Mit Kampfgeist zum ErfolgDresdner Eislöwen

Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Uns fällt nichts so einfach vor die Füße, wir müssen uns in jedes Spiel hinein kämpfen“, hatte Trainer Thomas Popiesch gesagt. Und das sah man: Die Gäste aus Garmisch Prtenkirchen übernahmen in den ersten Spielminuten das Zepter und schnürten die Eislöwen phasenweise im eigenen Drittel ein. Diese Überlegenheit konnten die Werdenfelser allerdings nicht in Tore ummünzen. Als sie diese Druckphase überstanden hatten, waren die Dresdner drin im Spiel und es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, in der die Hausherren einen Vorteil hatten: Sie schossen die zum Sieg benötigten Tore. „Es wird mir wohl jeder zustimmen, wenn ich sage, dass auch wir den Sieg verdient hätten“, haderte SCR-Coach Toni Krinner mit der mangelnden Chancenverwertung seiner Truppe. „Vom Chancenverhältnis her waren wir überlegen, aber in den ersten beiden Reihen haben wir im Moment nicht die Effektität, die wir brauchen, um Spiele zu gewinnen.“ Auf Dresdner Seite konnte sich ein weiterer Spieler über seinen ersten Treffer freuen: Alex Trivellato (19.) brachte sein Team Ende des ersten Drittels in Führung. Spannend wurde es im Mittelabschnitt. Zunächst glich Andreas Pauli (29.) aus, ehe Petr Macholda (40.) kurz vor der zweiten Pause seine Mannschaft im Powerplay erneut auf die Siegerstraße brachte. In den letzten 20 Minuten kämpften die Eislöwen gegen ständig nach vorn drängenende Werdenfelser. Aber hier zeigte sich wie auch beim Derby in Weisswasser, dass die Mannschaft vor allen Dingen im Defensivverhalten einen großen Schritt nach vorn gemacht hat. Dabei war dies gerade in diesem Spiel nicht so selbstverständlich: Mit gerade einmal fünf Verteidigern inklusive Förderlizenzspieler waren die Dresdner in die Partie gegangen, Jannik Woidtke war kurz zuvor wegen eines Kniechecks vom Disziplinarausschuss für zwei Spiele gesperrt wurden. Allerdings arbeitete die gesamte Mannschaft konzentriert nach hinten und dort stand dann, wenn nichts mehr ging, noch Torhüter Peter Holmgren einem eventuellen Torerfolg im Weg. Der Deutch-Schwede zwei glänzte mit starken Paraden und besonders mit einigen spektakulären Fanghandsaves. Seine Wahl zum Spieler des Tages war völlig verdient.

Trotz des Sechs-Punkte-Wochenendes ist die Situation bei den Eislöwen angespannt und zwar auf personeller Ebene. Fünf Verteidiger und elf Stürmer standen auf dem Spielberichtsbogen. In der Verteidigung fehlten Jannik Woidtke (gesperrt) und Jonas Müller (Einsatz bei den Eisbären),Travis Martell konnte verletzungsbedingt bis jetzt noch nicht ein Spiel bestreiten. Im Sturm mussten Kris Sparre (Beschwerden im Kopf- und Nackenbereich nach einem Bandencheck im Derby) und Dominik Grafenthin (Schulterverletzung) passen. Mit Try-Out-Spieler Joni Tuominen kam zwar ein versierter Verteidiger zum Einsatz, was aber wiederum bedeutete, dass Torhüter Kevin Nastiuk als fünfter Ausländer zum Zuschauen auf der Tribüne verdammt war. Auch für ihn keine einfache Situation. „Die Mannschaft ist auf dem richtigen Weg“, ist die Ansicht von Thomas Popiesch. „Aber auf Dauer wird es somit diesem Kader nicht gehen. Wir brauchen die Spieler auch im Training zurück, dass wir hohes Tempo und auch über einen größeren Zeitraum kompakter spielen zu können.“ Für die Leistung seiner Jungs gab es daher noch ein Sonderlob: „Ich muss heute ein Riesenkompliment für den Kampfgeist meiner Mannschaft aussprechen, denn das war heute keine einfache Aufgabe.“

Ob die Eislöwen zum Disziplinarverfahren gegen Jannik Woidtke Einspruch erheben und wie es mit Try-Out-Spieler Joni Tuominen weitergeht, wird Anfang der Woche entschieden.

