Nico Oprée kehrt aus Crimmitschau zurück Nächste Verpflichtung in Frankfurt unter Dach und Fach

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nico Oprée erhält einen Einjahresvertrag und wird mit Rückennummer 72 auflaufen.

In der vergangenen Spielzeit absolvierte der gebürtige Kölner 56 Spiele für die Eispiraten Crimmitschau in der DEL2, in denen er ein Tor erzielte und weitere acht Vorlagen gab.

Löwen-Sportdirektor Rich Chernomaz zur Verpflichtung: „Nico ist ein talentierter, vielseitig einsetzbarer Spieler, der unserem Kader die nötige Tiefe verleiht, um in der DEL2 zu bestehen. Wir schätzen ihn überdies aufgrund seiner einwandfreien Arbeitseinstellung und seiner charakterlichen Eigenschaften als Team-Player, wovon wir uns im Aufstiegs-Jahr überzeugen konnten. Daher freuen wir uns, dass er wieder als Löwe auf das Eis gehen wird.“

Nico Oprée freut sich über seine Rückkehr an die ehemalige Wirkungsstätte: „Der Kontakt nach Frankfurt ist nie abgerissen, umso mehr freue ich mich auf die Chance, mich hier erneut zu beweisen zu können. Dank der vielen Eiszeit in Crimmitschau in der vergangenen Spielzeit konnte ich mich weiterentwickeln, wofür ich sehr dankbar bin. Nun möchte ich nach dem Aufstieg im Jahr 2014 den nächsten Erfolg mit dem dem Löwen-Team feiern.“

Nico Oprée begann seine Karriere im Nachwuchs der Kölner Haie. Im Jahr 2010 feierte der Verteidiger sein Debüt als Profi im Trikot der Füchse Duisburg, dem damaligen Kooperations-Partner der Kölner Haie.

Bis zum Jahr 2013 absolvierte er die Mehrzahl seiner Einsätze im Oberliga-Team der Füchse und kam darüber hinaus zu zwei DEL-Einsätzen für die Haie . Im Sommer 2013 schloss er sich schließlich den Löwen Frankfurt an und ist nun nach einer Saison in Crimmitschau wieder zurück in Frankfurt.