Matt Hubbauer verlässt Lausitzer Füchse

Dirk Rohrbach rückt in den Füchse VorstandDirk Rohrbach rückt in den Füchse Vorstand
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Lausitzer Füchse und Matt

Hubbauer gehen ab sofort getrennte Wege. Der Stürmer unterschrieb am

Diebstagmorgen einen Auflösungsvertrag und wird aller voraussichtlich nach

Essen wechseln. Am Freitagabend hatte der 24 Jährige die Füchse über seine

Wechselabsichten in Kenntnis gesetzt.

„Ganz offensichtlich hat uns Matt

in den letzten Wochen seine Schulterverletzung viel dramatischer dargestellt,

als sie wirklich war. Drei Ärzte hatten unabhängig voneinander erklärt, dass

Hubbauer einsatzfähig sei. Er hatte aber das Gegenteil behauptet und wir haben

ihm vertraut. Ganz offensichtlich wollte er aber so seine Freigabe erzwingen,

die wir ihm Anfang Dezember bereits verweigert hatten. Damals hatte er

ebenfalls wechseln wollen, uns aber nach intensiven Gesprächen versprochen, in

Weißwasser zu bleiben, um die Füchse zum Klassenerhalt zu führen.“ so der

sportliche Berater, Dirk Rohrbach.

Die Füchse erhalten für Matt

Hubbauer eine Ablösesumme, über deren Höhe stillschweigen vereinbart wurde.

„Ich bin menschlich von Matt sehr

enttäuscht. Wir haben ihm im Sommer eine Chance gegeben, sich in Deutschland zu

präsentieren. Und das obwohl er in den letzten Jahren wegen schwerer

Verletzungen kaum gespielt hatte. Ich persönlich gehe davon aus, dass Matt in

seinen Entscheidungen zuletzt sehr stark beeinflusst wurde. Für uns ist damit

klar, dass wir in Zukunft nur mit Spielerberatern zusammenarbeiten, bei denen

wir uns sicher sind, dass sie sich Hundertprozentig neutral verhalten.“  kommentierte Füchse- Geschäftsführer René

Reinert den Abgang.

DEL 2-Play-offs: Löwen Frankfurt holen sich umkämpften Sieg
Bau der Multifunktionsarena am Frankfurter Kaiserlei nimmt Formen an

​Nach dem souveränen 3:1-Sieg am Ratsweg holen sich die Löwen Frankfurt am Sonntagabend den zweiten Sieg. Mit dem 2:0 in Viertelfinalserie haben die Löwen vor dem nä...

Play-offs und Play-downs in der DEL2
Dresdner Eislöwen düpieren die Bietigheim Steelers

​Vier Tore im letzten Drittel! Der Hauptrundenneunte der DEL2 sorgte mit dem 5:2-Sieg im Play-off-Viertelfinale für den Serienausgleich und eine Überraschung. Nach z...

3:1 im ersten Viertelfinalspiel
Löwen Frankfurt siegen zum Stelldichein gegen Eispiraten Crimmitschau

​Im ersten Play-off-Heimspiel am Freitagabend siegen die Frankfurter Löwen über die Crimmitschauer Gäste mit 3:1 (2:0, 0:0, 1:1) nach Toren von Max Faber, Carter Pro...

Play-off-Viertelfinale und Play-downs in der DEL2
ESVK siegt in der 107. Minute – in Bayreuth dauert die Overtime nur 56 Sekunden

​In der DEL2 haben am Freitagabend das Play-off-Viertelfinale und die erste Play-down-Runde um den Klassenerhalt begonnen. So lief es. ...

Der U-20 Nationalspieler im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen

Niklas Heinzinger von den Tölzer Löwen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier...

Der Kampf um die DEL2-Meisterschaft beginnt
Ausblick der Eispiraten Crimmitschau zum Playoff-Duell mit Frankfurt

Die Eispiraten haben sich mit ihrem 2:1-Sieg gegen die Kassel Huskies erneut für die Playoffs qualifiziert! ...

Finnischer Stürmer verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr
DEL2-Top-Torjäger Sami Blomqvist bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Damit war vielleicht nicht unbedingt zu rechnen. Aber er bleibt doch ein Joker. Sami Blomqvist verlängerte am heutigen Dienstagnachmittag seinen Vertrag beim ESV Ka...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!