Neu: Löwen Frankfurt und SC Riessersee als DoppelspitzeDEL2 Kompakt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

39 Tore bekamen die Zuschauer an diesem Spieltag geboten, die meisten Treffer fielen in Bremerhaven und in Frankfurt. Ein verwandelter Penalty leitete den Sieg der Starbulls Rosenheim gegen den EHC Freiburg ein. Einen harten Kampf bot der ESV Kaufbeuren dem aktuellen Meister und musste sich erst in der Verlängerung geschlagen geben. Die Bayern haben damit weiterhin in jedem Heimspiel gepunktet. Bad Nauheim konnte gegen Schlusslicht Heilbronner Falken einen weiteren Dreier einfahren und sich auf dem achten Platz vorarbeiten. Die Dresdner Eislöwen bleiben zu Hause weiterhin ungeschlagen. Neuzugang Mark Cullen steuerte bei seinem Debüt einen Treffer bei. Bremerhavens Neuzugang Radek Havel flog dagegen mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe vorzeitig vom Eis, sein Team unterlag den Ravensburg Towerstars mit 2:5. Die Oberschwaben konnten auf ein funktionierendes Powerplay und einen mit drei Toren äußerst treffsicheren Mathieu Tousignant vertrauen. Den vierten Sieg in Folge feierte der SC Riessersee, was die Bayern punktgleich mit den Löwen Frankfurt auf den zweiten Tabellenplatz brachte. Ganz vorn befinden sich nach dem Sieg über die Lausitzer Füchse nun die Löwen Frankfurt.

ESV Kaufbeuren – Bietigheim Steelers 2:3n.V. (1:2; 1:0; 0:0;0:1)

Torschützen Kaufbeuren: Oppolzer, Woidtke; Bietigheim: Pinizzotto, Sommerfeld, Wrigley;

Strafen: Kaufbeuren: acht; Bietigheim: zehn;

Zuschauer: 1416

Schiedsrichter: Lasse Kopitz

EC Bad Nauheim – Heilbronner Falken 3:1 (1:1; 2:0; 0:0)

Torschützen Nauheim: Frosch, Pauli, Cameron; Heilbronn: Gelke

Strafen: Nauheim: 24 plus fünf plus zwanzig Dusan Frosch (Hoher Stock); Heilbronn: 14

Zuschauer: 1831

Schiedsrichter: Alexander Singer

Löwen Frankfurt – Lausitzer Füchse 5:0 (2:0; 1:1; 2:0)

Torschützen Frankfurt: C. Breitkreuz, Tomassoni, B. Breitkreuz, Mazzolini, Card; Weisswasser: Lavallee

Strafen: Frankfurt: sechs plus zehn Norman Martens; Weisswasser: sechs;

Zuschauer:3386

Schiedsrichter: Robert Paule

Dresdner Eislöwen – Kassel Huskies 4:3 n. P. (0:0; 1:2; 2:1; 0:0; 1:0)

Torschützen Dresden: Kramer, Macholda (2), Cullen; Kassel: Klinge, Merl, Meilleur;

Strafen: Dresden: zehn; Kassel: 14;

Zuschauer: 2010

Schiedsrichter: Michael Klein

Starbulls Rosenheim – ECH Freiburg 4:0 (0:0; 2:0; 2:0)

Torschützen Rosenheim: McNeely, Frank, Vallorani;

Strafen: Rosenheim: zehn; Freiburg: vier;

Zuschauer: 2295

Schiedsrichter: Ulrich Hatz

SC Riessersee – Eispiraten Crimmitschau 4:2 (2:1; 1:1; 1:0)

Torschützen Garmisch: Heatley, Schultz, Beck, Wilhelm; Crimmitschau: Heinisch, Gollenbeck;

Strafen: Garmisch: zwei; Crimmitschau: zwei;

Zuschauer: 1607

Schiedsrichter: Carsten Lenhart

Fischtown Pinguins – Ravensburg Towerstars 2:5 (0:0; 1:3; 1:2)

Torschützen Bremerhaven: McPherson, Stieler; Ravensburg: Tousignant (3), Kron, Krestan;

Strafen: Bremerhaven: zehn plus zehn Tim Miller plus fünf plus zwanzig Radek Havel (Check gegen die Bande); Ravensburg: acht plus zehn Brandon MacLean (Check gegen den Kopf)

Zuschauer: 2694

Schiedsrichter: Alfred Hascher/Georg-Rainer Köttstorfer

Auswertung der ESIKRSITALLKUGEL-Prognosen:

-Die Zuschauer werden am Freitag 41 Tore zu sehen bekommen

Knapp daneben, es waren nur 39…

-Am Freitag werden drei Teams auswärts punkten, aber nur eines wird das Eis als Sieger verlassen

Bietigheim, Kassel und Ravensburg haben auswärts gepunktet, aber trotzdem haben zwei Teams gewonnen

-Die Wölfe Freiburg werden aus den Top Six rutschen

Da lagen wir richtig…

-Die Dresdner Eislöwen dafür in die Top Six vorstoßen

Fast, die Sachsen stehen jetzt auf dem 7.Platz

-Die Löwen Frankfurt werden die meisten Tore schießen

Das haben sie, allerdings schossen die Ravensburg Towerstars genau so viele