Neuer Sturmtank für die Indians

Erster Neuzugang der IndiansErster Neuzugang der Indians
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die EC Hannover Indians haben einen neuen Stürmer verpflichtet. Von den Oklahoma City Blazers

aus der Central Hockey League wechselt D.J. Jelitto nach Hannover, unterschrieb dort einen

1Jahres-Vertrag.

Jelitto hat deutsche Vorfahren, bekommt daher noch vor der Saison seinen deutschen Pass und

belastet das Ausländerkontingent nicht. Der 1,84 Meter große Linksschütze feiert am Ende des

Monats seinen 25jährigen Geburtstag.

Indians-Coach Craig Streu plant ihn als Flügelstürmer an der Seite von Kyle Doyle und Jamie

Chamberlain ein. Streu: „D.J. ist groß, körperlich stark, gut vor dem Tor und sehr versiert an der

Scheibe. Er wird eine wichtige Rolle bei uns spielen.“

Bis zur Vertragsunterschrift war es ein langer Weg, denn Jelitto hatte auch Angebote aus der

Deutschen Eishockey Liga. Streu: „Durch die Möglichkeit als Deutscher aufzulaufen, ist D.J.

natürlich auch für die DEL interessant. Finanziell waren die Angebote von dort sicher attraktiver,

aber für ihn ist es wichtig, dass er sich in seinem ersten Jahr in Deutschland weiterentwickelt,

Verantwortung übernimmt und auch in den Specials-Teams spielt. Das hat er schließlich auch

so gesehen.“

Jelitto, dessen Vorname ausgesprochen Dirk Junior lautet, trainiert trotz Sommerpause schon

intensiv – und das auf „eigenem“ Eis. Zusammen mit seinem Vater hat er in der Nähe von seinem

Wohnort Salt Lake City die Eisfläche im dortigen Stadion aufgebaut. Seine Beziehung zu

Hannover ist bereits recht ordentlich: Er hat Verwandte in Niedersachen und ist ein Fan der

Scorpions. Aber er meint hierbei natürlich die Rockband.