Norman Martens sichert Punkte

Foto: Robin TrettinFoto: Robin Trettin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Mannschaften gingen von Beginn an ein hohes Tempo, Dresden war bemüht, das Spiel schon in der neutralen Zone zu kontrollieren. In einem Unterzahlspiel der Gäste kam es nach einer torgefährlichen Situation zu einem kleinem Tumult vor dem Steelerss Kasten, was eine weitere Strafe wegen übertriebener Härte nach sich zog. Im folgenden Fünf zu Drei Powerplay ließen sich die Hausherren nicht lange bitten. Die Scheibe lief flüssig und Marc St.Jean (4.) konnte mit einem straffen Schuss von nahe der blauen Linie die Führung für sein Team erzielen. Die Ellentaler zeigten sich davon wenig beeindruckt und kamen in der neunten Minute zum Ausgleich, Chris St.Jaques ließ den Puck noch am Handschuh des Dresdner Goalies vorbei rutschen. Aber faktisch im Gegenzug stellte Norman Martens (9.) den alten Abstand wieder her, als er einen Abpraller versenkte. Dieser Spielstand sollte trotz größter Bemühungen beider Mannschaften bis zur 53. Minute Bestand haben. Zu diesem Zeitpunkt konnte ein Alleingang von wiederum Norman Martens nur unfair gestoppt werden, was durch einen Strafpenalty geahndet wurde. Diesen verwandelte der junge Stürmer selber sehr abgezockt mit einem platzierten Schuss ins rechte Eck. Die Eislöwen standen die letzten Spielminuten sicher und verwalteten das Resultat bis zum Schlusspfiff.

Die Dresdner gewannen ein Spiel, das von hohem Tempo und auch von zunehmender Härte geprägt war. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, ließen dem Gegner keinen Raum und nutzten Puckverluste für schnelle Konter. Die Bietigheim Steelers hätten durchaus auch die Chance gehabt, zu punkten, diese Hoffnung machten die Tore von Norman Martens zum richtigen Zeitpunkt zunichte. Der junge Stürmer spielt erst seit der Verletzung von Jan Zurek im ersten Block der Eislöwen und scheint sich dort pudelwohl zu fühlen, was seine Torausbeute der letzten zwei Spiele deutlich belegt. Er wurde verdientermaßen zum Spieler des Abends bei der Dresdner Mannschaft gewählt.



Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...

Sechste Spielzeit bei den Jokern
Joey Lewis bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem frisch gebackenen Familienvater Joey Lewis bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler erhalten, der schon lange seine Schlittschuhe für die Joker schnür...

Neuzugang aus Rostock
Jesse Dudas besetzt vierte Kontingentstelle bei Heilbronner Falken

​Mit dem kanadisch-ungarischen Angreifer Jesse Dudas können die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 präsentieren. Der Rech...

Top-Angreifer wechselt nach Bayreuth
Bayreuth Tigers holen Philippe Cornet aus Hämeenlinna

​Mit Philippe Cornet wechselte ein Stürmer zu den Bayreuth Tigers, der neben der Erfahrung aus 325 Einsätzen in der AHL auch auf gut 70 Einsätze in Norwegen sowie kn...

Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...