Nullnummer zum Jahresabschluss - München unterliegt Essen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gute Leistungen hinterlassen auch in München ihre Spuren. Wäre in der

vergangenen Spielzeit gegen die Moskitos Essen die vierstellige

Besucherzahl vermutlich nur gestriffen worde, fanden sich zum letzten

Heimspiel des Kalenderjahres immerhin 1800 Zuschauer im Olmpiapark ein.

Allerdings dürfte das Spiel des EHC wie auch das Ergebnis weniger den

Erwartungen des zahlenden Klientels entsprochen haben. Der Dritte des

Tableaus musste gegen den Elften eine überraschende 3:6 (0:1, 1:2, 2:3)

Niederlage hinnehmen. Die Westdeutschen verdienten sich den Erfolg

durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, wiederholt schnell

vorgetragener Konterattacken und der überlegenen Kaltschnäuzigkeit im

Abschluss.


Die Gäste präsentierten sich zu Beginn als das aktivere Team mit den

besseren Chancen. Bei Danny Albrechts Drehschuss und Tyson Mulocks

Lattentreffer hätte es im Münchner Kasten ebenso einschlagen können,

wie bei Maris Kruminschs Schlenzer, den Harti Wild aus dem Winkel

fischte. Die Hausherren hatten derweil in Unterzahl durch Schneider und

Robinson die Möglichkeit zur Führung. Die fiel kurz darauf aber doch

für die Moskitos – per Unterzahlfastbreak. Markus Busch stiebitze

Patrik Vogl die Scheibe, brach auf der linken Seite durch und sah den

mitgeeilten Kollegen Dean Beuker. Der versetzte Wild mit gekonnter

Scheibenannahme, wodurch der Abschluss mit der Rückhand unter die Latte

nur noch Formsache war. Mit ihrer gefälligen, forschen Spielweise

verdiente sich die Mannschaft den Spielstand zur Pause ohne Zweifel.

Noch ehe sich die Hausherren anschicken konnten, am Ergebnis

Korrekturen vorzunehmen, schlug Essen erneut zu. Im Powerplay war es

Verteidiger Toni Raubal, der die Scheibe im dritten Versuch unter Harti

Wild unterbringen konnte. Ferner konnten sich die EHC- Spieler über

Tson Mulocks Affinität zu rotem Metallgestänge bedanken. Der Essener

Topscorer traf am Ende eines blitzschnellen Konters zum zweiten Mal den

Torrahmen. Auch bei Torsten Heines Direktschuss fehlte nicht viel zum

0:3. Welch negative Spätfolgen eine mangelnde Ausbeute bester

Torgelegenheiten bisweilen mit sich bringt, ist hinlänglich bekannt. So

verwunderte das Anschlusstor des EHC München trotz fehlender Andeutung

kaum. Brent Robinson traf im Nachschuss ins leere Gehäuse. Doch Essen

liess sich nicht beirren und unterband einen Sturmlauf des Gegners wann

immer es nur ging. Eigene Angriffsaktionen innitierten die Gäste immer

nach Scheibengewinn mit Überfall artigen Gegenstössen. Als Robert Pell

Sekunden vor Ende des zweiten Abschnitts auf die Strafbank musste,

nutzte Dean Beuker die Überzahl zum wichtigen 1:3. Robbie Sandrock

hatte dem zweifachen Torschützen zu viel Raum gegeben. Der kanadische

Verteidiger war es auch, der – unfreiwillig – die Schuld am

vorentscheidenden 1:4 trug. Er rutschte im gegenerischen Drittel aus

und ermöglichte den Moskitos dadurch eine 2-1 Situation. Hierbei

entschied sich Boris Lingemann gegen das Abspiel, aber für den

trockenen Handgelenksschuss in die kurze Ecke. Harti Wild war

überrascht und seine Kameraden fortan auf der Verliererstrasse. Fast !

Denn eine derartige Demontage wollten die Gastgeber dann auch nicht

akzeptieren. Zehn Minuten vor dem Ende traf Rautert in den Winkel zum

2:4. Robinson minimierte den Rückstand bei numerischem Vorteil gar auf

einen Treffer. Dann aber traf der überragende Dean Beuker in der

Schlussphase mitten in das Herz der Münchner Aufholjagd. (or)


Tore: 0:1 (13:24) Beuker (Busch, 4-5), 0:2 (24:09) Raubal (Beuker,

5-4), 1:2 (33:25) Robinson (Gyori), 1:3 (39:40) Beuker (Mulock, 5-4),

1:4 (46:42) Lingemann (Busch), 2:4 (49:53) Rautert, 3:4 (54:16)

Robinson (Gyori, Rautert,5-4), 3:5 (58:24) Beuker (Strömberg, 5-4), 3:6

(59:48) Lingemann (5-6, ENG)


Schiedsrichter: Carsten Lenhart (Darmstadt)

Strafminuten:  München  14 + 10 (Rautrert)  -  Essen  10

Zuschauer: 1802

Spieler des Spiels: Dean Beuker



💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 2
René Rudorisch: Jeder Club mit geschlossener Halle kann nun aufsteigen

​Hallo Herr Rudorisch, im ersten Teil unseres Gespräches haben wir die abgelaufene Saison beleuchtet, heute geht es um die neue Spielzeit, die im September startet. ...

Dritte Spielzeit für den 20-Jährigen bei den Towerstars
Tim Gorgenländer bleibt in Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars konnten mit Stürmer Tim Gorgenländer den Vertrag für die kommende Saison verlängern und treiben so die Kaderplanungen für die neue Spielzei...

Zuletzt Co-Trainer bei DEL-Meister Eisbären Berlin
Craig Streu wird Cheftrainer der Selber Wölfe

Die Selber Wölfe haben mit Wunschkandidat Craig Streu den Posten des Head-Coaches besetzt. ...

Verteidiger soll Abwehr noch mehr Stabilität verleihen
Denis Shevyrin wechselt von Rosenheim nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenhe...

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 1
René Rudorisch: DEL2-Zuschauerzahlen verzeichnen deutliche Zuwächse

​Die zehnte Saison der DEL2 ist vorbei und hat einige überraschende Ergebnisse geliefert. Hockeyweb hatte die Gelegenheit, mit René Rudorisch, dem Geschäftsführer de...

Zweite U24-Stelle
Kevin Handschuh verlängert bei den Starbulls Rosenheim

​Mit Kevin Handschuh halten die Starbulls Rosenheim einen jungen Stürmer mit viel Entwicklungspotential in Rosenheim. ...

Zwei wichtiger Spieler für die Blue Devils
Weiden kann weiter auf Samanski und Ribnitzky zählen

Die Blue Devils Weiden können weiterhin auf Neal Samanski und Fabian Ribnitzky zählen. Sowohl der Stürmer als auch der Verteidiger besitzen einen gültigen Vertrag bi...

Zweiter Neuzugang kommt aus Iserlohn
Ravensburg Towerstars verpflichten Leonhard Korus

​Die Ravensburg Towerstars haben im Kader der Saison 2024/25 die inzwischen fünfte Position in der Defensive besetzt. Von den Iserlohn Roosters aus der DEL kommt Leo...