Neuerungen zur kommenden Saison der Zweiten Eishockey Bundesliga

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auf der am letzen Samstag stattfindenden ESBG Tagung in München wurden

zahlreiche Änderungen zur neuen Saison 2006/2007 fixiert. Folgende

Modifikationen wurden seitens der anwesenden Vertreter der jeweiligen Vereine

beschlossen:

 

- Die Zahl der Ausländischen Spieler auf dem Spielberichtsbogen wird per

freiwilliger Selbst-beschränkung von sechs auf fünf Kontingentspieler reduziert.

Weiterhin dürfen maximal zehn Spieler über 23 Jahre eingesetzt werden.

 - Hinsichtlich der Förderlizenzregelung gilt ab sofort die bereits

zwischen DEL und Bundes-liga geltende Praxis auch zwischen Bundesliga und

Oberliga. Zweitligaspieler unter 23 Jah-ren können damit auch in der Oberliga

spielberechtigt sein.

 

- Die kommende Saison besteht wieder aus 26 Spieltagen, die einzelnen

Paarungen werden die nächsten Wochen veröffentlicht. Die Teams auf den Plätzen

eins bis acht spielen in den Play-offs (Viertelfinale: "best of seven, ab

Halbfinale: "best of five" den Meister aus. Für den Neunten und Zehnten der

Hauptrunde ist die Saison beendet und die automatische Qualifikation für die

kommende Bundesligasaison gewährleistet. Der Elfte gegen den Vierzehnten und der

Zwölfte gegen den Dreizehnten Spielen in einer "best of seven" Runde die

Absteiger aus.

 

- Eine weitere Neuerung betrifft die Verlängerung: Analog NHL und DEL

dürfen in der "over-time" zukünftig nur noch vier Feldspieler pro Team

eingesetzt werden. Vor dem Penaltyschießen werden die mittleren Eisbahnen neu

aufbereitet. Im letzten Spiel einer Play-off bzw. Play-down Serie entfällt das

Penaltyschießen und es entscheidet das "golden goal". (Quelle esvk.de)