Mühsamer Heimsieg gegen Heilbronn2:1 nach Penaltyschiessen im Testspiel

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach einem mühsamen 2:1 (0:0, 1:1, 0:0)-Heimsieg nach Penaltyschießen gegen die Heilbronner Falken bleiben die Roten Teufel vom EC Bad Nauheim auch im vierten Vorbereitungsspiel zur neuen DEL2-Saison ungeschlagen. Andreas Pauli markierte im Shoot-Out den entscheidenden Treffer für die Kurstädter, die sich über lange Zeit schwer taten gegen die Kätchenstädter, die in ihrem ersten Saisonspiel eine überzeugende kämpferische Leistung ablieferten.

Bei den Gastgebern stand mit Felix Bick von Beginn an der Düsseldorfer Förderlizenzspieler erstmals im Tor (Jan Guyrca stand als Backup zur Verfügung, nachdem Mikko Rämö eine Pause erhielt) und machte dort eine sehr sichere und gute Figur. Auch wenn zunächst die Hausherren den Ton angaben und zu guten Chancen durch Dineen kamen, der nach 30 Sekunden nur den Pfosten traf und in der 5. Minute freistehend die Scheibe verfehlte, so musste Bick sich einigen Chancen der Falken erwehren und meisterte dies souverän. Zunächst prüfte ihn Marco Schütz aus kurzer Distanz, dann war Krüger durch und scheiterte ebenfalls am jungen Torsteher. Es war ein hart umkämpftes erstes Drittel ohne große spielerische Glanzpunkte, wobei die Baden-Württemberger die Oberhand bei den Torschüssen zu verzeichnen hatten. Sie spielten schnell und zielstrebig auf den Bad Nauheimer Kasten und hatten weitere gute Einschussmöglichkeiten durch Hájek (7.) und Schell (10.), während die Roten Teufel nach einigen Umstellungen in den Reihen mit der Findung ins Spiel kämpften. Gegen Ende des Abschnitts kamen sie aber wieder besser auf und durch Dineen zur bis dato größten EC-Chance, doch erneut verfehlte der Kanadier das Hartgummi nach feiner Vorlage von Dustin Cameron. Im Gegenzug traf der Ex-Husky Morrison nur das Außengestänge, so dass es mit einem unter dem Strich gerechten 0:0-Unentschieden in die erste Pause ging.

Nur 14 Sekunden waren im zweiten Drittel gespielt, da markierte Dusan Frosch das 1:0 für die Hausherren, nachdem er das Hartgummi irgendwie über die Linie stochern konnte. Nicht ganz drei Minuten später kassierten die Hessen aber schon wieder den Ausgleich, als Adam Brace Felix Bick zum 1:1 überwand. Das Match blieb umkämpft, weiterhin blieben spielerische Höhepunkte jedoch Mangelware. Die größte EC-Chance im Mittelabschnitt hatte Dustin Cameron, der im Powerplay an Peter Holmgren scheiterte, der mit einem big save mit der Fanghand rettete. Mitte des Spiels tauschten beide Teams ihren Goalie (Felix Bick erhielt bei der Auswechslung Szenen-Applaus der Bad Nauheimer Fans), der Ex-Teufel Domenic Bartels hatte gleich ein Break von Kyle Helms zu klären, während auf der Gegenseite Fiedler an Jan Guryca scheiterte (35.). Die Partie plätscherte nun mehr oder minder dahin, da hatte Harry Lange exakt sieben Sekunde vor dem zweiten Pausentee noch einmal die Möglichkeit in Überzahl, doch Bartels rettete mit einem Schoner-Save.

