Moskitos klettern auf Rang sechs

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 1 Minute

Endlich mal eine ansehnliche Kulisse am Essener Westbahnhof. Und die 2711 Zuschauer brauchten ihr Kommen beim 3:2 (0:1, 2:0, 1:1)-Sieg der Moskitos Essen gegen den EHC München nicht bereuen. Sie sahen ein Spiel, das alles bot, was diesen Sport ausmacht, Spannung, Kampf und Dramatik pur. In einer äußerst fairen Partie begannen die Moskitos wie die Feuerwehr und rannten gegen das Tor von „Harti“ Wild an, der Ex-Essener hielt seinen Kasten jedoch mit Glück und Können sauber, überhaupt hatten beide Goalies einen Schokoladentag erwischt. Knapp die Hälfte des ersten Drittels war gespielt, da fanden die Bayern besser ins Spiel, konnten sich leichter befreien und versuchten nun ihrerseits Druck auf das Essener Tor aufzubauen. Die Moskitos hatten bis zu diesem Zeitpunkt die Chancen und München machte das Tor, in der 13. Spielminute konnte Mario Jann das 1:0 erzielen.

22 Sekunden war das zweite Drittel alt, da überwand Mika Puhakka den Münchner Goalie und nur eine Minute später klingelte es erneut im Münchner Gehäuse. Danny Albrecht hieß der Torschütze und die Stimmung am Westbahnhof begann, Fahrt aufzunehmen. Wieder brauchten die Bayern etwa das halbe Drittel, um sich aus der Essener Umklammerung zu lösen und selbst gefährlich zu werden, doch auch da hatte Essens Topstürmer Tyson Mulock noch zwei dicke Dinger auf dem Schläger. Hätten die Moskitos zu diesem Zeitpunkt das dritte Tor erzielt, vermutlich wäre der Sack zu gewesen doch die Essener Stürmer konnten Wild nicht überwinden. Im letzten Drittel drehten die Münchner dann den Spieß um, nur 40 Sekunden brauchte das Cortina-Team, um auszugleichen, und nahm nun selbst das Heft in die Hand.

Joaquin Gage war es nun der das Spiel für die Moskitos offen hielt, ein ums andere Mal rettete der Essener Keeper mit unglaublichen Paraden. Es war bis zu diesem Zeitpunkt ein Eishockey-Abend der besonderen Klasse, ein offener Schlagabtausch, beide Teams wollten den Sieg, und wer das nächste Tor schoss, der würde vermutlich auch das Spiel für sich entscheiden. Vorbehalten war dieses Tor, das wirklich das Spiel entschied, Tyson Mulock. Er guckte den Münchner Keeper aus und erzielte mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke die Entscheidung.

Tore: 0:1 (12:39) Jann (Zeller, Schneider), 1:1 (20:22) Puhakka (Mulock, Busch, 5-4), 2:1 (21:37) Albrecht (Grein, Heine), 2:2 (40:40) Robinson (Schröder, Kompon), 3:2 (59:35) Mulock (Müller, Busch). Strafen: Essen 6, München: 12. Schiedsrichter: Kleiner (P. Schindler, U. Scholz). Zuschauer: 2711. (uvo)

DEL 2-Play-offs: Löwen Frankfurt holen sich umkämpften Sieg
Bau der Multifunktionsarena am Frankfurter Kaiserlei nimmt Formen an

​Nach dem souveränen 3:1-Sieg am Ratsweg holen sich die Löwen Frankfurt am Sonntagabend den zweiten Sieg. Mit dem 2:0 in Viertelfinalserie haben die Löwen vor dem nä...

Play-offs und Play-downs in der DEL2
Dresdner Eislöwen düpieren die Bietigheim Steelers

​Vier Tore im letzten Drittel! Der Hauptrundenneunte der DEL2 sorgte mit dem 5:2-Sieg im Play-off-Viertelfinale für den Serienausgleich und eine Überraschung. Nach z...

3:1 im ersten Viertelfinalspiel
Löwen Frankfurt siegen zum Stelldichein gegen Eispiraten Crimmitschau

​Im ersten Play-off-Heimspiel am Freitagabend siegen die Frankfurter Löwen über die Crimmitschauer Gäste mit 3:1 (2:0, 0:0, 1:1) nach Toren von Max Faber, Carter Pro...

Play-off-Viertelfinale und Play-downs in der DEL2
ESVK siegt in der 107. Minute – in Bayreuth dauert die Overtime nur 56 Sekunden

​In der DEL2 haben am Freitagabend das Play-off-Viertelfinale und die erste Play-down-Runde um den Klassenerhalt begonnen. So lief es. ...

Der U-20 Nationalspieler im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen

Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier...

Der Kampf um die DEL2-Meisterschaft beginnt
Ausblick der Eispiraten Crimmitschau zum Playoff-Duell mit Frankfurt

Die Eispiraten haben sich mit ihrem 2:1-Sieg gegen die Kassel Huskies erneut für die Playoffs qualifiziert! ...

Finnischer Stürmer verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr
DEL2-Top-Torjäger Sami Blomqvist bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Damit war vielleicht nicht unbedingt zu rechnen. Aber er bleibt doch ein Joker. Sami Blomqvist verlängerte am heutigen Dienstagnachmittag seinen Vertrag beim ESV Ka...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!