Nick Walters stößt zum Kader der Kassel HuskiesVorbereitungsprogramm erweitert

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Verantwortlichen beider Teams einigten sich nun unabhängig von einer Förderlizenz-Kooperation auf diesen Termin. Das ursprünglich für diesen Tag geplante Testspiel gegen die Füchse Duisburg findet somit nicht statt. „An dieser Stelle möchten wir uns ausdrücklich bei den Verantwortlichen der Füchse für ihr Entgegenkommen bedanken“, erklären die Huskies.

Darüber hinaus empfangen die Schlittenhunde am Freitag, 7. September, um 19:30 Uhr die Heilbronner Falken. Dabei könnte es unter anderem zu einem Wiedersehen mit Huskies-Eigengewächs Mirko Pantkowski sowie Alex Lambacher kommen; beide Ex-Huskies sind in der kommenden Saison für die Falken spielberechtigt. Auch für Marcel Melichercik, den neuen Schlussmann der Schlittenhunde, wird das Duell ein Besonderes werden, schließlich hütete der Slowake noch in der letzten Spielzeit das Falken-Tor. Der Eintritt für das zusätzlich vereinbarte Test-Heimspiel ist in der Dauerkarte enthalten.

Ledlin geht, Walters kommt

Auch auf dem Personalsektor gibt es Neuigkeiten zu vermelden. Mark Ledlin überraschte die Verantwortlichen mit einer über die sozialen Medien veröffentlichte Erklärung, seine Karriere beenden zu wollen. Geschäftsführer Joe Gibbs: „Mark hat bei uns einen Vertrag unterschrieben, weswegen wir natürlich fest mit ihm geplant haben. Wir hätten uns gewünscht, dass er zunächst das Gespräch mit uns gesucht hätte, anstatt den Weg über die Öffentlichkeit zu gehen. Die vertragliche Situation gilt es noch zu lösen, dennoch werden wir ihm natürlich keine Steine in den Weg legen und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.“

Bereits Ende Juli wird Nick Walters in Kassel seine Zelte aufschlagen, die angestrebte feste Verpflichtung und automatische Lizenzierung für den DEL2-Spielbetrieb ist jedoch von seiner Staatsbürgerschaft abhängig – der Anspruch des Kanadiers auf einen deutschen Pass wird noch geprüft. Der 24-Jährige absolvierte bereits die letzte Saison in Europa, als er für die Odense Bulldogs in Dänemark auflief. Er soll der Abwehr der Schlittenhunde zusätzliche Stabilität verleihen. „Ich bin ein Verteidiger, der über die Härte ins Spiel kommt, versuche immer, meine Checks zu Ende zu fahren und in Unterzahl jede Menge Schüsse zu blocken“, sagt Walters über sich selbst. Krüger und Schirmacher bleiben an Bord

Mit Tim Lucca Krüger und Bastian Schirmacher werden zwei Kasseler Eigengewächse weiterhin zum Huskies-Rudel gehören. Die beiden 20-jährigen Stürmer sammelten bereits in der letzten Saison Eiszeit in der DEL2 und erhalten nun die Chance, sich auf Profiniveau weiterzuentwickeln.

Zuletzt in Halle
Tryout für Adam Poldruhák bei den Bayreuth Tigers

​Neu bei den Bayreuth Tigers: Adam Poldruhák, 22-jähriger Verteidiger aus der Slowakei, nimmt ab sofort am Trainings- und Spielbetrieb der Bayreuth Tigers teil. ...

Förderlizenzspieler kommt von den Fischtown Pinguins
Christoph Körner spielt für die Eispiraten Crimmitschau

​Christoph Körner wird im Zuge der Kooperation zwischen den Eispiraten Crimmitschau und den Fischtown Pinguins ab sofort im Sahnpark auflaufen. Der 21-jährige Flügel...

Beruf und Familie gehen vor
Alexander Janzen verlässt den Deggendorfer SC

​Nach zuletzt zwei sportlichen Erfolgserlebnissen in der DEL2 muss der Deggendorfer SC einen Abgang bekanntgeben. Mit Alexander Janzen verlässt ein langjähriger Leis...

Versteigerung nach den Oktoberspielen
Deggendorfer SC spielt im Oktober in Pink

​Zusammen mit dem Mammazentrum des Klinikums Deggendorf unterstützt der Deggendorfer SC die Pinktober-Kampagne, in der auf das Thema Brustkrebs aufmerksam gemacht we...

ESV Kaufbeuren holt drei Punkte in der Wetterau
Weiterer Dämpfer für den EC Bad Nauheim

​Der EC Bad Nauheim verlor sein Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren vor nur 1488 Zuschauern mit 3:5. In der einzigen DEL2-Partie am Dienstagabend hatte das Team von T...

Deggendorf holt erste Punkte, Bayreuth Tabellenletzter
Lausitzer Füchse und Ravensburg Towerstars sind Teams der Stunde

​Am sechsten Spieltag der DEL2 konnten die Lausitzer Füchse ihre Spitzenposition behaupten. Die Lausitzer siegten gegen die Dresdner Eislöwen mit 1:0. Dicht dahinter...

Tore satt, aber Zuschauer Mangelware am Freitagabend
Weißwasser grüßt von oben – Deggendorf weiter punktlos

​Die Lausitzer Füchse fühlen sich sehr wohl: Nach einem 3:2-Verlängerungssieg in Bad Nauheim grüßen die Ostdeutschen vom Platz an der Sonne. Dicht dahinter folgen di...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!