München: Gute Heimbilanz hält auch gegen den Meister an

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bevor das hochklassige Spiel zwischen dem EHC München und den Bietigheim Steelers am Freitagabend angepfiffen wurde, gab es für den Münchner Club eine unerwartete Auszeichnung: Die Leser einer Münchner Tageszeitung wählten den Eishockeyclub zur besten Münchner Mannschaft des Jahres 2009, noch weit vor dem FC Bayern. Die Auszeichnung war wohl zusätzlich noch eine kleine Motivation für das Spitzenspiel.

Bereits im ersten Drittel war zu sehen, wie ausgeglichen, aber auch heiß auf den Sieg beide Teams waren, doch keiner ließ einen Fehler zu und somit stand es nach 20 Minuten noch torlos. Zu diesem Zeitpunkt wurde es den rund 2000 Zuschauern klar, dass dies kein einfacher Sieg werden konnte. „Wir hatten vor, in den ersten 20 Minuten aggressiv zu spielen, was wir auch gut meisterten“ lobte Steelers-Headcoach Brittig sein Team.

Das zweite Drittel ging eindeutig an das beste Team der Stadt. Nach fünf Minuten bekam Kevin Lavallee einen Pass von Gyori und hämmerte den Puck von der blauen Linie ins Tor. Das war bereits der achte Treffer für den EHC-Verteidiger. Gut zwei Minuten später hatte Bietigheim den Ausgleich förmlich auf dem Schläger, doch trafen sie nur das Metall im Kreuzeck. Nur Sekunden später das gleiche Spiel auf der anderen Seite: Nach einem gewonnen Bully zieht der EHC-Oldie Niklas Hede ab und der Schlagschuss landet ebenso am Kreuzeck, aber von dort zittert der Puck im Netz. Nach diesem Treffer bestimmte der EHC weitgehend das Geschehen für den Rest des Drittels.

„Im letzten Drittel haben wir mit der zwei-Tore Führung aufgehört zu spielen, waren zu passiv, und haben zu sehr an das Gewinnen, aber nicht an das Spielen gedacht“, fasste der Münchner Trainer Pat Cortina zusammen. Durch das angesprochene passive Spiel im Schlussdrittel wurde es noch zu einer Zitterpartie für den EHC. Zehn Minuten vor Schluss erzielten die Steelers in Überzahl den Anschlusstreffer durch Serikow. In den letzten Sekunden holte Brittig seinen Schlussmann vom Eis und setzte alles auf eine Karte. Der EHC tat sich schwer, das leere Tor drei Mal aus verschiedensten Positionen zu treffen und somit blieb es am Ende beim 2:1 für den EHC München.

Mit diesem Sieg sichert sich der EHC den 15. Heimerfolg und verlor somit nur zwei Spiele zu Hause, so wenig wie kein anderes Team der Liga. Auf die Frage, wer für Pat Cortina der beste Spieler des Matchs sei, antwortete er nach einer kurzen Bedenkzeit: „Die komplette Verteidigung hatte hervorragende Leistung gezeigt und ganz besonders stachen die Verteidiger Kevin Lavallee (Schütze zum 1:0) und Daniel Hilpert hervor.“

Am Sonntag hatte der EHC München unerwartet leichtes Spiel. Die Jungs aus der Landeshauptstadt gewannen in Dresden 10:2, dem somit höchsten Sieg der Saison. Besonderen Anteil am Erfolg hatte die dritte Reihe mit sechs Toren, wobei Niklas Hede einen Hattrick erzielte.

Daniel Gebele

DEL2 kompakt: 38. Spieltag – Ravensburg gewinnt Topspiel gegen Frankfurt
Derbysiege für Dresden und Landshut

Die Tölzer Löwen gewannen in einem torreichen Spiel deutlich gegen Bayreuth. Dresden gelang der zweite Shutout in Folge gegen Crimmitschau. Landshut gewann im Derby ...

Knappe Sache im Topspiel
Ravensburg Towerstars gewinnen gegen die Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben das Topspiel der DEL2 gegen die Ravensburg Towerstars mit 3:4 nach Penaltyschießen verloren. In einer über weite Strecken sehr ausgeglichen...

Wichtige Punkte im Kampf um Platz zehn
EV Landshut gewinnt beim ESV Kaufbeuren

Der ESV Kaufbeuren, bei dem ein klarer Aufwärtstrend nach einem schwierigem Jahresbeginn zu erkennen ist, trafen in der DEL2 auf den EV Landshut. Die Gäste standen d...

Klare Angelegenheit für den Spitzenreiter
Dresdner Eislöwen besiegen dezimierten EV Landshut

Der Spitzenreiter, die Dresdner Eislöwen, war zu Gast in Niederbayern beim EV Landshut. Es wurde ein doch deutlicher Sieg für die Sachsen. Mit dem Endergebnis von 3:...

Neuer Trainer
Robin Farkas übernimmt bei den Bayreuth Tigers

​Seit Donnerstag hat Robin Farkas das Sagen auf der Trainerbank der Bayreuth Tigers. Der am 12. Februar 1967 in Mississauga, Ontario geborene Kanadier übernimmt vore...

Neuer Geschäftsführer
Ralph Bader übernimmt für Jürgen Rumrich bei den Tölzer Löwen

​An der Spitze der Tölzer Eissport GmbH gibt es mit sofortiger Wirkung einen Wechsel. Ralph Bader übernimmt das Ruder von Jürgen Rumrich. Der 57-jährige ist ein echt...

Neuausrichtung auf der Trainerbank
Bayreuth Tigers stellen Trainer Petri Kujala frei

​Die Bayreuth Tigers und ihr bisheriger Trainer Petri Kujala gehen getrennte Wege. „Aufgrund der Ergebnissituation der letzten Wochen mussten wir reagieren. Das habe...

DEL2 kompakt: 36. Spieltag – Kassel beendet Ravensburger Siegesserie
Dresdner Eislöwen festigen Tabellenführung

Die Lausitzer Füchse verloren das sächsische Duell in der DEL2 gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 1:3, während die Löwen Frankfurt erstmals im Jahr 2022 ohne Punk...

Rote Teufel gewinnen das Kurstadtduell
EC Bad Nauheim gewinnt bei den Tölzer Löwen

In einer über weite Strecken chancenarmen Partie trennten sich die Tölzer Löwen und der EC Bad Nauheim in der DEL2 mit 1:2. Dabei gingen die Roten Teufel nach einem ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 25.01.2022
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Selber Wölfe Selb
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EV Landshut Landshut
Freitag 28.01.2022
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Kassel Huskies Kassel
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Selber Wölfe Selb
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2