Nur die Dresdner Eislöwen machen es deutlichDEL2 kompakt

Nur die Dresdner Eislöwen gewannan am Sonntag letztlich deutlich. (Foto: dpa)Nur die Dresdner Eislöwen gewannan am Sonntag letztlich deutlich. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei war es auch beim 6:2 (2:1, 2:1, 2:0) zwischen den Dresdner Eislöwen und dem SC Riessersee zunächst eng. Denn Michael Rimbeck brachte Garmisch in Führung. Nach den Eislöwen-Treffern von Mirko Sacher und Tomas Schmidt glich Roope Rante 27 Sekunden nach Beginn des Mitteldrittels zum 2:2 aus. Doch Mirko Sacher, Brendan Cook, René Kramer und Martin Davidek sorgten danach für die Entscheidung.

Spitzenreiter Bietigheim Steelers musste sich auswärts dem DEL2-Neuling Bayreuth Tigers mit 2:3 (0:1, 2:0, 0:2) geschlagen geben. Nach nur 37 Sekunden traf David Wohlberg für Bayreuth, ehe David Wrigley und Marcus Sommerfeld für die Steelers erfolgreich waren. Doch Wohlberg glich aus, ehe Jozef Potac eine doppelte Überzahl zum Siegtreffer für die Tigers nutzte.

Die Löwen Frankfurt hätten mit Bietigheim gleichziehen können, holten beim 2:3 (1:1, 0:1, 1:0, 0:1) nach Verlängerung gegen den ESV Kaufbeuren aber nur einen Punkt. Nach Brett Breitkreuz‘ Führungstreffer hießen die Torschützen aus Seiten der Allgäuer Branden Gracel und Jeffrey Szwez. C.J. Stretch erzwang die Overtime, die dann aber der Kaufbeurer Max Schmidle nach 91 Sekunden beendete.

Die Kassel Huskies führten nach Toren von Jack Downing, Alexander Heinrich und Braden Pimm schon mit 2:0 und 3:1, doch Adriano Carciola (2) und Vincenz Mayer glichen für die Ravensburg Towerstars aus, ehe Kassels Thomas Merl 32 Sekunden nach Beginn der Overtime mit dem 4:3 (2:0, 1:2, 0:1, 1:0) das Spiel entschied.

Tyler Scofield und Greg Classen mit jeweils zwei Toren entschieden die Partie zwischen den Starbulls Rosenheim und den Heilbronner Falken beim 4:3 (0:0, 3:3, 1:0) für die Grün-Weißen. Kevin Lavallée, Henry Martens und Steven Bär trafen für die Gäste.

Der EC Bad Nauheim führten nach einem Tor von Andreas Pauli mit 1:0, ehe die Lausitzer Füchse die Partie durch Jeff Hayes und Dennis Swinnen zunächst drehten. Nick Dineen traf zum 2:2 der Roten Teufel, doch Weißwasser verließ die Kurstadt als 3:2 (1:1, 1:0, 1:1)-Sieger, nachdem Marius Schmidt getroffen hatte.

Ein verrücktes Spiel gab es beim 6:5 (1:3, 4:1, 0:1, 1:0)-Sieg nach Verlängerung des EHC Freiburg gegen die Eispiraten Crimmitschau. Die Westsachsen führten schon mit 4:1, ehe Freiburg nach 40 Minuten mit 5:4 vorne lag. Dem Ausgleich der Gäste in der 51. Minute folgte die Verlängerung: Hier traf Nikolas Linsenmaier nach gut zweieinhalb Minuten in Überzahl. In regulärer Spielzeit hatten Marc Wittfoth, Tobias Kunz (je 2) und Petr Haluza für Freiburg sowie Danny Pyka, Patrick Pohl, Dominic Walsh, Jason Pinizzotto und Martin Bartek für Crimmitschau getroffen.

Lange in Weißwasser tätig
Robert Hoffmann ist neuer Cheftrainer der Wölfe

​Mit dem 44-jährigen Robert Hoffmann kann der EHC Freiburg den Nachfolger von Peter Russell als Cheftrainer präsentieren. ...

Bietigheimer Anschlusstreffer kommt zu spät
Erstes DEL2-Finalspiel geht an die Kassel Huskies

​Im ersten Finalspiel der DEL2-Saison 2020/21 trafen am Freitagabend die Aufstiegsaspiranten Kassel Huskies und Bietigheim Steelers aufeinander. Der Weg der Teams in...

Dritte Saison
Kevin Gaudet bleibt Trainer der Tölzer Löwen

​Auch in der kommenden Saison steht Kevin Gaudet als Cheftrainer bei den Tölzer Löwen an der Bande. Der 57-jährige Kanadier geht damit im Herbst in seine dritte Sais...

Rückkehrer aus Schwenningen
Christopher Fischer verstärkt die Heilbronner Abwehr

​Mit Christopher Fischer geben die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/2022 bekannt. Der 33-jährige Verteidiger unterschrieb...

Der Verteidiger weiterhin für die Wölfe auf dem Eis
Patrick Kurz bleibt beim EHC Freiburg

​Patrick Kurz wird auch in der kommenden Saison für den EHC Freiburg in der DEL2 spielen. ...

Nächster Neuzugang
Philipp Wachter kommt vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim

​Von der Zugspitze in die Wetterau, vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim: Philipp Wachter wird ein Roter Teufel. Der 25 Jahre alte Verteidiger verstärkt ab der komme...

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
2 : 1
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2