Moskitos verpflichten Deleurme und Finko

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Jason Deleurme heißt der Stürmer an den die fünfte Ausländerlizenz für die

kommende Saison beim Zweitligisten ESC Moskitos Essen vergeben wurde. Der kleine flinke Stürmer spielte zuletzt eine Saison für Skövde IK und Malmö IF in Schweden wo er insgesamt auf 33 Scorerpunkte in der Elitserien und der 1. Division kam. Der gelernte

Rechtsaußen ist aber auch in Deutschland kein Unbekannter, jeweils zwei

Jahre schnürte er seine Schlittschuhe für die Schwenninger Wild Wings in der

DEL, sowie für die Roten Teufel Bad Nauheim in der 2. Bundesliga.

Jason Deleurme wurde am 1. Februar 1977 in Kelowna/British Columbia geboren und

gilt als flinker, stocktechnisch sicherer Spieler, der eine gegenerische

Abwehr beschäftigen kann. Damit haben die Moskitos zunächst noch eine Lizenz

für einen transferkartenpflichtigen Spieler frei, die wohl an einen

Verteidiger vergeben werden soll.

Vom Ligakonkurrenten Bietigheim Steelers wechselt ein weiterer Verteidiger zu

den Moskitos, der sich bisher überwiegend in der zweiten Liga einen Namen

machen konnte. Vadim Finko wird in der kommenden Saison die Abwehr der

Essener verstärken. Fünf Jahre spielte Finko in Wilhelmshaven, bevor er ein

kurzes Gastspiel in der DEL bei den Berlin Capitals gab. Regensburg,

Freiburg und Bietigheim hießen die weiteren Stationen des in Grosny

geborenen Deutsch-Russen in Deutschland. Vadim Finko gilt als solider

Defensivverteidiger, der vor dem eigenen Tor aufräumen kann. Der 1,86 Meter große

und 86 Kilogramm schwere Verteidiger besitzt zudem einen deutschen Pass. Für seinen

neuen Trainer Toni Krinner spielt Finko zwar unspektakulär, aber sehr solide

und mit viel Erfahrung und ist damit die ideale Ergänzung zu einen

offensiven Verteidiger. (uv – www.treffpunkt-westbahnhof.de)