Mit halber Kraft zum halben Dutzend - ECT blamiert sich in Regensburg

Heimpleite gegen BietigheimHeimpleite gegen Bietigheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Regensburg zählt - wirft man einen Blick auf die Resultate der jüngeren Vergangenheit - von Haus aus nicht zu den bevorzugten Reisezielen der Tölzer Löwen. Mit Ausnahme eines mageren Punktes setzte es ausschließlich deftige Klatschen in der Bezirkshauptstadt der Oberpfalz. So auch dieses Mal. 6:0 stand es am Ende für die heimischen Eisbären, ohne dass selbige auch nur ansatzweise an ihr Limit gehen mussten. Zwei Treffer je Drittel, dabei ausnahmslos die Kontrolle über das Geschehen. Derart einfach wird es selbst einem Heimteam selten gemacht.

Die Begegnung, die wegen des Belegungsplans der Donau-Arena um einen Tag vorverlegt wurde, begann mit Verspätung. Die zähen Verkehrsverhältnisse hatten die Reisedauer der Oberbayern unangenehm verlängert. Die Leistung im ersten Abschnitt wäre daher noch mit den schweren Beinen zu erklären gewesen. Insbesondere bei Mark Woolfs Führungstreffer nach fünf Minuten, einem Shorthander. Ein Glück, dass wenigstens Patrick Couture hellwach war und die darauffolgende Angriffswelle nahezu alleine stoppte. Erst kurz vor der Pause konnte auch der Kanadier nichts mehr ausrichten. Christoph Höhenleitner, eben noch auf der Strafbank, war mit einem Rückhandschlenzer erfolgreich. Die Gäste präsentierten sich gewaltig neben der Spur, eigene Chancen Fehlanzeige. 

Auch in den verbleibenden vierzig Minuten änderte sich weder etwas an der Dominanz der Kühnhackl-Truppe, noch an der Hilflosigkeit der Buam. Erneut Woolf sowie Bogdan Selea schraubten den Vorsprung nach oben. Die Mannen aus dem Isarwinkel hatten das Spiel spätestens jetzt abgeschrieben. Höhepunkt im negativen Sinne war ein völlig konfuses fünf gegen drei Überzahlspiel im letzten Abschnitt. Zuvor durfte der führende Zweitligatorjäger bereits auf 5:0 stellen. Jason Miller wurde vom stärksten Akteur des Abends, Mark Woolf, bestens bedient. Es war der zweite Unterzahltreffer der Oberpfälzer. Den Schlusspunkt vor 2240 Zuschauern setzte wiederum Christoph Höhenleitner per Abstauber. Die Schlusssirene war für die zahmen Löwen eine Erlösung. (orab) 

Tore:
1:0 (6.) Woolf (Ancicka 4-5), 2:0 (18.) Höhenleitner (Masek), 3:0 (29.) Woolf (Masek, Miller 5-4), 4:0 (37.) Selea (Woolf, Miller), 5:0 (42.) Miller (Woolf 4-5), 6:0 (55.) Höhenleitner (Masek, F.Schneider)

Strafen: Regensburg 24 - Bad Tölz 18
Schiedsrichter: Reichert (Bertele, Ledermann)
Zuschauer: 2240

DEL 2 am Montag - Ravensburg setzt Ausrufezeichen
Löwen Frankfurt bestätigen ihren Aufwärtstrend auch im Derby

Am für Eishockeyfans ungewohnten Montag standen drei Spiele auf dem Programm - unter anderem das hessische Derby zwischen Bad Nauheim und Frankfurt. Die Löwen konnte...

Knappe Kiste im Allgäu
ESV Kaufbeuren setzt sich knapp gegen die Lausitzer Füchse durch

Zu ungewohnter Zeit waren die Lausitzer Füchse zu Gast in der erdgas-schwaben-arena. Beide Teams brauchten Punkte, die Gäste wollten sich einen Weg aus dem Tabellenk...

Deutliche Angelegenheit
Ravensburg Towerstars fegen den EV Landshut vom EIs

Nur abseits des Feldes hatte der EV Landshut positive Nachrichten an diesem Abend zu vermelden. Auf dem Eis gab es nahezu keine positiven Erkenntnisse. Die verletzun...

Vertrag bis 2022 plus Option
Trainer Leif Carlsson verlängert beim EV Landshut

​Der EV Landshut hat die wichtigste Personalie für die DEL2-Saison 2021/22 frühzeitig geklärt. Cheftrainer Leif Carlsson steht auch in der Zukunft für den niederbaye...

Stürmer kommt von den Black Wings Linz
Andrew Kozek verstärkt die Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben auf die zahlreichen Verletzungsausfälle reagiert und den kanadischen Stürmer Andrew Kozek verpflichtet. Der 34-Jährige war zuletzt b...

DEL2 am Samstag – Zweimal Overtime
Kassel Huskies siegen weiter

Die hessischen Vertreter aus Kassel und Frankfurt behielten in ihren Heimspielen deutlich die Oberhand. Die drei anderen DEL2-Partien des Tages verliefen knapper. Wä...

Leihgabe aus Augsburg
Niklas Länger wechselt zu den Heilbronner Falken

​Die Heilbronner Falken freuen sich über die Verstärkung von U20-Nationalspieler Niklas Länger, der für den Rest der laufenden Saison 2020/21 das Falkentrikot überzi...

DEL 2 am Donnerstag - Bad Tölz wieder Zweiter
EV Landshut gelingt Befreiungsschlag

Der EV Landshut schoss sich den Frust von der Seele und punktet zum ersten Mal seit fünf Spielen wieder. Die Frankfurter Löwen fuhren einen deutlichen Auswärtserfolg...

Unglückliches Debüt für Hötzinger
Effektive Löwen Frankfurt entführen drei Punkte aus Kaufbeuren

Nach der Verletzung von Maximilian Meier reagierten die Verantwortlichen um Michael Kreitl und holten den nächsten Torhüter vom EV Füssen in die Wertachstadt. Man ho...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EV Landshut Landshut
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2