Neue Nummer eins in Essen

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Den Spekulationen der letzten Wochen zufolge sollte in der kommenden

Saison entweder Greg Gardner aus Bremerhaven oder ein finnischer Keeper

das Gehäuse der Essener Moskitos hüten. Dem ist nun nicht so, mit Peter

Aubry zauberten Trainer und Vorstand einen im Umfeld recht unbekannten

Mann aus dem Hut. Der 29-jährige Kanadier Peter Aubry wechselt aus der

englischen Top-Liga von den Cardiff Devils an den Essener Westbahnhof

und war wohl derjenige Keeper unter insgesamt vier Torleuten, der

Trainer Jari Pasanen am meisten beeindrucken konnte. Intensiv hatte sich

der Coach in den letzten Wochen um den 1,90 Meter großen Mann bemüht und konnte ihn

für sein neues Team als Nummer-eins-Goalie gewinnen.

„Ich habe sehr viele Informationen über die Torhüter eingeholt und

insbesondere bei Peter waren die Aussagen deckungsgleich positiv. Er hat

allerbeste Referenzen und einen sehr guten Ruf. Darüber hinaus habe ich

viel ihm gesprochen und ihn auch in Berlin persönlich getroffen.

Peter will nach Deutschland wechseln, ist sehr motiviert und möchte sich

für höhere Aufgaben qualifizieren. Er ist ein akribischer Arbeiter und

damit auch ein Vorbild für Backup-Goalie Benjamin Voigt und das gesamte

Team. Er ist technisch hervorragend und wird ein stabiler Rückhalt

für unsere junge Verteidigung sein“, erklärt Jari Pasanen die

Beweggründe für seine Entscheidung.

Der 91 Kilogramm schwere Aubry wurde am 19. Mai 1977 in Windsor, Ontario in Kanada

geboren und lag bei seinen bisherigen Teams mit seiner Fangquote

beständig im oberen Bereich. Seine Karriere begann er beim Collegeteam Mercyhurst

Lakers in der NCAA-Liga Atlantic Hockey, um über die Stationen Johnstown Chiefs/ECHL, Saint John Flames/AHL, Elmira Jackals/UHL und Alaska Aces/ECHL auf die

britische Insel zu wechseln. Mit den Elmira Jackets konnte er das Finale

der UHL erreichen, mit Alaska scheiterte er in der ECHL am späteren

Kelly-Cup-Gewinner Trenton Titans. Auch mit seinem letztjährigen Team,

den Cardiff Devils, konnte er den vierten Platz erreichen. Damit haben

die Moskitos drei von fünf Kontingentstellen besetzt, die letzten beiden

Lizenzen dürften jeweils an einen Verteidiger und an einen Stürmer gehen.

Zeitgleich mit der Verpflichtung ihrer neuen Nummer eins gaben die

Moskitos den Termin für die nächste Jahreshauptversammlung bekannt. Die

Versammlung, bei der unter anderem auch Neuwahlen des Vorstands

stattfinden sollen, wird am 14. August ab 20 Uhr stattfinden und zwar

voraussichtlich im Cinemaxx-Kino am Berliner Platz. Der späte Termin der

Jahreshauptversammlung, der bereits fast mit der geplanten

Saisoneröffnung zusammenfällt, liegt wohl zum einem an der Vorbereitung

dieser Veranstaltung. Nach der Ausgliederung der Profiabteilung in die

neu gegründete GmbH bedurfte es gewisser rechtlicher und

organisatorischer Grundlagen. Zum anderen kollidierte ein ursprünglich

im Juni geplanter Termin mit dem frühen Ferienbeginn in NRW sowie

mit der Fußball-Weltmeisterschaft. (uvo)