Nach vier Jahren gehen der ESVK und Jere Laaksonen getrennte WegeSchwere Entscheidung

Jere Laaksonen spielt künftig nicht mehr für den ESV Kaufbeuren.  (Foto: dpa/picture alliance)Jere Laaksonen spielt künftig nicht mehr für den ESV Kaufbeuren. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit seiner Einsatzfreude und seinem schnellen und geradlinigen Spiel avancierte der Finne binnen kürzester Zeit zum Publikumsliebling im Allgäu. Der zweifache Familienvater identifizierte sich auch vom ersten Moment an zu 100 Prozent mit dem Club. Dies macht einen Abschied für beide Seiten nun umso schwerer.

ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl dazu: „Mit Jere Laaksonen trennen wir uns von einem Spieler, der die letzten vier Jahre hier stark mitgeprägt hat. Auch ihm sind wir zu großem Dank verpflichtet. Er hat uns oftmals viel Freude bereitet, zeigte gefühlt immer mehr als 100 Prozent Einsatz und war ein absoluter Teamplayer. Wir sind aber in den Gesprächen mit ihm zusammen zu dem Entschluss gekommen, uns auf den Kontingentpositionen verbessern zu müssen. Wir müssen die sogenannte Scoringlast einfach besser verteilen und dazu müssen wir auf den Kontingentstellen ansetzen. Im Deutschen Sektor sind solche Spieler für uns kaum bis gar nicht finanzierbar. Dazu haben wir mit Max Schmidle auch noch einen zuverlässigen Scorer verloren. Weiter waren wir die letzten Jahre einfach auch zu sehr vom Duo Branden Gracel und Sami Blomqvist abhängig. Uns ist klar, dass diese Entscheidung bei vielen Fans nicht gut ankommen wird, dafür haben wir von der emotionalen Seite her auch vollstes Verständnis.“

Jere Laaksonen äußert sich wie folgt zu seinem Abschied vom ESV Kaufbeuren: „Es ist natürlich schade, dass meine Zeit in Kaufbeuren nun zu Ende ist. Ich hatte hier vier wunderschöne Jahre. Alle die wunderbaren Dinge die ich hier erlebt habe, werden für immer in meiner Erinnerung bleiben. Für meine Familie ist Kaufbeuren in den letzten vier Jahren ein wirkliches zweites zu Hause geworden. Unsere beiden Kinder sind in Kaufbeuren geboren, wir haben viele Freundschaften geschlossen und somit wird es auch immer unser zweites zu Hause bleiben. Nun wo sich unsere Wege trennen, ist es an der Zeit dem ESV Kaufbeuren Danke zu sagen. Der ganzen Organisation, angefangen bei den Gesellschaftern, unserem Geschäftsführer, Trainern, allen Mitarbeitern im Büro, aber auch den Betreuern, Ärzten und den Physiotherapeuten und auch allen, die ich vergessen habe. Alle zusammen sind sie wunderbare Menschen, mit denen ich eine tolle Zeit hatte. Danke auch an alle Mitspieler, ich bin stolz darauf, dass ich jeden einzelnen einen Freund nennen darf. Ein ganz spezieller Dank geht an die besten Fans der Liga. Die Atmosphäre im Stadion bei unseren Heimspielen war einfach unglaublich. Eure Unterstützung für die Mannschaft war unbeschreiblich, einfach großartig. Freitagabend und ein Derbysieg. Feiern vor der Heimkurve, es gibt keinen schöneren Platz den ich mir denken könnte. Bleibt bitte alle gesund, auf Wiedersehen.“

Spitzenreiter lässt federn
ESV Kaufbeuren schlägt die Kassel Huskies

Zu ungewohnter Zeit gastierte der Spitzenreiter der DEL2 aus Nordhessen in der erdgas-schwaben-arena. Die Gäste reisten mit Rückenwind aus dem Sieg im Hessenderby ge...

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Auch der Nachbar kann den Spitzenreiter zu Hause nicht stoppen
Kassel Huskies siegen im Derby gegen die Löwen Frankfurt

Zum vierten Hessenderby der DEL2-Saison 2020/21 gastierten die Löwen Frankfurt am Donnerstagabend in der Eissporthalle am Auestadion. Der Klassiker versprach ein unt...

Torarme Auseinandersetzung am Gutenbergweg
Eispiraten Crimmitschau entführen zwei Punkte aus Landshut

Das erlebt man auch selten im Eishockey – ein 0:0 nach 60 Minuten. Nach knapp drei Minuten Verlängerung fiel die Entscheidung dann zu Gunsten der Eispiraten Crimmits...

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Ab sofort im Dienst
Jürgen Rumrich ist neuer Geschäftsführer der Tölzer Löwen

Die Tölzer Eissport GmbH hat einen neuen Mann an der Spitze: Jürgen Rumrich ist neuer Löwen-Geschäftsführer. Er hat die Nachfolge von Christian Donbeck angetreten....

Drei Herforder Spieler bekommen Förderlizenzen
U20-Nationalspieler Dustin Reich neu bei den Kassel Huskies

Kurz vor Transferschluss haben die Kassel Huskies nochmal Zuwachs für den Kader bekommen. Dustin Reich, 19-jähriger Verteidiger, hat bei den Schlittenhunden einen Fö...

Schwedischer Neuzugang für die Roten Teufel
David Aslin verstärkt den EC Bad Nauheim

Ein Schwede für die Roten Teufel: Der EC Bad Nauheim hat David Aslin verpflichtet. Der 31 Jahre alte Außenstürmer, Sohn des früheren schwedischen Nationalkeepers Pet...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2