Mittwoch "Matchpuck" für die Roten TeufelEC Bad Nauheim

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im Gegensatz zum Auswärtsspiel am Freitag begannen die Hausherren von der ersten Sekunde an konzentriert und sicherten zunächst die Abwehr. Die Angiffsbemühungen der Bayern wurden somit jäh zerstört, die wenigen Schüsse, die mal durch kamen, hatte Jan Guryca sicher. Ausgerechnet bei eigener Unterzahl sollte die Bad Nauheimer Führung fallen, was ein Zeichen der Wachsamkeit der Hessen war. Vitalij Aab fing die Scheibe der angreifenden Allgäuer ab und die Scheibe ging zum 1:0 über die Linie. Die Gäste wollten antworten, bissen sich aber immer wieder an der sicheren EC-Abwehr fest. Die Roten Teufel erhielten in der Folgezeit zwei Powerplaysituationen, die allerdings auch ob eines starken Stefan Vajs nach Schüssen von Aab und Ringwald ungenutzt blieben.

Im zweiten Abschnitt übernahmen die Kurstädter (wie bereits in den letzten Mitteldrittel der Serie) immer mehr das Geschehen und gingen aggressiv auf den Körper des Gegners. Lohn waren zwei Riesengelegenheiten durch Helms und Beca (27.), die Vajs in allerhöchster Not entschärfte. Sein Team kam mit zunehmender Spieldauer aber wieder besser in die Partie, ohne jedoch die ganz großen Einschussmöglichkeiten zu haben. Jan Guryca musste lediglich einmal gegen Schmidle eingreifen, der es mal mit einem Solo probierte. Somit blieb es auch nach 40 Minuten ob des Spielstandes überaus spannend vor einer erneut lautstarken und tollen Bad Nauheimer Kulisse, die stets für Stimmung von den Rängen sorgte.

Im letzten Drittel war es klar, dass die Gäste noch einmal kommen würden. Aber auch beste Gelegenheiten wie von Richter (44.) und Schmidle, der in der 51. Minute die größte Möglichkeit nach einem Konter hatte, hielt Jan Guryca, der sich in starker Form präsentierte. Als kurz vor dem Ende die Roten Teufel eine Strafzeit kassierten, legten die Allgäuer alles in die Waagschale und nahmen ihren Goalie vom Eis. Kwiet scheiterte exakt eine Sekunde vor dem Ende erneut an Guryca, so dass die Hessen erneut den Heimvorteil nutzen und mit 3:2 in der Serie in Front gehen.

"Wir hätten wohl noch zwei Drittel spielen können und hätten kein Tor erzielt. Bad Nauheim hat kompakt gestanden und hatte einen sehr guten Torhüter", sagte Kaufbeurens Trainer Juha Nokelainen nach dem Schlusspfiff. "Ich freue mich, dass Jan zu null gespielt hat. Auch wenn Kaufbeuren am Freitag nochmal zu uns kommen will, so kann ich nur sagen, dass ich da im Urlaub bin", sagte EC-Coach Petri Kujala auf der Pressekonferenz.

EC Bad Nauheim - ESV Kaufbeuren 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)
Tore:
1:0 () Aab (Ringwald, Schütz) UZ
Strafminuten: ECN 8 / ESVK 10 + 10 (Fröhlich)
Zuschauer: 2.488


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....