München: Deutlicher Derbysieg gegen indisponierte Garmisch-Partenkirchner

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der EHC München istauswärts weiterhin stark. Dem Überstunden-Sieg gegen die Tower Stars vor heimischem Publikum, folgte ein hoch verdienter 5:1-(2:0,2:1,1:0)-Sieg im Derby am Fuße der Zugspitze. Neben den Münchner Torschützen Mark Heatley, Mike Kompon, Austin Wysick und Dave Reid, erzielte der 19-jährige Martin Buchwieser sein erstes Saisontor an alter Wirkungsstätte. Brad Self sorgte für den Ehrentreffer.
 
Die Gastgeber hatten druckvoll begonnen und schon früh die Möglichkeit im Powerplay in Führung zu gehen. Aber erneut schien die erste Strafzeit der Startschuss für die Münchner zu sein. Mike Kompon hatte, unter lautstarker Motivation durch Pat Cortina, schon in dieser Unterzahl die Führung und damit seinen ersehnten ersten Saisontreffer auf dem Schläger, wurde nur von Mark Mc Arthur gestoppt. Nach dem spätestens jetzt beide Mannschaften wach waren, entwickelte sich bis zur Hälfte des erstens Spielabschnitts eine offene Partie, in der sich auch Jochen Reimer mehrfach präsentieren musste. Die Münchner Feldspieler zeichnete in dieser Phase aus, dass sie sich ungewöhnlich schnell auf Ulpi Sicorschi als Spielleiter einstellten. Die Schützlinge von Kim Collins taten sich dabei deutlich schwerer und bekamen dies mit vier Strafzeiten innerhalb von nur zwei Minuten zu spüren. München traf in doppelter Überzahl gleich zweimal und von Garmisch war bis zur Pause nichts mehr zu sehen. Wie am vergangenen Freitag konnte den Gästen nur vorgeworfen werden, dass sie nicht weitere Tore nach gelegt hatten. Eine Tatsachen, die zu Beginn des zweiten Drittels prompt betraft wurde. Aus dem Nichts erzielte Brad Self in der 24. Minute den Anschlusstreffer, weil er einen abgewehrten Schlenzer von Troy Bigam ungehindert verwerten durfte. Dies blieb aber eine der wenigen Schwächen der Münchner Verteidigung an diesem Abend. Denn der EHC war weiter spielbestimmend, verlagerte das Spiel in die gegnerische Zone und drängte auf die Entscheidung. Für besonders ausgelassenen Jubel bei Spielern und Fans sorgten zwei Premieren. Zunächst beendete Mike Kompon, immerhin der Toppscorrer der vergangenen Spielzeit, seine Torflaute und weniger als 60 Sekunden später bediente er den gebürtigen Garmisch-Partenkirchener Martin Buchwieser zu dessen 4:1.
 
Im letzten Spielabschnitt wehrten sich die Gastgeber wieder heftiger gegen die nun mehr  unvermeidbare Niederlage. Aber spätestens Jochen Reimer entschärfte alle Möglichkeiten zum erneuten Anschlusstreffer. Der 23-jährige steigerte seine Leistung vom Freitagsspiel noch einmal und überzeugte neben guten Saves durch besondere Gelassenheit und Übersicht. Aus dieser sicheren Verteidigung heraus markierte Dave Reid, nach Zuspiel von Niklas Hede, den 5:1 Endstand. (Andreas Hempel/or)
 
 
Tore: 0:1 (12:56) Heatley (Gyori, Wirgley 5-3), 0:2 (13:42) Wysick (Kompon, Wirgley, 5-3), 1:2 (23:37) Self (Bigam, Guidarelli), 1:3 (31:44) Kompon (Wirgley, Heatley), 1:4 (32:38) Buchwieser (Kompon, Wysick), 1:5 (50:18) Reid (Hede, Wysick)


Schiedsrichter: Ulpi Sicorschi

Strafminuten: Riessersee 18 – München 12

Zuschauer: 1957

Spieler des Spiels:  Jochen Reimer

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Freitag 14.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2