Mr. Zuverlässig bleibt in BremerhavenFischtown Pinguins Bremerhaven

Mr. Zuverlässig bleibt in BremerhavenMr. Zuverlässig bleibt in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Aus Sicht vieler Insider eine doch etwas überraschende Personalie, da Slaton auch von vielen anderen Klubs Angebote vorlagen. Slaton, der seit mittlerweile vier Jahren am Wilhelm-Kaisen-Platz spielt, macht aus seiner Sympathie zu den Pinguinen aber kein Geheimnis und untermauerte diese nun durch seine Vertragsunterzeichnung. Slaton: „Man kann schon sagen, dass die Pinguine mittlerweile so etwas wie meine große Liebe geworden sind. Kein Wunder, denn wir haben ja auch schon so einiges miteinander erlebt, wobei ich nur an die letzte Saison erinnern möchte.“

In der entscheidenden Phase der letztjährigen Spielzeit konnte der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass nicht mehr mit auflaufen, was mit Sicherheit auch mit dafür verantwortlich war, dass die Pinguine einen damals unvergesslichen Saisonabschluss akzeptieren mussten. Freilich, diese Stunden sind nach der gerade abgelaufenen Saison mehr als vergessen. Slaton bewies gerade auch in dieser Spielzeit, dass er zu den laufstärksten Verteidigern der Liga gehört, nie aufgibt und in jeder Mannschaft der Liga eine Respektperson wäre. Umso wichtiger war es, sich das Engagement des Blueliners auch für die anstehenden Zukunftsaufgaben zu sichern. „Steve ist ein harter Arbeiter und macht nur, was er wirklich kann. Abenteuerliche Aktionen gibt es bei ihm nicht“, charakterisieren die Offiziellen den wertvollen Arbeiter aus Minnesota.

Wie alle Jahre wieder, so wird  „Slates“ mit seiner Frau Wendy nach einem kurzen Europatrip und dem danach folgenden USA Aufenthalt bereits Anfang Juli wieder die Vorbereitungen für die neue Saison aufnehmen.

Mit der Verpflichtung von Steve Slaton ist es den Fischtown Pinguins gelungen, einen weiteren Eckpfeiler im Abwehrverbund, der nur wenig oder gar nicht verändert werden soll, zu verpflichten. Geschäftsführer Hauke Hasselbring: „Wir wissen was wir von Steve erwarten können und er weiß, was er von uns erwarten darf. Ich glaube, diese „Ehe“ passt -  Slaton gehört einfach zu uns. Persönlich hoffe ich, dass Teammanager und Trainer auch bei den anderen Entscheidungen für den  Abwehrverbund ebenso  erfolgreich sein werden.“

Nach den Verpflichtungen Teljukin, Friesen, Slaton und Fatyka kann Trainer Mike Stewart in der neuen Spielzeit bereits jetzt mit dem diesjährigen Rückgrat des Abwehrverbundes planen und sieht seine wichtigsten Forderungen auf diesen Positionen zunächst als erfüllt an.

 Der aktuelle Kader:

Tor: Brett Jaeger; Verteidigung: Andrej Teljukin, Steve Slaton, Dustin Friesen,  Stanislav Fatyka; Sturm: Marian Dejdar, Björn Bombis, Brendan Cook, Jan Kopecky, Jan Kouba;


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...