Matthias Baldys wechselt ins ManagementEC Bad Nauheim

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neu geschaffen wurde die Position des Geschäftsstellenleiters, die ab sofort von keinem anderen als Matthias Baldys besetzt wird. Der bisherige Profi der Roten Teufel wechselt vom Eis in die Geschäftsräume des EC Bad Nauheim, wo er neben kaufmännischen Backoffice-Tätigkeiten auch das Marketingteam tatkräftig unterstützen wird. „Ich habe parallel zu meiner Eishockeykarriere an der Sporthochschule Köln Sportwissenschaften mit Schwerpunkt Ökonomie und Management studiert und habe in diesem Studiengang letztes Jahr das Diplom erreicht. Es war schon immer meine Vorstellung, nach meiner aktiven Zeit quasi auf die andere Seite zu wechseln, auch wenn ich mir diesen konkreten Schritt hier in Bad Nauheim gründlich überlegt habe“, sagt der 29-Jährige, der in der vergangenen Meistersaison lange mit einer chronischen Rückenverletzung zu kämpfen hatte. „Ich hätte ohnehin erstmal schauen müssen, wie sich das mit der Verletzung darstellt, so dass das Thema zweite Liga für mich eigentlich keins ist. Da kamen die Gespräche mit Andreas Ortwein im Frühjahr genau richtig, auch wenn ich mich endgültig erst nach der Saison entschieden hatte. Im Gesamtpaket mit meiner Tätigkeit als Trainer im Nachwuchs passt für mich alles, und ich konnte mir auch nicht vorstellen, nach sechs Jahren in Bad Nauheim und den endlich gepackten Aufstieg diese schöne Stadt einfach so zu verlassen“, erklärt Matthias Baldys seinen Wechsel ins Management der GmbH. „Ich möchte schon ab und an mit der ersten Mannschaft trainieren. Man kann ja nicht einfach so aufhören. Vielleicht greifen Frank Carnevale und Daniel Heinrizi im Fall der Fälle ja mal auf mich zurück, vielleicht spiele ich aber auch in der zweiten Mannschaft. Das werden wir sehen“, so Baldys.

Für den Bereich Marketing haben die Verantwortlichen einen echten Hochkaräter an Land ziehen können: mit Thorsten Wittkamp ist ab sofort ein früherer Fußballspieler und -trainer (u.a. beim  FSV Frankfurt) für die Roten Teufel aktiv, der über ein großes Netzwerk verfügt, das er über lange Jahre seiner Arbeit im Fußball-/Eventbereich aufgebaut hat. Der gebürtige Berliner entstammt dem Nachwuchs von Hertha BSC, wo er es bis in die U23 schaffte, ehe Wittkamp 1989 nach Frankfurt wechselte (u.a. für RW Frankfurt in der 3. Liga aktiv). Im Rhein-Main-Gebiet wurde Wittkamp schließlich sesshaft und betreibt seit vielen Jahren zwei Fußballschulen in Friedrichsdorf und auf Mallorca. Zudem unterhält der gelernte Bankkaufmann eine Eventagentur, mit der er Teambuilding-Maßnahmen, Sport- und Firmenevents für Unternehmen anbietet und ausrichtet.

„Ich freue mich, dass es mit diesen beiden geklappt hat. Sie sind bis in die Haarspitzen motiviert und bringen genügend Kenntnisse mit, um ihren Job perfekt auszufüllen. Die Entscheidung über die Besetzung der Positionen haben die Gesellschafter nach mehreren Bewerbungen einstimmig beschlossen. Das zeigt, dass wir alle denselben Eindruck gewonnen haben, so dass wir jetzt voll loslegen können, nachdem alle hauptamtlichen Stellen in der GmbH-Führung besetzt sind“, so EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein, der die Büroräume im Eisstadion hat umbauen lassen, um allen Personen entsprechende Arbeitsbereiche zu schaffen.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...

Youngster stieg mit U-20-Team auf
Ricardo Hendreschke bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Mit Ricardo Hendreschke bleibt der erfolgreichste Scorer (28 Tore und 29 Vorlagen in 32 Spielen) des Dresdner U20 Teams auch weiterhin bei den Eislöwen. Für die Pro...