Nico Pyka: Karriere-Aus!

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 33-Jährige hatte im Dezember 2009 im Training bei seinem Klub Dresdner Eislöwen eine Trümmerfraktur oberhalb des rechten Ringfingers erlitten, musste drei Mal operiert werden und quälte sich den Sommer über in der Reha für sein Comeback. Doch der nicht bestandenen Belastungstests der verletzten Hand machen eine Fortführung seiner Profi-Karriere unmöglich.

Pyka begann seine Eishockey-Laufbahn 1994 bei seinem Heimatklub Eisbären Berlin, zu denen er 1999, nach einem zweijährigen Intermezzo in Nordamerika, zurückkehrte. 2003 wechselte er zu den Adler Mannheim, mit denen er 2005 den Eisbären im DEL-Finale unterlag. Weitere Stationen waren die Iserlohn Roosters sowie die Heilbronner Falken. Bei seinem letzten Klub, dem Zweitligisten Dresdner Eislöwen wird Pyka abseits des Eises verbunden bleiben.

Torjäger verlässt die Crocodiles Hamburg
EHC Freiburg testet Stürmer Brad McGowan

​Auf der Suche nach einem torgefährlichen Angreifer ist der EHC Freiburg in Hamburg fündig geworden: Vom Oberligisten Crocodiles Hamburg kommt der Kanadier Brad McGo...

Italo-Kanadier war zuletzt in Asiago tätig
Scott Beattie ist neuer Cheftrainer der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Scott Beattie als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 50-Jährige war vor seinem Wechsel in die DEL2 für Asiago Hockey in der Alps Hockey Leag...

Abschied von Miner Barron
Antti Kauppila bleibt beim EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg arbeitet weiter an Umstellungen auf dem Eis, um stabil in die entscheidende Phase der Saison zu gehen: Eine wichtige Personalie steht nun ebenso fe...

Stürmer muss nach Niederlage gegen Kaufbeuren gehen
Kassel Huskies beurlauben Tyler Gron

​Bereits nach der Niederlage gegen Kaufbeuren deutete Tim Kehler, der Trainer der Kassel Huskies, personelle Konsequenzen an, nun trafen die Verantwortlichen die Ent...

Punktbester Verteidiger der DEL2
Löwen Frankfurt verlängern mit Max Faber

Die Löwen Frankfurt treiben die Kaderplanungen für die Zukunft weiter voran. Max Faber bleibt in der Mainmetropole. Der punktbeste Abwehrspieler der DEL2 hat seinen ...

Neuzugang aus Sheffield
Dresdner Eislöwen verpflichten Stefan Della Rovere

​Die Dresdner Eislöwen haben Stefan Della Rovere verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Kanadier wechselt von den Sheffield Steelers aus der britischen Topliga EIHL an...

Zuletzt in Corpus Christi – Vertrag bei den Adlern Mannheim
Heilbronner Falken lizenzieren Torhüter Florian Mnich

​Die Heilbronner Falken begrüßen einen neuen Torhüter in ihrem Kader. Ab sofort wird Goalie Florian Mnich am Trainings- und Spielbetrieb der Heilbronner Falken teiln...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!