Nauheimer Sonderzug verspricht Eishockey-Fest in DresdenDEL2 Vorschau 27. Spieltag

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Duell Tabellenführer gegen Schlusslicht – Trio kämpft um Platz drei – Nauheimer Sonderzug rollt mit über 500 Fans nach Dresden – Ravensburg will Revanche in Kaufbeuren genau wie Frankfurt gegen Freiburg – Debüt der Neuzugänge in Dresden und Weisswasser – Füchse kämpfen um die Wende

 Die Ansetzungen des 27. Spieltages:

Bietigheim Steelers – Kassel Huskies

Tabellenplatz: 2. | 4.

Goldhelmträger: David Wrigley (36) | Taylor Carnevale (32)

Schiedsrichter: Sven Fischer

Lausitzer Füchse – SC Riessersee

Tabellenplatz: 5. | 8.

Goldhelmträger: Greg Classen (19) | Matthias Beck (38)

Schiedsrichter: Ullrich Hatz

Die Meinung von SCR-Trainer Tim Regan: „Wir sind gewarnt vor Weisswasser. Sie werden nach dem Trainerwechsel neu motiviert aufs Eis gehen, aber unsere Mannschaft wird dagegenhalten. Sie haben bereits letztes Wochenende bewiesen, was sie für eine Einstellung und für einen Charakter haben. Jeder kämpft für jeden und das wird auch morgen so sein.“

Starbulls Rosenheim – Eispiraten Crimmitschau

Tabellenplatz: 9. | 11.

Goldhelmträger: C.J. Stretch (35) | Eric Lampe (35)

Schiedsrichter: Maximilian Plitz

Die Meinung von Starbulls-Trainer Franz Steer: „Wir wollen sechs Punkte an diesem Wochenende. Dafür tun wir alles.“

Die Buchmacher sehen die Starbulls als Favoriten. Die Quote von 3,6 auf einen Sieg der Eispiraten ist durchaus attraktiv.

ESV Kaufbeuren – Ravensburg Towerstars

Tabellenplatz: 10. | 3.

Goldhelmträger: Chris St.Jaques (32) | Brian Roloff (38)

Schiedsrichter: Michael Klein/Martin Holzer

Die Meinung von ESVK-Trainer Mike Muller: "Wir müssen unser bestes Gesicht zeigen und das machen was uns am besten Auszeichnet. Wir müssen viel Energie auf das Eis bringen, hundertprozentigen Einsatz zeigen und über die volle Distanz hoch konzentriert agieren, weil dann können wir jeder Mannschaft in dieser Liga Probleme bereiten."

Löwen Frankfurt – Wölfe Freiburg

Tabellenplatz: 5. | 11.

 Goldhelmträger: Nick Mazzolini (29) | Marc Wittfoth (22)

Schiedsrichter: Gastschiedsrichter Frankreich

Die Meinung von Löwen-Trainer Tim Kehler: „Wir haben viele Gründe um gegen Freiburg motiviert zu sein. Bei unserem zurückliegenden Auftritt in Freiburg haben wir ein sehr enttäuschendes Resultat erzielt und eine 2:0-Führung nach dem zweiten Drittel leichtfertig hergegeben. Das darf uns nicht mehr passieren. Außerdem wollen unsere Spieler nach der enttäuschenden Vorstellung in Bietigheim das Ruder am Freitag wieder rumreißen. Wir wissen, dass Freiburg seit zwei Wochen sehr gut drauf ist und ein hartnäckiger Gegner sein wird.“

67€ Gewinn bei 10€ Einsatz, wenn Freiburg gewinnt!

Dresdner Eislöwen – EC Bad Nauheim

Tabellenplatz: 7. | 6.

Goldhelmträger: Harrison Reed (28) | Nick Dineen (31)

Schiedsrichter: Ulpi Sicorschi

Die Meinung von Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch: „Bad Nauheim hat sich am vergangenen Wochenende stark präsentiert. Auch wir haben schon enge Partien gegen die Teufel erlebt. Der starke Goalie von Bad Nauheim gibt dem Team immer die Chance, Spiele zu gewinnen. Auch die Offensivspieler haben die Qualitäten, Partien allein zu entscheiden. Wir wollen die Teufel mit vier Sturmreihen unter Druck setzen."

Fischtown Pinguins – Heilbronner Falken

Tabellenplatz: 1. | 14.

Goldhelmträger: Björn Bombis (30) | Adam Brace (36)

Schiedsrichter: Andre Schrader

 Sollte sich der krasse Außenseiter durchsetzten? Buchmacher locken mit einer Quote von 8,5!

Das sagt unsere EISKRISTALLKUGEL:

-Mindestens ein Team wird ohne Torerfolg bleiben.

-Die Löwen Frankfurt werden die meisten Treffer erzielen.

-Es werden in der Summe mehr als 43 Tore fallen.

-Dresdens Neuzugang Jeffrey Szwez wird im ersten Spiel punkten.

-In allen Hallen wird die Entscheidung nach 60 Minuten gefallen sein.