Nichts ist wie es war beim Kampf um PunkteDEL2 Vorschau 15.Spieltag 1/2

Fehlt dem EHC Freiburg: Nikolas Linsenmaier - Foto: Imago/Rosenkaritz/Eibner-PressefotosFehlt dem EHC Freiburg: Nikolas Linsenmaier - Foto: Imago/Rosenkaritz/Eibner-Pressefotos
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im vorgezogenen Spiel des 15. Spieltages trifft der Tabellendreizehnte EHC Freiburg auf den Zehnten ESV Kaufbeuren. Es wird für alle Beteiligten kein leichter Eishockeyabend werden, denn er wird ganz im Zeichen von Nikolas Linsenmaier stehen. Der Topscorer der Breisgauer liegt nach einem brutalen Übergriff mit einem Schädelbasisbruch im Krankenhaus und wird seinem Team auf unbestimmte Zeit ausfallen. Als Zeichen der Sympathie und Unterstützung werden zum Einlauf der Mannschaft 2000 Plakate mit dem Konterfei des Spielers in die Höhe gehalten. Aus Respekt werden die Freiburger zudem auf das Tragen des Goldhelmes verzichten, was übrigens von der DEL2-Ligenleitung ausdrücklich genehmigt wurde. Außerdem wird am Abend auch eine Spendenaktion für ein schwer krankes Mädchen stattfinden, die von EHC-Spieler Tobias Bräuner und seiner Frau initiiert wurde. Sein Debüt im Wölfe-Dress gibt Jonathan Boutin. Der Torhüter gehörte in der Vergangenheit zu den besten Goalies der 2.Bundesliga. Zuletzt stand der 30-Jährige bei den Lausitzer Füchsen unter Vertrag, bekam dort aber kein neues Angebot mehr. Außerdem hat Verteidiger Milos Vavrusa unter der Woche die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten und fällt nicht mehr unter das Ausländerkontingent. Daher wird Iivo Hokkanen im Sturm auflaufen, Vladimir Kames wir dagegen auf als überzähliger Kontingentspieler nicht ins Geschehen eingreifen.

Auf Seiten des ESV Kaufbeuren hat sich die personelle Notsituation entspannt. Stefan Vajs kehrt wieder zwischen die Pfosten zurück, auch Chris St.Jaques und Michale Baindl werden der Offensive wieder mehr Durchschlagskraft geben. Zudem werden von Kooperationspartner ERC Ingolstadt Verteidiger Simon Schmidt und Stürmer Marc Schmidtpeter den Kader verstärken.

In der Tabelle trennen beide Mannschaften bereits acht Punkte und auch offensiv liegen Welten dazwischen. Während sich bei den Bayern mit einer Tordifferenz von minus vier Offensive und Defensive in etwa die Waage halten, ist es bei den Wölfen mit -27 deutlich prekärer. Dabei haben die Breisgauer fast doppelt so viel Tore kassiert wie selber geschossen. In den Special-Teams sind die Joker in beiden Bereichen an der untersten Stelle der Tabelle zu finden, die Freiburger sind zudem jedoch wesentlich disziplinierter und kassieren weniger Strafzeiten.

EHC Freiburg – ESV Kaufbeuren

Tabellenplatz: Freiburg: 13.; Kaufbeuren: 10.;

Topscorer: Kaufbeuren: Max Schmidle (19)

Schiedsrichter: Georg-Rainer Köttstorfer

Die Meinung von ESVK-Trainer Mike Mueller: "Wir spielen am Wochenende gegen zwei direkte Konkurrenten in der Tabelle. Wir müssen über die komplette Spielzeit sehr konzentriert und mit viel Power zu Werke gehen, um die beiden Spiele schlussendlich für uns entscheiden zu können. Glücklicherweise können wir wieder mit vier kompletten Sturmreihen agieren und auch in der Verteidigung lichtet sich die Personalsituation durch die Rückkehr von Martin Heider wieder etwas."

Unsere Meinung: Der ESVK ist kadermäßig wieder gut besetzt. Die Freiburger spielen für ihren schwer verletzten Mannschaftskollegen und Goalie Jonathan Boutin wird es allen zeigen wollen. Für die Wölfe gibt es drei Punkte.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Sechste Spielzeit für den 34-jährigen US-Boy
Ravensburg Towerstars verlängern mit Robbie Czarnik

Robbie Czarnik, einer der erfolgreichsten Stürmer der DEL2 in den vergangenen Jahren, wird auch in der kommenden Saison für die Ravensburg Towerstars stürmen. ...

Zwei vielversprechende 18-jährige Talente
Zwei Youngster für die Kassel Huskies

Die Kassel Huskies nehmen mit Clemens Sager und Ben Stadler zwei U-21-Föderspieler unter Vertrag....

Erfahrung von über 200 DEL-Spielen
EHC Freiburg verpflichtet Maximilian Leitner

Mit dem 23-jährigen Maximilian Leitner können die Wölfe einen sehr talentierten Verteidiger für die kommende Saison verpflichten.....

Erfahrener Verteidiger mit DEL-Erfahrung
Toni Ritter verlängert mit den Lausitzer Füchsen

Der 34-jährige Toni Ritter geht in seine vierte Saison in Folge bei den Lausitzer Füchsen. ...

Talentierter Torhüter aus eigener U20-Mannschaft
Michael Karg wird dritter Torhüter beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem 19 Jahre alten Torhüter Michael Karg steigt ein weiteres Nachwuchstalent des ESV Kaufbeuren zu den Profis in die DEL2-Mannschaft auf. ...

30-jähriger Kanadier mit Scorerqualitäten
Selber Wölfe verstärken sich mit Josh Winquist

​Die Selber Wölfe sichern sich für die kommende Saison die Dienste von Josh Winquist. Der Kanadier stößt als punktbester Spieler vom dänischen Vizemeister Esbjerg En...

Meister Regensburg zum Auftakt am 13. September gegen Landshut
DEL2-Spielplan im Livestream bei Sportdeutschland.TV ausgelost

Der neue Streaming-Partner Sportdeutschland.TV hat am Dienstag in einem kostenlosen Livestream den vorläufigen Spielplan der DEL2-Saison 2024/25 ausgelost und die Pr...

22-jähriger Verteidiger kommt aus Frankfurt
Simon Gnyp wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Es geht in den Endspurt der Kaderplanung. Mit dem 22-jährigen Simon Gnyp verpflichten die Starbulls Rosenheim den letzten Verteidiger. Gnyp wechselt nach einem Jahr ...