Nach Flucht: Kripo verhört Füchse-Stürmer Fournier

Die Polizei in Cottbus beschlagnahmte das Geld vom Füchse-StürmerDie Polizei in Cottbus beschlagnahmte das Geld vom Füchse-Stürmer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Hier die aktuelle Pressemitteilung der Lausitzer Füchse:

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Fournier

Kripo verhört den Kanadier und beschlagnahmt Geld

Im Fall „Karl Fournier“ hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen. Der Kanadier war am Donnerstagabend aus Weißwasser abgereist und hatte vorher sein Konto aufgelöst, auf das ihm kurz zuvor ein Lohnvorschuss für März überwiesen worden war. Die Polizei hatte den 28-Jährigen auf dem Cottbuser Hauptbahnhof verhaftet. Anschließend verhörte ihn die Kriminalpolizei. Fournier wurde darüber hinaus Bargeld abgenommen und dieses beschlagnahmt.

Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen die Ermittlungen wegen Betrugs aufgenommen.

Nach seiner Vernehmung durfte Karl Fournier weiterreisen. Die Füchse gehen davon aus, dass er am Freitag nach Kanada zurück fliegt.