Nächstes Null-Punkte-Wochenende: Eisbären nach 3:4 gegen Essen am Tiefpunkt

Regensburg: Eisbären scheitern an Rostislav HaasRegensburg: Eisbären scheitern an Rostislav Haas
Lesedauer: ca. 1 Minute

In

der Länderspielpause muss bei den Regensburger Eisbären dringend etwas

passieren, will man doch noch einen der begehrten acht Playoff-Plätze

erreichen.


Mit einer indiskutablen Leistung gegen die Moskitos aus

Essen stellten sich die Mannen von Interimstrainer Beppo

Schlickenrieder ein schlechtes Zeugnis aus. So verschlief man das erste

Drittel komplett. Ohne Einsatz und Kampfbereitschaft gaben sich die

Regensburger von der ersten Minute an auf. Ein 0:3 Pausenstand durch

die Treffer von Torsten Heine (11.), Danny Albrecht (17.) und

Ligakrösus Tyson Mulock (19.) war die logische Folge. Den völlig

verunsicherten Regensburgern gelang in diesem Spielabschnitt nahezu

nichts. Auch der sonst so sichere Goalie Patrick Couture schien sich

durch die Nervosität seiner Vorderleute anstecken zu lassen. Bei zwei

Gegentreffern machte der Kanadier eine ganz schlechte Figur. 


Nach

dem Seitenwechsel schien Schlickenrieder die richtigen Worte gefunden

zu haben, denn die Hausherren präsentierten sich wie ausgewechselt.

Nach Bogdan Seleas Anschlusstor in der 28. Minute ging auch ein Ruck

durch die knapp 2000 Eisbärenfans. Sie peitschen ihr Team lautstark

nach vorne. Und tatsächlich gelang Brent Gauvreau vier Sekunden vor

Drittelende der Treffer zum 2:3. Als Niklas Hede in der 43. Minute des

Schlussabschnittes sogar den Ausgleich erzielen konnte, hofften die

Fans doch noch auf ein Happy End. Ex-Eisbär Andre Grein erstickte diese

jedoch in der 51. Minute mit seinem bisher sicherlich wichtigsten

Saisontreffer im Keim. Die Eisbären bemühten sich zwar weiterhin nach

Kräften, aber selbst eine Verlängerung blieb ihnen an diesem Abend

verwehrt.


Regensburgs Geschäftsführer Markus Schrör steht jetzt vor der

undankbaren Aufgabe einen passenden Trainer zu finden, der die Eisbären

doch noch in die Playoffs führt. Besonders die Leistung einiger

prominenter Spieler wie Jason Miller, Niklas Hede, Shayne Wright,

Christian Franz oder Oliver Bernhardt ist im bisherigen Saisonverlauf

allenfalls Ligamittelmaß. Auch Sven Gerike und Ervin Masek kämpfen nach

langen Verletzungspausen um Anschluss. Man darf gespannt sein, wie sich

die Situation in Regensburg entwickelt, denn an ein Verpassen der

Playoffs mag man in der Domstadt noch nicht denken.

 

Von Michael Pohl


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...