Statistik

1:0 (18:09) Alex Trivellato (Bruce Becker, Carsten Gosdeck); 1:1 (28:26) Andreas Pauli (Michael Kolarz, Markus Eberhardt); 2:1 (39:32) Petr Macholda (Stefan Chaput, Alex Trivellato) PP1;
Schiedsrichter: Eugen Schmidt
Strafminuten: Dresdner Eislöwen 6 - SC Riessersee 4
Zuschauer: 2635

Joker unterliegen den Bietigheim Steelers mit 1:4
ESV Kaufbeuren verliert Testspiel gegen die Bietigheim Steelers vor leeren Rängen

Im Kampf um den „Get Ready Cup“ musste Spiel Zwei zwischen dem ESV Kaufbeuren und den Bietigheim Steelers am Sonntag vor leeren Rängen stattfinden. Die Steelers konn...

Verdienter Testspiel-Sieg beim Get Ready Cup
Ravensburg Towerstars gewinnen mit 5:1 gegen Heilbronn

Sechseinhalb Monate nach dem letzten Heimspiel gab es endlich wieder Eishockey in der CHG Arena zu sehen. Im Rahmen des Vorbereitungsturniers „Get Ready Cup“ bezwang...

6:3 gegen Oberligist Deggendorf
Erster Testspielsieg für die Tölzer Löwen

Das erste offizielle Testspiel ist in den Büchern. Die Löwen gewinnen gegen den Oberligisten aus Deggendorf mit 6:3 (2:0, 0:2, 4:1). Max French mit insgesamt fünf Pu...

Weiterer Leih-Spieler aus der DEL
Towerstars leihen Tim Bender von den Nürnberg Ice Tigers

Die Ravensburg Towerstars erhalten attraktive Verstärkung für die erste Phase der Saison. Vom DEL Club Nürnberg Ice Tigers kommt der 25-jährige Verteidiger Tim Bende...

Kanadier ersetzt Shawn Weller als vierten Kontingentspieler
DEG-Topscorer Reid Gardiner nach Bad Tölz

Kracher-Transfer für die Löwen! Reid Gardiner kommt aus der DEL in die Kurstadt an der Isar und wird Shawn Weller als vierter Kontingentspieler in der kompletten Sai...

Niederlage nach Verlängerung in Bietigheim
ESV Kaufbeuren müssen sich den Steelers mit 5:4 geschlagen geben

Heute stand für die Mannschaft von Trainer Rob Pallin das erste Spiel des Get-Ready-Cup auf dem Programm. ...

Zweiter Sieg im Nord-Ost-Pokal
Eispiraten Crimmitschau schlagen Weißwasser mit 3:1

Die Eispiraten Crimmitschau haben ihr zweites Spiel im Nord-Ost-Pokal gewinnen können. Gegen die Lausitzer Füchse setzten sich die Westsachsen vor 500 Fans im Sahnpa...

2:3-Pleite gegen den Oberligisten
Dresdner Eislöwen unterliegen Piranhas

Im zweiten Spiel des Nord-Ost-Pokals haben die Dresdner Eislöwen am Freitagabend gegen die Rostock Piranhas eine überraschende Niederlage kassiert. Gegen den Oberlig...

Spielabsage in Bayreuth

Die für den kommenden Sonntag, 18.10.2020 sowie für Dienstag, 20.10.2020 geplanten Vorbereitungsspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau und die Lausitzer Füchse müs...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 06.11.2020
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
EV Landshut Landshut
Sonntag 08.11.2020
EV Landshut Landshut
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Kassel Huskies Kassel
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2