Mit einem Break durch Diego Hofland startete der Schlussabschnitt, was minutenlang jedoch das einzige Highlight blieb. Kein Team wollten den vielleicht entscheidenden Fehler machen, so dass Torchancen Mangelware blieben. Auch Umstellungen bei den Roten Teufeln blieben ohne großen Effekt, man merkte den Spielern deutlich an, dass die Beine immer schwerer wurden. Es ging schließlich in die Verlängerung, in der jedoch nicht viel Spektakuläres passierte. Das Penaltyschießen musste schließlich die Entscheidung bringen, in dem bei den Gästen lediglich Carsten Gosdeck traf, während bei den Kurstädtern Dusan Frosch und Matchwinner Andreas Pauli trafen.

Am Sonntag geht es bereits weiter mit dem nächdsten Test-Heimspiel gegen die Eislöwen Dresden. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.

EC Bad Nauheim - Heilbronner Falken 2:1 n.P. (0:0, 1:1, 0:0)
Tore:
1:0 (20:16) Frosch (Cameron)
1:1 (23:10) Brace
2:1 (65:00) Pauli PS
Strafminuten: ECN 10 / HEC 10
Zuschauer: 1.300

Zwei Vertragsverlängerungen
Knobloch und Riedl bleiben Dresdner Eislöwen

​Tom Knobloch und Bruno Riedl werden auch in der DEL2-Saison 2021/2022 das Trikot der Dresdner Eislöwen tragen. Beide haben ihren Vertrag bei den Blau-Weißen um eine...

Neuzugang aus U-20-Team der Düsseldorfer EG
Lennart Otten verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 20-jährigen Lennart Otten steht der erste Neuzugang des EHC Freiburg für die kommende Saison fest. ...

29 Punkte in abgelaufener Saison
Christoph Körner spielt weiterhin für den EC Bad Nauheim

​Es geht voran: Nach Felix Bick, Stefan Reiter und Huba Sekesi hat nun auch Christoph Körner seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 23 Jahre alte Stürmer...

Die Hessen legen vor
Kassel Huskies sichern sich Spiel eins gegen die Ravensburg Towerstars

Zum ersten Halbfinalspiel in den DEL2-Play-offs standen sich am Montagabend die Kassel Huskies und die Ravensburg Towerstars gegenüber. Beide Teams standen sich vor ...

Neuer Job als Headcoach
Marko Raita verlässt die Löwen Frankfurt

​Marko Raita verlässt die Löwen Frankfurt. Seit 2018/19 stand Raita als Assistant Coach hinter der Löwen-Bande, nun steht für den Finnen der nächste Karriereschritt ...

Verteidiger hält seinem Heimatverein die Treue
Alexander Brückmann verlängert beim EHC Freiburg

​Mit dem 28-jährigen Alexander Brückmann kann der EHC Freiburg einen weiteren wichtigen Baustein für die DEL2-Saison 2021/22 präsentieren. ...

Janick Schwendener und Kristian Hufsky neu im Team
Torhüter-Trio der Dresdner Eislöwen steht fest

​Das Torhütergespann der Dresdner Eislöwen für die DEL2-Saison 2021/22 steht. Mit Janick Schwendener und Kristian Hufsky wurden zwei neue Spieler verpflichtet. Dazu ...

Vierte Saison bei den Roten Teufeln
Huba Sekesi bleibt beim EC Bad Nauheim

​Der EC Bad Nauheim bastelt weiter an seinem Kader für die Spielzeit 2021/22 in der DEL2. Huba Sekesi hat seinen Vertrag verlängert. Der 27-Jährige geht somit in sei...

Finnisches Stürmerduo kommt vom Mestis-Meister Ketterä
Lausitzer Füchse besetzen erste Kontingentstellen

​Der Kader der Lausitzer Füchse für die Saison 2021/2022 nimmt weiter Form an. Mit Arttu Rämö und Roope Mäkitalo kommen zwei junge Stürmer nach Weißwasser. Die 23 un...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Mittwoch 05.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
4 : 1
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
3 : 2
EHC Freiburg Freiburg
Freitag 07.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Sonntag 09.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Dienstag 11.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2