Null-Punkte-Wochenende für Riessersee

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ihre Mienen ließen nichts Gutes ahnen. Mit versteinerten Gesichtern und verkniffenen Lippen präsentierten sich Kim Collins und Ralph Bader auf der Pressekonferenz nach der 1:5-Niederlage gegen den EHC München. „Ich entschuldige mich bei den Zuschauern für die desolate Leistung unseres Teams,“ ließ der Garmischer Geschäftsführer wissen, und man konnte ahnen, wie verärgert er war.

Dabei begannen die Werdenfelser, nach der unnötigen Auswärtsniederlage in Weißwasser, gar nicht so schlecht. Sie setzten das Münchner Tor von Anfang an unter Druck und besaßen mehrere hochkarätige Chancen. Besonders der erste Sturm mit Bigam, Self und Guidarelli zeigte einige gute Kombinationen. Doch Münchens Aushilfsgoalie Jochen Reimer (Förderlizenz der DEG Metro Stars) ließ sich nicht bezwingen. Innerhalb von 46 Sekunden drehte dann das Spiel. Durch vier dumme und völlig unnötige Fouls schwächte sich der SCR selbst. Die Gäste ließen sich nicht lange bitten und nutzten die doppelte Überzahl zu zwei blitzsauberen Treffern.

Zu Beginn des mittleren Abschnittes keimte bei den heimischen Fans noch einmal Hoffnung auf: Brad Self traf im Nachschuss zum 1:2. Der Ausgleich schien nur noch eine Frage der Zeit, da leiste sich der SCR zwei haarsträubende und folgenschwere Abwehrfehler. Mit dem 4:1 war das Spiel für die Gäste praktisch entschieden und der letzte Treffer des EHC nur noch Ergebniskosmetik.

Gut 100 Münchner Fans feierten den souveränen Auswärtssieg ihres Teams, während die 1900 Riessersee-Anhänger nach Herzenslust pfiffen. Über die Gründe dieses Debakels darf nun gerätselt werden. Trainer Collins kritisierte vor allem die erfahrenen Spieler, die sich durch überflüssige Fouls, nachlässige Abwehrarbeit und mangelnde Chancenauswertung hervorgetan haben. Auf seine Mannen wartet jedenfalls eine unangenehme Woche: Verstärkte Videoanalysen und härteres Training hat Collins bereits angekündigt. Ob es unter Umständen sogar personelle Konsequenzen geben wird, ist noch unklar. Auch wenn sich SCR-Boss Bader unmittelbar nach dem Derby nicht gerade schmeichelhaft über seinen Stürmer Fredrik Davidsson geäußert hat. Allerdings scheinen die Schwachstellen beim SC Riessersee eher in der Abwehr als im Sturm zu liegen.

Am kommenden Wochenende geht es erst einmal nach Dresden, ehe ein weiteres kleines Derby gegen Ravensburg auf dem Programm steht. Genug Möglichkeiten für das Team, die Fans wieder zu versöhnen.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...

Sechste Spielzeit bei den Jokern
Joey Lewis bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem frisch gebackenen Familienvater Joey Lewis bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler erhalten, der schon lange seine Schlittschuhe für die Joker schnür...

Neuzugang aus Rostock
Jesse Dudas besetzt vierte Kontingentstelle bei Heilbronner Falken

​Mit dem kanadisch-ungarischen Angreifer Jesse Dudas können die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 präsentieren. Der Rech...

Top-Angreifer wechselt nach Bayreuth
Bayreuth Tigers holen Philippe Cornet aus Hämeenlinna

​Mit Philippe Cornet wechselte ein Stürmer zu den Bayreuth Tigers, der neben der Erfahrung aus 325 Einsätzen in der AHL auch auf gut 70 Einsätze in Norwegen sowie kn...

Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...