Matchball für Riessersee

Riessersee: Rettung in letzter SekundeRiessersee: Rettung in letzter Sekunde
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor Wochenfrist gelang dem deutschen Davis-Cup-Team an gleicher Stelle ein nicht unbedingt erwarteter Sieg

gegen Österreich. Heute ist nun der eigentliche Hausherr im Garmischer

Eisstadion zu Gange und er möchte es den Tennisspielern gleich tun. 

Minimalziel der Werdenfelser Mannschaft war vor der Saison das Erreichen

des Viertelfinales in der 2. Bundesliga. Und dies könnte mit einem

Erfolg gegen die Wölfe aus Freiburg erreicht werden.

Die Saison verlief für den SC Riessersee

bisher ziemlich enttäuschend. Nur durch die Insolvenz der Tölzer Löwen

wurde gerade noch der letzte Pre-Play-off-Platz gesichert. Das hatten

sich Geschäftsführung und Fans ganz anders vorgestellt. Doch nun geht

der Blick nach vorne. 5:4 gewann das Team nach Verlängerung im Hinspiel

beim Lieblingsfeind, sodass ein Sieg im heutigen Heimspiel gegen Freiburg

für den Aufstieg genügen würde. Wobei diese Begegnung genug Brisanz

beinhaltet. Und das nicht nur wegen des möglichen Aufstiegs in die

Play-off.

So macht SCR-Coach Gerhard Brunner kein

Hehl daraus, dass er Freiburg absolut nicht leiden kann. Gemeinsam mit

Geschäftsführer Bader wurde Garmischs Trainer beim Hinspiel am Dienstag

angepöbelt und massiv bedroht. Auslöser waren diverse umstrittene

Spielszenen, in denen Schiedsrichter Lenhart nicht gerade durch große

Souveränität glänzen konnte. Freiburgs Kadera musste mit einer Spieldauerstrafe

vom Eis, weil er SCR-Verteidiger Frank bei einem Foul übel verletzt

hat. Auf der anderen Seite betätigten sich Freiburgs Spieler, so Brunners

Vorwurf, nicht selten als Schauspieler: „Diven und Jammerlappen, die

sich dadurch mache Vorteile erschlichen haben.“ Nicht vergessen hat

man auch auf Garmischer Seite, dass Topscorer Brad Self am 12. Dezember

gegen Freiburg schwer verletzt worden war und danach wochenlang ausfiel.

Wölfe-Coach Peter Salmik wiederum ist

fest davon überzeugt, dass der lange Ausfall seines Spielers Robert

Brezina durch ein Foul eben jenes Brad Self verursacht worden ist. Brezina

hat deshalb sogar juristische Schritte gegen den Garmischer eingeleitet.

Was SCR-Boss Ralph Bader auf die Palme bringt: „Das war ein Allerweltsfoul,

wie es in jedem Spiel öfter vorkommt. Ich verstehe nicht, weshalb man

deshalb gleich einen Anwalt einschalten muss!“

Für genug Brisanz bei der heutigen Begegnung

ist also gesorgt. Es bleibt zu hoffen, dass der eingeteilte Schiedsrichter

Heffler aus Dinslaken das Spiel im Griff behalten kann. Ralph Bader

glaubt nicht an eine Eskalation auf dem Eis und ist überzeugt, dass

alles im Rahmen bleiben wird.  Einen Wunsch hat er allerdings,

genauso wie die vielen SCR-Fans: „Wir wollen heute den Sack zumachen.“ 


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Youngster konnten sich für DEL2-Team empfehlen
Dresdner Eislöwen setzen Kooperation mit Black Dragons Erfurt fort

​Die Dresdner Eislöwen werden auch in der neuen Saison mit den Black Dragons Erfurt aus der Oberliga kooperieren. Die Partnerschaft hat in der vergangenen Spielzeit ...

Oleg Tschwanow nicht mehr dabei
Christoph Kiefersauer hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 24-jährigen Christoph Kiefersauer gibt der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die kommende Spielzeit bekannt. ...

Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...