Niederlage in Spiel 1 - 3:5 gegen SchwenningenBietigheim Steelers

Niederlage in Spiel 1 - 3:5 gegen SchwenningenNiederlage in Spiel 1 - 3:5 gegen Schwenningen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Mannschaften begannen das erste Finalspiel recht ruhig und unspektakulär. Durch eine Zeitstrafe gegen Philipp Quinlan bekam der SERC früh Oberwasser, konnte seine numerische Überlegenheit nicht nutzen. Im Gegenzug lief sich Marcel Rodman nach schönem Unterzahl-Break in der Schwenninger Verteidigung fest. Wieder komplett hielten die Steelers sofort dagegen. Zwingende Torchancen blieben auf beiden zunächst Mangelware. Die größte Möglichkeit zur Bietigheimer Führung vergab PJ Fenton dessen Schuss nur knapp am Pfosten vorbeistrich. Die Wild Wings stellten mit dem Schlusspfiff zur ersten Pause selbst ein Bein und mussten nach Strafe gegen Stephan Meyer das zweite Drittel in Unterzahl beginnen.

Die Gäste aber ließen im Bietigheimer Powerplay keinen Treffer zu, schlugen dann aber in eigener Überzahl zu. Auf Zuspiel von Dan Hacker und Alex Leavitt traf Jason Pinnizotto zum 1:0 aus Schwenninger Sicht (24.). Beide Teams zogen das Tempo nun merklich an. Schwenningen wollte den zweiten Treffer und die Steelers unbedingt den Ausgleich, welcher den Steelers ebenfalls im Powerplay gelang. Markus Gleich schickte Chris St.Jacques auf die Reise. Dieser ließ Ex-Steeler Sinisa Martinovic mit einem trockenen Schuss keine Chance (33.). Matt MacKay brachte seine Mannschaft wieder in Front als er einen Abpraller noch über die Linie stochern konnte (37.). In eigener Unterzahl legte Schwenningen dann nach. Joey Vollmer wirkte beim eigentlich haltbaren Schuss von Rob Hennigar etwas unglücklich und kassierte den 1:3 Pausenstand (38.).

Beide Mannschaften kamen mit viel Aggressivität und Tempo zurück aufs Eis. Die Wild Wings wollten die Partie möglichst sofort entscheiden. Doch die Steelers gaben nicht auf und kämpften, fanden aber gegen die defensiv sehr gut eingestellten Schwenninger kein durchkommen. Diese trafen in der 49. Spielminute, nach Zuspiel von Mirko Sacher zum
vielleicht vorentscheidenden 4:1. Vorentscheidend?- Nicht ganz. Es ging munter weiter mit dem Tore schießen. Silo Martinovic konnte den Schuss von Florian Schnitzer nur prallen lassen. Mark Heatley ließ sich nicht lange bitten und staubte zum 2:4 ab (51.). Drei Minuten vor Spielende machten die Gäste dann den Sack zu. Auf Zuspiel von Peter Boon und Dan Hacker traf Alex Leavitt zum entscheidenden 5:2 (58.). Der Treffer von René Schoofs  zum 3:5 hatte in diesem Fall nur noch statistischen Wert (59.).

Nico Zimmermann wird lizenziert
Drew Melanson bleibt bei den Bayreuth Tigers

Der am 22. Oktober dieses Jahres nachverpflichtete US-Amerikaner Drew Melanson, der zunächst einen vierwöchigen Try-Out-Vertrag unterschrieben hatte, wird weiter für...

Der Kapitän verletzt sich am Oberkörper
Löwen Frankfurt sechs Wochen ohne Adam Mitchell

Die Löwen Frankfurt müssen sechs Wochen auf Adam Mitchell verzichten. Der Kapitän verletzte sich im Spiel gegen Ravensburg am vergangenen Freitag am Oberkörper....

31-jähriger kommt von den Allen Americans
Ravensburg Towerstars holen erfahrenen Stürmer Shawn O'Donnell

Auf der Suche nach einem ausländischen Stürmer sind die Ravensburg Towerstars fündig geworden. Sie verpflichteten mit Shawn O´Donnell einen erfahrenen Angreifer, der...

Der Stürmer kommt von den Lausitzer Füchsen
Jake Ustorf wird Teil des EHC Freiburg

Mit dem 22-jährigen Jake Ustorf haben die Wölfe einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Der Sohn des fünfmaligen Deutschen Meisters, Stefan Ustorf, kommt vom ...

Darren Mieszkowski und Stephen MacAulay im Interview nach dem Spiel
Löwen Frankfurt siegen im Duell auf Augenhöhe

​4:3 nach Verlängerung für die Löwen Frankfurt hieß das Endergebnis, das in der Punkteaufteilung genauso gerecht erscheint: Zwei Punkte blieben am Main, einer ging m...

Stürmer verlässt die Eispiraten Crimmitschau
Patrick Klöpper kehrt zu den Kassel Huskies zurück

Angreifer Patrick Klöpper verlässt die Eispiraten Crimmitschau. Der Club und der 25-Jährige haben sich darauf verständigt, den Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen...

Meistertrainer Rich Chernomaz kehrt zurück
Ravensburg Towerstars trennen sich von Tomek Valtonen

​Kurz vor dem Wiedereinstieg in das Trainingsprogramm nach dem freien Länderspielwochenende haben sich die Ravensburg Towerstars und Cheftrainer Tomek Valtonen in be...

Verteidiger kehrt an alte Wirkungsstätte zurück
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ty Wishart

Die Eispiraten Crimmitschau haben kurz nach dem Ende der Länderspielpause noch einmal auf dem Transfermarkt reagiert und einen alten Bekannten unter Vertrag genommen...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 22.11.2019
Kassel Huskies Kassel
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EV Landshut Landshut
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Sonntag 24.11.2019
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EV Landshut Landshut
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2