Nicklas Mannes wechselt zu den Bayreuth TigersNeuzugang für die Defensive

Nicklas Mannes (rechts) wechselt vom EC Bad Nauheim zu den Bayreuth Tigers. (Foto: dpa/picture alliance)Nicklas Mannes (rechts) wechselt vom EC Bad Nauheim zu den Bayreuth Tigers. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seine Eishockey-Ausbildung genoss er dabei nahe seiner Geburtsstadt Ratingen bei der DEG und für etwas mehr als eine Saison bei den Kölner Haien, bevor er zurück nach Düsseldorf wechselte und dort auch seine ersten Einsätze in der DEL erhielt.

Der 1,86 Meter große und 85 Kilogramm schwere Linksschütze sucht eine neue Herausforderung, nachdem die Einsatzzeiten zuletzt nicht die waren, die er sich selbst vorgestellt hat. „Als junger Spieler wünsche ich mir Eiszeit und die hatte ich in der näheren Vergangenheit nicht so, wie es wichtig ist um weiter voranzukommen. Deshalb der Schritt, sich den Tigers anzuschließen“, erklärt Mannes seine Wechsel während der laufenden Saison. „Bayreuth als Stadt kenne ich bisher nicht. Ich war nur zu Spielen mit Nauheim da. Aber natürlich kenne ich Petri gut, unter dem ich zwei Jahre gespielt habe und einige der jungen Spieler im Kader sind mir aus der Junioren-Nationalmannschaft bekannt. Deshalb werde ich mich sicher schnell eingewöhnen“.

Der angesprochene Kujala hält einiges vom neuen Tigers-Akteur: „Nicklas ist ein junger und sehr talentierter Verteidiger, ein guter Schlittschuhläufer, der auch in der Offensive Stärken hat. Als wir im letzten Jahr mit Bad Nauheim über einen längeren Zeitraum mit nur fünf Verteidigern agieren konnte, hat eine große Rolle gespielt.

Nicklas Mannes erhält einen Vertrag für die aktuelle Spielzeit. Seinen ersten Einsatz für die Tigers wird der junge Verteidiger noch nicht an diesem Wochenende verzeichnen. Voraussichtlich gegen Bietigheim am kommenden Dienstag oder an dem darauffolgenden Wochenende geht Mannes dann für die Tigers aufs Eis.