Mit Geduld und Arbeit zu drei PunktenDresdner Eislöwen

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Auf jeden Fall“, gibt auch Verteidiger Lukas Slavetinsky zu. „Es ist immer nicht so einfach, nach einer langen Pause wieder den Rhythmus zu finden und dementsprechend schwer haben wir uns getan, ins Spiel zu finden.“ So gingen die Eislöwen zwar durch Stefan Chaput (8.) in Führung, kassierten aber nicht einmal drei Minuten später durch Alexander Ackermann (11.) den Ausgleich. Und dieser war nicht unverdient, die Gäste waren bis dato die aktivere Mannschaft. Auch im Mittelabschnitt blieb die Partie völlig offen und der Spielstand unverändert. Erst in den letzten zwanzig Minuten kamen die Dresdner dazu, das umzusetzen, was sie sich vorgenommen hatten. Sie spielten konsequent nach vorn und konnten auch die Abstimmungsprobleme und Scheibenverluste aus den ersten beiden Dritteln zunehmend minimieren. „Ein 1:1 nach zwei Dritteln ist so eine komische Ausgangsposition“, bestätigt auch Slavetinsky. “Aber wir sind dran geblieben und haben uns nicht nervös machen lassen. In den letzten 20 Minuten haben wir gutes Hockey gespielt und dadurch letztlich auch verdient gewonnen.“ Dies sah auch Gäste-Trainer Igor Pavlov so, der seiner Mannschaft in diesem Zeitraum die Puste ausgehen sah. Aus einer hart arbeitenden Dresdner Mannschaft stach hier allerdings ein Duo hervor, dass bereits über die gesamte Spielzeit aufgefallen war: Stefan Chaput und Kris Sparre. Beide zeichneten für den erneuten Führungstreffer (45.), sowie das letzte Tor (52.) verantwortlich. Zwischendurch hatte noch Carsten Gosdeck (47.) mit einem Hammer für den Ausbau der Führung gesorgt. Chaput wurde zum Spieler des Abends auf Dresdner Seite gewählt, was sein kongenialer Partner allerdings durchaus auch hätte werden können. „Unsere erste Reihe hat heute extrem viel Energie ins Spiel gebracht“, meint Lukas Slavetinsky. „Stefan und Kris haben ein Riesen Spiel gemacht. Wir sind froh, dass wir sie haben.“ Trainer Thomas Popiesch indes sah seinen Plan aufgehen: „Man misst ja einen Stürmer, zumal als Kontingentspieler, immer daran, wie viel Tore er erzielt. Stefan Chaput´s Aufgabe war es in den letzten Wochen, unsere dritte Reihe als Center zu führen, die hat er sehr stabil nach vorn gebracht. Heute sind wir einen anderen Weg gegangen. Diese Reihe sollte scoren und genau das hat sie auch gemacht.“


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Freiburg trauert um seinen ehemaligen Verteidiger
Dennis Meyer aus dem Leben geschieden

​Der langjährige Eishockeyspieler Dennis Meyer hat sich im Alter von 44 Jahren das Leben genommen. ...

Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...