Moskitos-Pleite „mit Ansage“

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am dritten Spieltag erwischte es dann auch die Essener Moskitos, 1610 Zuschauer sahen eine 3:5 (0:0, 3:2, 0:3)-Niederlage in der 2. Bundesliga gegen die Schwenninger Wild Wings. Dabei begann das Spiel ganz ordentlich die Moskitos, die Wild Wings versuchten nach ihren zwei Niederlagen vom Wochenende zuvor die Essener unter Druck zu setzen, doch zwingende Torchancen blieben für die Gäste Mangelware im ersten Drittel. Im Gegenteil, die Moskitos hatten einige gute Möglichkeiten, scheiterten aber allesamt am eigenen Unvermögen oder am gut aufgelegten Rotislav Haas im Gästetor. So ging ein ganz ordentlich gespieltes Drittel mit 0:0 zu Ende und das zweite Drittel sollte dann auch das „Salz in der Suppe“ bekommen.

Zunächst gingen die Wild Wings in der engen Partie in Führung, Danny Albrecht saß auf der Strafbank, da erzielte Garret Bembridge das erste Tor, und drei Minuten später schien es schon als würde das Spiel zu Ungunsten der Moskitos abdriften, Dominic Auger mit dem 0:2, dieses Mal saß Matt Hubbauer auf der Sünderbank. Die Moskitos kämpften jedoch zurück und knapp eine Minute später der Anschlusstreffer. Einen sehenswerten Pass von Dean Beuker hämmerte Moskitos-Topscorer Martin Bartek aus halbrechter Position „durch die Hosenträger“ von Rotislav Haas. Zwei Zeigerumdrehungen hatte die Stadionuhr hinter sich, stand die Eishalle Kopf, in Überzahl glich Calle Johansson von der blauen Linie aus. Und es kam noch besser für die Moskitos, Martin Sekera brachte irgendwie eine abgefälschte Scheibe an Haas vorbei und die Moskitos lagen vorne.

Doch das letzte Drittel war geprägt von Unachtsamkeiten und Unzulänglichkeiten, allerdings überwiegend auf Essener Seite. Moskitos-Trainer Jari Pasanen hatte dann auch in der Pressekonferenz über 40 Minuten ein gutes Zweitligaspiel gesehen, danach hatte er noch Arbeit beobachten können. Sicher versuchten die Wild Wings Druck zu machen, um zum Erfolg zu kommen, aber in dieser Phase waren die Essener einfach zu passiv und vor allem zu unorganisiert. So konnten die Gäste einen schweren Fehler an der blauen Line der Moskitos zum Ausgleich nutzen und nur knapp zwei Minuten später schloss Martin Heider einen guten Angriff gar zur erneuten Führung der Gäste ab. Natürlich versuchte Jari Pasanen über einen sechsten Feldspieler den Ausgleich zu erzwingen, anders als in der Vorwoche gegen Bietigheim ging es dieses Mal daneben, Dustin Whitecotton erzielte den 3:5-Endstand.

Tore: 0:1 (23:15) Bembridge (Whitecotton, Baker, 5-4), 0:2 (26:20) Auger (Baker, Bembridge, 5-4), 1:2 (27:05) Bartek (Beuker, Sochan), 2:2 (28:57) Johansson (Beuker, Puhakka, 5-4), 3:2 (35:17) Sekera (Beslagic), 3:3 (47:39) Baker (Frosch), 3:4 (49:23) Heider (Frosch), 3:5 (59:22) Whitecotton (ENG). Strafen: Essen 6, Schwenningen 12. Zuschauer: 1610. Schiedsrichter: Heffler – Kowert, Schelewski. (uvo)

Der Kanadier ist seit Dezember 2018 Cheftrainer der Kassel Huskies
Tim Kehler bleibt Huskies-Cheftrainer

Die Kassel Huskies gehen mit Tim Kehler als Cheftrainer in die Saison 2019/20, beide Seiten einigten sich auf eine weitere Zusammenarbeit....

Eispiraten Crimmitschau ärgern die Löwen Frankfurt
Bayreuth Tigers bleiben in der DEL2 – Ravensburg Towerstars im Halbfinale

​Die Bayreuth Tigers hatten es offenbar eilig, für Planungssicherheit zu sorgen. Mit Erfolg: Per Sweep in der ersten Play-down-Runde der DEL2 sicherte sich das Team ...

Bärenstarke Towerstars dürfen vom Titel träumen
Sweep! Ravensburg schiebt den EC Bad Nauheim beiseite

​Ravensburg steht im DEL2-Halbfinale! Die Towerstars siegten am Sonntagabend mit 4:3 nach Verlängerung beim EC Bad Nauheim und sind nach einem 4:0-Sweep eine Runde w...

Shawn Weller: „Eine harte Niederlage“
Dresdner Eislöwen holen sich das Break in Bietigheim

​Es war ruppig, es war umkämpft – und letztlich war es der für die Dresdner Eislöwen womöglich nötige Auswärtssieg zum Weiterkommen in die nächste Runde am Freitaga...

DEL2 - Play Downs
Bayreuth Tigers und Tölzer Löwen siegen nach Verlängerung

Während die Tigers nur noch einen Sieg benötigen, haben sich die Tölzer Löwen mit ihrem ersten Sieg gegen Freiburg in der Serie zurückgemeldet....

DEL2 kompakt - Play Offs
Frankfurt und Ravensburg gehen klar in Führung

Frankfurt und Ravensburg machen auf eigenem Eis die 3:0-Serienführung perfekt, während Weißwasser und Dresden jeweils auswärts 2:1 in Führung gingen....

Leistungsträger bleibt zwei weitere Jahre
Dominic Walsh verlängert bei den Eispiraten Crimmtschau

​Nach Patrick Klöpper, Patrick Pohl und Vincent Schlenker hat auch Dominic Walsh seinen Vertrag bei den Eispiraten Crimmitschau verlängert. Der 29-jährige Stürmer, d...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!