Mit Kampfgeist zum ErfolgDresdner Eislöwen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Uns fällt nichts so einfach vor die Füße, wir müssen uns in jedes Spiel hinein kämpfen“, hatte Trainer Thomas Popiesch gesagt. Und das sah man: Die Gäste aus Garmisch Prtenkirchen übernahmen in den ersten Spielminuten das Zepter und schnürten die Eislöwen phasenweise im eigenen Drittel ein. Diese Überlegenheit konnten die Werdenfelser allerdings nicht in Tore ummünzen. Als sie diese Druckphase überstanden hatten, waren die Dresdner drin im Spiel und es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, in der die Hausherren einen Vorteil hatten: Sie schossen die zum Sieg benötigten Tore. „Es wird mir wohl jeder zustimmen, wenn ich sage, dass auch wir den Sieg verdient hätten“, haderte SCR-Coach Toni Krinner mit der mangelnden Chancenverwertung seiner Truppe. „Vom Chancenverhältnis her waren wir überlegen, aber in den ersten beiden Reihen haben wir im Moment nicht die Effektität, die wir brauchen, um Spiele zu gewinnen.“ Auf Dresdner Seite konnte sich ein weiterer Spieler über seinen ersten Treffer freuen: Alex Trivellato (19.) brachte sein Team Ende des ersten Drittels in Führung. Spannend wurde es im Mittelabschnitt. Zunächst glich Andreas Pauli (29.) aus, ehe Petr Macholda (40.) kurz vor der zweiten Pause seine Mannschaft im Powerplay erneut auf die Siegerstraße brachte. In den letzten 20 Minuten kämpften die Eislöwen gegen ständig nach vorn drängenende Werdenfelser. Aber hier zeigte sich wie auch beim Derby in Weisswasser, dass die Mannschaft vor allen Dingen im Defensivverhalten einen großen Schritt nach vorn gemacht hat. Dabei war dies gerade in diesem Spiel nicht so selbstverständlich: Mit gerade einmal fünf Verteidigern inklusive Förderlizenzspieler waren die Dresdner in die Partie gegangen, Jannik Woidtke war kurz zuvor wegen eines Kniechecks vom Disziplinarausschuss für zwei Spiele gesperrt wurden. Allerdings arbeitete die gesamte Mannschaft konzentriert nach hinten und dort stand dann, wenn nichts mehr ging, noch Torhüter Peter Holmgren einem eventuellen Torerfolg im Weg. Der Deutch-Schwede zwei glänzte mit starken Paraden und besonders mit einigen spektakulären Fanghandsaves. Seine Wahl zum Spieler des Tages war völlig verdient.

Trotz des Sechs-Punkte-Wochenendes ist die Situation bei den Eislöwen angespannt und zwar auf personeller Ebene. Fünf Verteidiger und elf Stürmer standen auf dem Spielberichtsbogen. In der Verteidigung fehlten Jannik Woidtke (gesperrt) und Jonas Müller (Einsatz bei den Eisbären),Travis Martell konnte verletzungsbedingt bis jetzt noch nicht ein Spiel bestreiten. Im Sturm mussten Kris Sparre (Beschwerden im Kopf- und Nackenbereich nach einem Bandencheck im Derby) und Dominik Grafenthin (Schulterverletzung) passen. Mit Try-Out-Spieler Joni Tuominen kam zwar ein versierter Verteidiger zum Einsatz, was aber wiederum bedeutete, dass Torhüter Kevin Nastiuk als fünfter Ausländer zum Zuschauen auf der Tribüne verdammt war. Auch für ihn keine einfache Situation. „Die Mannschaft ist auf dem richtigen Weg“, ist die Ansicht von Thomas Popiesch. „Aber auf Dauer wird es somit diesem Kader nicht gehen. Wir brauchen die Spieler auch im Training zurück, dass wir hohes Tempo und auch über einen größeren Zeitraum kompakter spielen zu können.“ Für die Leistung seiner Jungs gab es daher noch ein Sonderlob: „Ich muss heute ein Riesenkompliment für den Kampfgeist meiner Mannschaft aussprechen, denn das war heute keine einfache Aufgabe.“

Ob die Eislöwen zum Disziplinarverfahren gegen Jannik Woidtke Einspruch erheben und wie es mit Try-Out-Spieler Joni Tuominen weitergeht, wird Anfang der Woche entschieden.

Statistik

1:0 (18:09) Alex Trivellato (Bruce Becker, Carsten Gosdeck); 1:1 (28:26) Andreas Pauli (Michael Kolarz, Markus Eberhardt); 2:1 (39:32) Petr Macholda (Stefan Chaput, Alex Trivellato) PP1;
Schiedsrichter: Eugen Schmidt
Strafminuten: Dresdner Eislöwen 6 - SC Riessersee 4
Zuschauer: 2635

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Kanadischer Offensiv-Allrounder verlängert um ein Jahr
Marcus Power hält dem EV Landshut die Treue

​Torjäger Marcus Power steht auch in der kommenden DEL2-Saison für den EV Landshut auf dem Eis. Das hat EVL-Cheftrainer Leif Carlsson bei der Pressekonferenz nach de...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 13.04.2021
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2