Mittwoch "Matchpuck" für die Roten TeufelEC Bad Nauheim

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im Gegensatz zum Auswärtsspiel am Freitag begannen die Hausherren von der ersten Sekunde an konzentriert und sicherten zunächst die Abwehr. Die Angiffsbemühungen der Bayern wurden somit jäh zerstört, die wenigen Schüsse, die mal durch kamen, hatte Jan Guryca sicher. Ausgerechnet bei eigener Unterzahl sollte die Bad Nauheimer Führung fallen, was ein Zeichen der Wachsamkeit der Hessen war. Vitalij Aab fing die Scheibe der angreifenden Allgäuer ab und die Scheibe ging zum 1:0 über die Linie. Die Gäste wollten antworten, bissen sich aber immer wieder an der sicheren EC-Abwehr fest. Die Roten Teufel erhielten in der Folgezeit zwei Powerplaysituationen, die allerdings auch ob eines starken Stefan Vajs nach Schüssen von Aab und Ringwald ungenutzt blieben.

Im zweiten Abschnitt übernahmen die Kurstädter (wie bereits in den letzten Mitteldrittel der Serie) immer mehr das Geschehen und gingen aggressiv auf den Körper des Gegners. Lohn waren zwei Riesengelegenheiten durch Helms und Beca (27.), die Vajs in allerhöchster Not entschärfte. Sein Team kam mit zunehmender Spieldauer aber wieder besser in die Partie, ohne jedoch die ganz großen Einschussmöglichkeiten zu haben. Jan Guryca musste lediglich einmal gegen Schmidle eingreifen, der es mal mit einem Solo probierte. Somit blieb es auch nach 40 Minuten ob des Spielstandes überaus spannend vor einer erneut lautstarken und tollen Bad Nauheimer Kulisse, die stets für Stimmung von den Rängen sorgte.

Im letzten Drittel war es klar, dass die Gäste noch einmal kommen würden. Aber auch beste Gelegenheiten wie von Richter (44.) und Schmidle, der in der 51. Minute die größte Möglichkeit nach einem Konter hatte, hielt Jan Guryca, der sich in starker Form präsentierte. Als kurz vor dem Ende die Roten Teufel eine Strafzeit kassierten, legten die Allgäuer alles in die Waagschale und nahmen ihren Goalie vom Eis. Kwiet scheiterte exakt eine Sekunde vor dem Ende erneut an Guryca, so dass die Hessen erneut den Heimvorteil nutzen und mit 3:2 in der Serie in Front gehen.

"Wir hätten wohl noch zwei Drittel spielen können und hätten kein Tor erzielt. Bad Nauheim hat kompakt gestanden und hatte einen sehr guten Torhüter", sagte Kaufbeurens Trainer Juha Nokelainen nach dem Schlusspfiff. "Ich freue mich, dass Jan zu null gespielt hat. Auch wenn Kaufbeuren am Freitag nochmal zu uns kommen will, so kann ich nur sagen, dass ich da im Urlaub bin", sagte EC-Coach Petri Kujala auf der Pressekonferenz.

EC Bad Nauheim - ESV Kaufbeuren 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)
Tore:
1:0 () Aab (Ringwald, Schütz) UZ
Strafminuten: ECN 8 / ESVK 10 + 10 (Fröhlich)
Zuschauer: 2.488

6:4-Erfolg gegen die Bietigheim Steelers
Leistungssteigerung sichert dem ESV Kaufbeuren den Sieg

​Nach der bitteren 1:6-Niederlage im Auswärtsspiel am vergangenen Freitag stand für den ESV Kaufbeuren am Sonntag das nächste „Endspiel“ im Kampf um die Pre-Play-off...

3:1-Sieg für die Gäste
Kaltschnäuzige Bayreuth Tigers schicken EV Landshut in die Play-downs

​Im Kampf um die letzten Pre-Play-off-Plätze trafen sich zum Sonntagsspiel am stürmischen Gutenbergweg die Cracks des EV Landshut und der Bayreuth Tigers. Die seit f...

0:3 gegen Tölzer Löwen
Kassel Huskies verlieren Spiel und Tabellenführung

Die Kassel Huskies haben das drittletzte Spiel der DEL2-Hauptrunde mit 0:3 (0:1,0:1,0:1) vor 3108 Zuschauern gegen dezimierte Tölzer Löwen verloren....

ESV Kaufbeuren kann Niederlagen-Serie beenden
Löwen Frankfurt erklimmen den Platz an der Sonne

Bayreuth kann sich im Kellerduell der DEL2 durchsetzen. Kaufbeuren gewinnt nach sechs sieglosen Partien in einer torreichen Partie gegen Bietigheim. Tölzer Löwen stü...

2:1 gegen den EV Landshut
Eispiraten Crimmitschau holen wertvolle Punkte im Kellerduell

​Mit drei wertvollen Punkten nach einem 2:1-Sieg gegen den EV Landshut beenden die Eispiraten Crimmitschau ihr Heimspiel gegen den EV Landshut....

Kantersieg ohne Topscorer
Wichtiger Heimsieg lässt Lausitzer Füchse weiter hoffen

​Das war wichtig für die Lausitzer Füchse. Sie haben ihr DEL2-Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren mit 6:1 (4:0, 2:0, 0:1) gewonnen. Das Team aus Weißwasser kann nun w...

Der 50. Spieltag steht am Sonntag an
Machen die Dresdner Eislöwen den nächsten Schritt zum Nichtabstieg?

​Endspurt in der DEL2: Sowohl im Abstiegskampf als auch im Play-off-Rennen ist noch alles offen und das drei Spieltage vor Schluss. Doch sind wir mal ehrlich, so wil...

Spektakulärer Heimsieg gegen Spitzenreiter Kassel nach Penaltyschießen
Bayreuth Tigers schielen weiter auf Platz zehn

Die Siegesserie der Bayreuth Tigers reißt nicht ab. Im heimischen Kunsteisstadion bezwangen die Wagnerstädter die Kassel Huskies mit 4:3 (2:3, 0:0, 1:0, 1:0) nach Pe...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 23.02.2020
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
6 : 4
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Kassel Huskies Kassel
0 : 3
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
6 : 3
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Löwen Frankfurt Frankfurt
7 : 1
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Heilbronner Falken Heilbronn
4 : 3
Lausitzer Füchse Weißwasser
Ravensburg Towerstars Ravensburg
4 : 5
Dresdner Eislöwen Dresden
EV Landshut Landshut
1 : 3
EHC Bayreuth Bayreuth
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2