erarbeitete sich Marcel Rodman, dessen Schuss aber auf der Linie liegen blieb. Die Falken, in Person von Michael Hackert, hatten eine gute Chance das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Der ehemalige DEL-Stürmer vergab jedoch freistehend. Mehr als eine Auseinandersetzung zwischen Marcel Rodman und Christian Billich hatte die Verlängerung nicht mehr zu bieten und so musste der Sieger im Penalty-Schiessen ermittelt werden. Da lediglich Michael Hackert auf Seiten der Falken seinen Penalty verwandeln konnte, sicherte sich das Team aus der Kätchenstadt den Zusatzpunkt.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...

Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...

Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...