Mit Hurra ins Verderben - Misslungene Generalprobe des ECT

Heimpleite gegen BietigheimHeimpleite gegen Bietigheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nun stehen Resultate in Vorbereitungsspielen gewöhnlich nicht an erster Stelle. Die Harmonie auf dem Eis soll bestmöglichst abgestimmt werden. Beim abschließenden Test in Füssen stimmte bei den Tölzer Löwen weder die Abstimmung noch das Resultat. Mit einem allzu optimistischen Offensivdrang und einer nahezu leichtfertig entblößten Verteidigung, wurde der Gegner ein uns andere Mal zum Konterspiel eingeladen. Das kam den Leoparden aus dem Allgäu gerade recht, wollten sie sich doch zwingend gegen ein klassenhöheres Team beweisen, nachdem dieses Vorhaben zuletzt gegen Kaufbeuren zweimal vollständig daneben ging.



Nach dem Erfolg gegen die wesentlich stärker einzuschätzenden Münchner schien der EV Füssen in den Köpfen der Rothkirch-Schützlinge eher ein Sparringspartner zu sein, so sorglos kurvten sie über die Eisfläche. Dass man aber auch gegen einen Oberligisten die eigene Defensive nicht vernachlässigen sollte, zeigte sich, als der junge Andreas Driendl nach acht Minuten zum zweiten Male die Scheibe in das Gehäuse von Brosi Fichtner bugsierte. Morgan Warren schaffte zwar den Anschlusstreffer, doch nur kurz nach Beginn des Mittelabschnitts stellte Robert Scharpf wieder auf den alten Abstand. Immerhin funktionierte an diesem Abend das Powerplayspiel, in der Vergangenheit nicht gerade eine Tölzer Domäne. Viermal kamen die Isarwinkler so zu einem Torerfolg. Hoad und Stevens schafften alsbald den Ausgleich. Nachdem Dory Tisdale für die Leoparden nochmals vorlegen und Derek Mayer wiederum egalisieren konnte, war Spannung für das finale Drittel garantiert.



Wer hier eine Steigerung der Buam erwartete, sah sich schnell getäuscht. Ville Dollhofer brachte den Underdog sogar in Führung, Rod Stevens stellte abermals den Gleichstand her. Ein letztes Mal, denn nach dem Shorthander von Robert Scharpf blieben die Bemühungen auf Tölzer Seite, das Spiel ergebnistechnisch noch zu retten, erfolglos. Eric Nadeau war das emty-net Goal vorbehalten, als Fichtner seinen Kasten vorzeitig räumte. Er, der anstelle des etatmäßigen Fängers Couture das ECT-Gehäuse vor Schaden bewahren sollte, war an der Flut von Gegentreffern weitgehend schuldlos.



Am Rande:

Möglicherweise wurde der Zeitpunkt des Comebacks von Stürmer Tim Regan bereits zu optimistisch angesetzt. Die jüngste Untersuchung ergab in Sachen Leberwerte keine weitere Besserung, eher einen kleinen Rückschritt. Der 30-jährige muss sich daher in seinen Bemühungen auf dem Eis wieder etwas zurücknehmen, ein Einsatz beim Ligaauftakt in Essen erscheint ausgeschlossen (orab)

Tore:

1:0 (2.) Driendl, 2:0 (8.) Driendl, 2:1 (14.) Warren, 3:1 (22.) Scharpf, 3:2 (24.) Stevens, 3:3 (32.) Hoad, 4:3 (35.) Tisdale, 4:4 (36.) Mayer, 5:4 (47.) Dollhofer, 5:5 (51.) Stevens, 6:5 (54.) Scharpf, 7:5 (59.) Nadeau

Strafminuten: EV Füssen 14 +10 Disziplinarstrafe für Tisdale, EC Bad Tölz 10 +10 Disziplinarstrafe für Stevens

Zuschauer: 568


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Zusammenfassung des 51. Spieltags der DEL2
Kassel nach Comeback zum Hauptrunden-Sieger gekürt – Dresden muss in die Playdowns, auch Selb und Rosenheim nahezu sicher in der Abstiegsrunde

​In einem spannenden Eishockeywochenende der DEL2 sicherten sich die Kassel Huskies mit einem Overtime-Sieg den Titel der Hauptrunde, während der EHC Freiburg und di...

Vorschau 51. Spieltag DEL2
Hochspannung in der DEL2: Playoff-Rennen und Abstiegskampf spitzt sich am vorletzten Spieltag zu

Im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt in der DEL2 spitzt sich die Situation am vorletzten Spieltag der Hauptrunde dramatisch zu....

Erfahrung soll Aufstieg in die DEL ebnen
Ziel Aufstieg: Bill Stewart als neuer Cheftrainer der Kassel Huskies präsentiert

Die Kassel Huskies haben Bill Stewart als Nachfolger des entlassenen Bo Subrs verpflichtet. Der 66-jährige Kanadier soll mit seiner Erfahrung den Nordhessen zum DEL-...

Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter