Meister und Vizemeister wieder an der SpitzeDEL2 Kompakt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Fischtown Pinguins Bremerhaven – Ravensburg Towerstars 6:4 (2:1 2:0 2:3)

Zwar kämpften die Ravebsurg Towerstars bis zum Ende und erzielten zwei Sekunden vor der Schlusssirene noch ein Tor, aber letztlich hatte sich Meister Fischtown Pinguins Bremerhaven bereits nach dem zweiten Drittel eine Drei-Tore-Führung heraus gearbeitet, die die Oberschwaben nicht mehr aufholen konnten.

1:0 (11:44) Marian Dejdar (Viktor Beck); 1:1 (15:54) Maury Edwards (Stefan Langwieder) PP1;
2:1 (17:36) Marc Kohl; 3:1 (28:37) Pawel Dronia (Björn Bombis, Brock Hooton) PP1; 4:1 (34:17) Thomas Zuravlev (Marian Dejdar); 4:2 (40:49) Radek Krestan (Andreas Farny); 5:2 (49:46) Thomas Zuravlev (Maximilian Schaludek); 6:2 (50:50) Jaroslav Hafenrichter (Jan Kopecky); 6:3 (57:59) Johannes Sedlmayr (Simon Sezemsky); 6:4 (59:58) Stephan Vogt;
Schiedsrichter: Simon Aicher

Zuschauer: 3031

EVL Landshut Eishockey – Löwen Franfurt 4:3 (3:0 0:2 1:1)

Der EVL Landshut kommt immer besser in Schwung. Die Niederbayern entschieden gegen Aufsteiger Löwen Frankfurt erneut ein Spiel quasi in letzter Sekunde, gaben dabei eine Drei-Tore-Führung aus dem ersten Drittel her.

1:0 (14:06) Kyle Doyle (PF Fenton, Patrick Jarrett) PP2; 2:0 (14:50) Andreas Geipel PP1;
3:0 (17:25) Ty Morris (John Rogl); 3:1 (21:18) Marc Schaub (Richard Mueller, David Cespiva) PP1;
3:2 (31:03) Kyle Ostrow PP1; 3:3 (46:55) Clarke Breitkreuz(David Cespiva); 4:3 (58:42) Peter Baumgartner (Tobias Draxinger, Patrick Jarrett) PP2;
Schiedsrichter: Ralph Bidoul

Zuschauer: 2312

Bietigheim Steelers – Eispiraten Crimmitschau 3:0 (1:0 2:0 0:0)

Eine weitere Niederlage kassierten die Eispiraten Crimmitschau bei Vizemeister Bietigheim Steelers und blieben dabei erstmals ohne eigenen Treffer.

1:0 (11:34) Justin Kelly Pen; 2:0 (22:29) Matt McKnight (Dominic Auger, Marcus Sommerfeld) 5-4;
3:0 (27:26) Archie Skalbeck (Markus Gleich, Robin Just);
Schiedsrichter: Ramin Yazdi
Strafminuten: SC Bietigheim Steelers 8 - Eispiraten Crimmitschau 12
Zuschauer: 2071

Lausitzer Füchse – EC Bad Nauheim 3:2 (1:2 1:0 1:0)

Die Lausitzer Füchse taten sich schwer und konnten das Spiel gegen den EC Bad Nauheim erst kurz vor Ende der regulären Spielzeit zu ihren Gunsten entscheiden.

0:1 (0:25) Vitalij Aab (Dan Ringwald); 1:1 (17:01) Maxime Legault (Thomas Götz, Daniel Pyka);
1:2 (19:50) Kyle Helms (Marco Schütz, Max Campbell) 5-4; 2:2 (37:18) Sean Fischer (Lukas Pozivil, Jonas Johannsson) 5-4; 3:2 (56:09) Maxime Legault;
Schiedsrichter: Eugen Schmidt

Strafminuten: Lausitzer Füchse 10 - EC Bad Nauheim 12
Zuschauer: 1611

ESV Kaufbeuren – SC Riessersee 1:6 (0:0 1:6 0:0)

Eine bittere Heimniederlage kassierte der bis dato Spitzenreiter ESV Kaufbeuren gegen den bayrischen Rivalen SC Riessersee. Alle Tore fielen im Mittelabschnitt.

1:0- Lubor Dibelka (Überzahl-Tor 2) (Michael Kolarz, Thomas Merl) 1:56; 2:0 Mayr Simon (Sebastian Eickmann, Kai Herpich) 2:39; 2:1- Martin Heider (Daniel Menge, Michael Fröhlich) 4:41; 3:1- Julian Eichinger (Dominik Kahun) 8:26; 4:1- Dominik Kahun (Lubor Dibelka) 11:26; 5:1 - Jaroslav Kracik (Dominik Kahun, Felix Thomas) 15:54; 6:1 - Markus Eberhardt (Mayr Simon) 17:37

Schiedsrichter: Sascha Westrich
Strafminuten: ESV Kaufbeuren 30 - SC Riessersee 8
Zuschauer: 2048

Kassel Huskies – Dresdner Eislöwen 4:3 n.P. (1:1 0:1 2:1)

Die Dresdner Eislöwen scheinen in der laufenden Saisonangekommen zu sein. Bei den Kassel Huskies mussten sie erst kurz vor Ende der regulären Spielzeit den Ausgleich hinnehmen. Die Hessen konnten erst im Penaltyschiessen den Zusatzpunkt sichern.

0:1 (14:12) Carsten Gosdeck (Hugo Boisvert); 1:1 (18:53) Jens Meilleur (Carter Proft, Matt Tomassoni); 1:2 (28:38) Carsten Gosdeck (Lukas Slavetinsky, Arturs Kruminsch) PP1;
1:3 (28:38) Sami Kaartinen (Lukas Slavetinsky, Arturs Kruminsch) PP1; 2:3 (54:30) Mike Collins (Jens Meilleur); 3:3 (59:37) Matt Tomassoni PP1; 4:3 (65:00) Mike Collins Pen;
Schiedsrichter: Sirko Hunnius
Strafminuten: Kassel Huskies 35 - Dresdner Eislöwen 10
Zuschauer: 2625

Heilbronner Falken – Starbulls Rosenheim 0:3 (0:1 0:0 0:2)

Die Heilbronner Falken mussten gegen die Starbulls Rosenheim eine weitere bittere Niederlage hinnehmen und konnten das erste Mal keinen eigenen Treffer verzeichnen. Nicht einmal tausend Zuschauer wollten das Spiel ihrer Mannschaft sehen.

0:1 (18:52) Tyler McNeely (Josef Frank, Maximilian Hofbauer); 0:2 (40:58) Benjamin Zientek (Maximilian Hofbauer); 0:3 (49:34) Mario Valery-Trabucco (Tyler McNeely, Marcus Götz) 6-5;
Schiedsrichter: Elvis Melia
Strafminuten: Heilbronner Falken 6 - Starbulls Rosenheim 4
Zuschauer: 976

DEL2 Hauptrunde

Freitag 20.09.2019
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Kassel Huskies Kassel
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EV Landshut Landshut
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2