Moskitos klettern auf Rang sechs

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Endlich mal eine ansehnliche Kulisse am Essener Westbahnhof. Und die 2711 Zuschauer brauchten ihr Kommen beim 3:2 (0:1, 2:0, 1:1)-Sieg der Moskitos Essen gegen den EHC München nicht bereuen. Sie sahen ein Spiel, das alles bot, was diesen Sport ausmacht, Spannung, Kampf und Dramatik pur. In einer äußerst fairen Partie begannen die Moskitos wie die Feuerwehr und rannten gegen das Tor von „Harti“ Wild an, der Ex-Essener hielt seinen Kasten jedoch mit Glück und Können sauber, überhaupt hatten beide Goalies einen Schokoladentag erwischt. Knapp die Hälfte des ersten Drittels war gespielt, da fanden die Bayern besser ins Spiel, konnten sich leichter befreien und versuchten nun ihrerseits Druck auf das Essener Tor aufzubauen. Die Moskitos hatten bis zu diesem Zeitpunkt die Chancen und München machte das Tor, in der 13. Spielminute konnte Mario Jann das 1:0 erzielen.

22 Sekunden war das zweite Drittel alt, da überwand Mika Puhakka den Münchner Goalie und nur eine Minute später klingelte es erneut im Münchner Gehäuse. Danny Albrecht hieß der Torschütze und die Stimmung am Westbahnhof begann, Fahrt aufzunehmen. Wieder brauchten die Bayern etwa das halbe Drittel, um sich aus der Essener Umklammerung zu lösen und selbst gefährlich zu werden, doch auch da hatte Essens Topstürmer Tyson Mulock noch zwei dicke Dinger auf dem Schläger. Hätten die Moskitos zu diesem Zeitpunkt das dritte Tor erzielt, vermutlich wäre der Sack zu gewesen doch die Essener Stürmer konnten Wild nicht überwinden. Im letzten Drittel drehten die Münchner dann den Spieß um, nur 40 Sekunden brauchte das Cortina-Team, um auszugleichen, und nahm nun selbst das Heft in die Hand.

Joaquin Gage war es nun der das Spiel für die Moskitos offen hielt, ein ums andere Mal rettete der Essener Keeper mit unglaublichen Paraden. Es war bis zu diesem Zeitpunkt ein Eishockey-Abend der besonderen Klasse, ein offener Schlagabtausch, beide Teams wollten den Sieg, und wer das nächste Tor schoss, der würde vermutlich auch das Spiel für sich entscheiden. Vorbehalten war dieses Tor, das wirklich das Spiel entschied, Tyson Mulock. Er guckte den Münchner Keeper aus und erzielte mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke die Entscheidung.

Tore: 0:1 (12:39) Jann (Zeller, Schneider), 1:1 (20:22) Puhakka (Mulock, Busch, 5-4), 2:1 (21:37) Albrecht (Grein, Heine), 2:2 (40:40) Robinson (Schröder, Kompon), 3:2 (59:35) Mulock (Müller, Busch). Strafen: Essen 6, München: 12. Schiedsrichter: Kleiner (P. Schindler, U. Scholz). Zuschauer: 2711. (uvo)

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Kanadier kommt aus Weißwasser
Kale Kerbashian besetzt letzte Kontingentstelle der Löwen Frankfurt

​Die Löwen Frankfurt besetzen die letzte offene Kontingentstelle mit dem 30-jährigen Kanadier Kale Kerbashian. Der Stürmer, der zuletzt bei den Lausitzer Füchsen unt...

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Vertrag bis 2022 plus Option
Trainer Leif Carlsson verlängert beim EV Landshut

​Der EV Landshut hat die wichtigste Personalie für die DEL2-Saison 2021/22 frühzeitig geklärt. Cheftrainer Leif Carlsson steht auch in der Zukunft für den niederbaye...

Stürmer kommt von den Black Wings Linz
Andrew Kozek verstärkt die Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben auf die zahlreichen Verletzungsausfälle reagiert und den kanadischen Stürmer Andrew Kozek verpflichtet. Der 34-Jährige war zuletzt b...

DEL2 am Samstag – Zweimal Overtime
Kassel Huskies siegen weiter

Die hessischen Vertreter aus Kassel und Frankfurt behielten in ihren Heimspielen deutlich die Oberhand. Die drei anderen DEL2-Partien des Tages verliefen knapper. Wä...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EV Landshut Landshut
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2