Modus für die 2. Bundesliga steht fest

ESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und OberligaESBG: Alle Statstiken 2. Bundesliga und Oberliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auf der Ligentagung der Clubs der 2. Bundesliga am 9. Juni in Oberschleißheim, auf der alle sich derzeit im Lizenzierungsverfahren befindlichen 13 Clubs vertreten waren, wurden nachfolgende Beschlüsse für die Saison 2008/09 gefasst:

Modus:

Sollten alle 13 Clubs nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens eine Lizenz für die kommende Spielzeit erhalten, so spielen diese zunächst eine Doppelrunde.

Nach Abschluss der Hauptrunde haben sich die Mannschaften auf den Plätzen 1 bis 6 für die Play-offs qualifiziert und die Teams auf den Plätzen 7 bis 10 ermitteln in Pre-Play-offs (Best of Three) die zwei weiteren Play-off-Teilnehmer. Die Play-offs werden sowohl im Viertel- als auch Halbfinale im Best-of-Seven-Modus und das Finale im Best-of-Five-Modus ausgetragen.

Die Mannschaften auf den Plätzen 11 bis 13 ermitteln in einer Doppelrunde einen Absteiger in die Oberliga; aus der Oberliga soll es nach der Saison zwei Aufsteiger geben, sodass ab der Saison 2009/10 in der 2. Bundesliga wieder mit 14 Teams gespielt wird.

Verlängerung/Penaltyschiessen:

In Pre-Play-offs, Play-offs und Spielen der Abstiegsrunde beträgt die Verlängerung zehn Minuten (bisher fünf Minuten), gespielt wird weiterhin mit 4 gegen 4 Feldspielern, mit Ausnahme des letzten Spiels einer Pre-Play-off- oder Play-off-Serie, welches solange um jeweils 20 Minuten verlängert wird, bis ein Tor erzielt wird.

10-Minuten-Strafen:

Die 10-Minuten Strafen werden nach Abschluss der Hauptrunde gelöscht, Spieler, welche in den folgenden Runden zum zweiten Mal eine zehnminütige Disziplinarstrafe erhalten, sind für das darauf folgende Spiel gesperrt.

Ausländische Spieler / Ü-23-Regelung:

Die Anzahl der maximal auf dem Spielbericht zu führenden ausländischen Spieler wurde im Rahmen der freiwilligen Selbstbeschränkung auf sechs festgelegt, bei gleichzeitiger Beibehaltung der Ü-23-Regelung. Das heißt, dass auch künftig maximal 15 Spieler auf dem Spielbericht geführt werden dürfen, die nicht im Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft sind oder der Geburtsjahrgänge 1984 und älter angehören. Dem Fördergedanken junger deutscher Spieler (U 23) wird somit weiter Rechnung getragen.

DSF-Fernsehmagazin:

Die in der abgelaufenen Saison erfolgreich eingeführte und im DSF samstags ausgestrahlte wöchentliche Magazinsendung wird fortgeführt, alle Fans können sich somit weiterhin auf eine umfassende TV-Berichterstattung in der kommenden Saison freuen.

Verteidiger kommt vom EBEL-Club Innsbrucker Haie
ESV Kaufbeuren verpflichtet Lubomir Stach

​Der ESV Kaufbeuren reagiert mit der Verpflichtung von Lubomir Stach auf die verletzungsbedingten Ausfälle von Sebastian Osterloh und Julian Eichinger. Der tschechis...

Unabhängig von der Ligenzugehörigkeit
Brett Jaeger verlängert bei den Bayreuth Tigers

​Torhüter Brett Jaeger wird auch in der Saison 2019/20 – unabhängig davon, in welcher Liga die Tigers antreten werden – für Bayreuth aufs Eis gehen wird. ...

Trainerwechsel in der DEL2
Tölzer Löwen und Markus Berwanger gehen getrennte Wege

Am gestrigen Montag tagten ECT-Präsident Hubert Hörmann und TEG-Geschäftsführer Christian Donbeck ausführlich über die aktuelle sportliche Situation....

Rawil Khaidarow wird Sportlicher Leiter
Jan Melichar bleibt Chefcoach des EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg setzt auf vertraute Gesichter: Jan Melichar, 40, wird weiter als Cheftrainer des Zweitligisten fungieren. Er hatte seit der Trennung von Leos Sulak...

Die DEL2 Highlights und Zusammenfassungen im Video vom 13.01.2019
Eishockey DEL2 Highlights vom 37. Spieltag

Die Zusammenfassung mit Highlights für unter anderem die Löwen Frankfurt gegen die Ravensburg Towerstars und die Kassel Huskies gegen die Heilbronner Falken. ...

Die DEL2 Highlights und Zusammenfassungen im Video vom 11.01.2019
Eishockey DEL2 Highlights vom 36. Spieltag

Die Zusammenfassung mit Highlights für unter anderem die Ravensburg Towerstars gegen die Bietigheim Steelers und die Tölzer Löwen gegen die Löwen Frankfurt. ...

Vertragsauflösung
Mark Mancari verlässt den EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg und der kanadische Eishockeyprofi Mark Mancari haben sich auf eine Vertragsauflösung verständigt. Am Sonntag bestritt der 33-Jährige sein letztes S...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!