Molling wird Nachwuchstrainer bei den EislöwenMolling coachte bereits

Molling im Freezers Dress (Foto:Imago) Molling im Freezers Dress (Foto:Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Molling begann sein Profikarriere 1991 beim damaligen BSC Preussen Berlin und absolvierte bis zu seinem Karriereende 2009 insgesamt 829 Spiele in der DEL sowie der 1. und 2. Bundesliga. Seine Stationen waren dabei unter anderem Weißwasser, Kassel, Mannheim, Hamburg, Schwenningen und Augsburg. Er nahm an insgesamt sieben Weltmeisterschaften und den Olympischen Spielen in Nagano 1998 teil. Nach seinem Karriereende arbeitete er als Nachwuchstrainer in Berlin und Rosenheim. Zuletzt war er als DNL-Trainer in Hamburg beschäftigt. Seit 2015 betreut der A-Lizenz-Inhaber zudem gemeinsam mit Sven Felski die U17-Nationalmannschaft.

Jochen Molling: „Die letzten Tage und Wochen waren sehr turbulent. Nach meinem Wechsel im Frühjahr von Rosenheim nach Hamburg, wo ich die DNL-Mannschaft betreuen sollte, ereilte mich die Nachricht des Rückzuges der Hamburg Freezers aus der DEL. Ich bin froh, dass ich in Dresden nun die Möglichkeit habe, als Trainer tätig zu sein. Die Eislöwen als 5-Sterne-Klub sind ein sehr guter Standort mit jeder Menge Entwicklungspotenzial. Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben, die mit dem Aufstieg der U16 und U19 in die höchsten Nachwuchsligen eine große Herausforderung darstellen.“

ESCD-Geschäftsführer Thomas Barth: „Wir sind froh, nach Wochen intensiver Suche mit Jochen Molling einen sehr guten Nachwuchstrainer gefunden zu haben. Mit seiner Erfahrung wird er uns helfen, unsere jungen Spieler weiterzuentwickeln und an den Profibereich heranzuführen. Mit der Kombination der Stellen des U19-Trainers und der Position des Co-Trainers in der DEL2 schaffen wir konzeptionell und personell die entscheidende Schnittstelle für die Perspektivspieler im Nachwuchs, um diese mittelfristig in die erste Mannschaft zu integrieren. Mein besonderer Dank gilt hier insbesondere unserer Profiabteilung, welche die Verpflichtung von Jochen Molling maßgeblich mit unterstützt.“

 Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel: „Wir haben mit unserem Stammverein schon länger nach einer perspektivischen Lösung gesucht und sind glücklich, diese mit Jochen Molling gefunden zu haben. Der Schritt, eine Brücke zwischen Nachwuchs- und Profiabteilung zu schaffen, wird allen Bereichen positive Impulse geben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Routinier soll Abwehr Stabilität verleihen.
Pascal Zerressen wechselt nach Rosenheim

Der 31-jährige Routinier und Kapitän aus Bietigheim wird in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim auf dem Eis auflaufen....

23-jähriger Angreifer bringt Erfahrung von 82 DEL-Spielen mit
Tim Lutz schließt sich den Eispiraten Crimmitschau an

Die Eispiraten Crimmitschau schreiten bei der Kaderplanung weiter voran und können mit Tim Lutz den nächsten Offensiv-Neuzugang für die Spielzeit 2024/25 vermelden....

30-jähriger Kanadier kommt aus der ersten slowakischen Liga
Verteidiger Beaudry wechselt zu den Lausitzer Füchsen

Mit Verteidiger Jérémy Beaudry kommt kanadische Hockeypower in die Füchse-Defensive....

Bildet weiter das Torhüterduo mit Patrik Cerveny
Benzing verlängert seinen Vertrag beim EHC Freiburg

Mit dem 24-jährigen Luis Benzing können die Verantwortlichen des EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für den Kader der neuen DEL2-Saison verkünden....

24-jähriger polnischer Nationalstürmer
Selber Wölfe verpflichten Adam Kiedewicz

Mit Adam Kiedewicz holen sich die Selber Wölfe einen Stürmer in den Kader, der in Köln und Krefeld eine hervorragende Ausbildung genossen hat und in den vergangenen ...

23-jähriger Verteidiger bringt Erfahrung von 161 DEL-Spielen mit
Philipp Mass wechselt von Nürnberg nach Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars haben mit Philipp Mass einen talentierten und trotz junger Jahre bereits erfahrenen Verteidiger verpflichtet. Der 23-Jährige wechselt vom D...

Vertragsverlängerungern mit Youngsters Tschwanow und Pankraz
Kassel Huskies treiben Kaderplanungen weiter voran

Neben weiteren Abgängen haben die Kassel Huskies die Verträge mit Stürmer Oleg Tschwanow und Torhüter Alexander Pankraz verlängert....

Auch Rosenheim und Landshut unter den Bewerbern
Fünf DEL2-Teams reichen Unterlagen für Aufstieg in die DEL ein

Neben den Kassel Huskies, Krefeld Pinguinen und Dresdner Eislöwen haben sich der EV Landshut und die Starbulls Rosenheim für einen möglichen Aufstieg in die DEL bewo...