Maßlos enttäuscht und einfach leer

Haie kommen zum JubiläumHaie kommen zum Jubiläum
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Viele von den treusten der treuen Fans der Essener Moskitos unter den 1324

Zuschauern hatten zum Schluss Tränen in den Augen. Und dabei hatten die

anwesenden Fans bei der 3:5 (1:1, 2:2, 0:2)-Niederlage im Kellerduell gegen

die Lausitzer Füchse stimmungsmäßig noch einmal richtig Gas gegeben. Kapitän

Thomas Popiesch hatte unter der Woche in der Presse um Unterstützung gebeten

und die Tribüne kam dem lautstark nach, doch am Ende reichte es wieder nicht

zu einem Sieg der Heimmannschaft. Ein wenig ratlos wirkte dann auch Moskitos-Trainer Jari Pasanen in der Pressekonferenz. „Wir haben heute leider nur etwa

30 oder 35 Minuten Eishockey gespielt, was danach war, ich weiß es im Moment

auch nicht so recht“, so der Coach. Ein ums andere Mal berannten die

„Mücken“ das von Sebastian Elwing gehütete Füchse-Tor doch ein Treffer

gelang einfach nicht, im Gegenteil, aus heiterem Himmel die Gästeführung.

Martin Sekera überwand aus halblinker Position Bastian Jakob im Essener Tor

zum ersten Mal. Entsetzen lähmte einige Sekunden sowohl die Zuschauer als

auch die Cracks auf dem Eis, jedoch nach einigen Sekunden rannten die

Moskitos umso intensiver gegen das Gästetor und einer der sonst eher hinten

aufräumen soll, erzielte den Ausgleich. Frank Appel hämmerte die kleine

schwarze Scheibe unter dem Jubel der Essener Fans in den Winkel.

Hatte Schiedsrichter Kadow im ersten Drittel die Strafzeiten noch recht

gleichmäßig verteilt, so traf es in Abschnitt zwei und drei überwiegend die

Akteure aus der Lausitz. Der Spielfluss litt ein wenig doch die

Weißwasseraner schienen das besser wegzustecken. Lars Müller brachte die

Truppe von Fred Carroll wieder in Führung bevor die Essener Fans

skandierten: „Appel in den Sturm...“ , der Essener Verteidiger erzielte in

der 32. Spielminute mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend den

zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich. Die Freude der Moskitos währte allerdings

nur kurze 25 Sekunden, bevor Pavel Vait die Moskitos zum dritten Mal in

Rückstand schoss. Yannick Dube gelang in der 40. Minute zwar der erneute

Ausgleich zum 3:3, damit war es allerdings an diesem Abend vorbei mit der

spielerischen und kämpferischen Leistung der Moskitos.

Martin Sekera und Morgan Warren mit einem scheinbar nicht unhaltbaren

Treffer zum 3:5 brachten ihre Farben endgültig auf die Siegesstraße und

Jari Pasanen nahm nach dem fünften Füchse Treffer eine Auszeit, um sein Team

noch einmal wachzurütteln. Gelungen ist es dem Coach nicht, denn die Mücken

schienen langsam zu resignieren und konnten selbst eine 5:3-Überzahl nicht

zum Anschlusstreffer nutzen. Fred Carroll war dann auch verständlicherweise

sehr zufrieden, allerdings auch verständnisvoll: „Wir wissen, wie man sich

fühlt, wenn gar nichts klappt. Wir sind ja selbst fast noch schlimmer dran

gewesen, aber wir sind auf dem Weg der Besserung und da hilft uns so ein Sieg

natürlich sehr, auch für die Psyche.“ Die dürfte am Essener Westbahnhof wohl

endgültig angeknackst sein und selbst dem größten Optimisten unter den

Anhängern dürfte mittlerweile klar sein, dass dem Verein in der Form ein

ziemlich unruhiges Weihnachtsfest bevorsteht.

Tore: 0:1 (9:34) Sekera (Wartenberg, Elwing), 1:1 (11:26) Appel (Raubal), 1:2

(24:50) Müller (Wikström, Kreitl), 2:2 (31:51) Appel (Busch), 2:3 (32:16) Vait (Müller, Wikström), 3:3 (39:11) Dube (Houde, David), 3:4 (43:37) Sekera (Gagnon,

Warren), 3:5 (48:49) Warren (Gagnon, Kreitl). Strafen: Essen 26, Lausitz 36.

Zuschauer: 1324. Schiedsrichter: Kadow - Naust, Smetana (uv)

Eispiraten Crimmitschau ärgern die Löwen Frankfurt
Bayreuth Tigers bleiben in der DEL2 – Ravensburg Towerstars im Halbfinale

​Die Bayreuth Tigers hatten es offenbar eilig, für Planungssicherheit zu sorgen. Mit Erfolg: Per Sweep in der ersten Play-down-Runde der DEL2 sicherte sich das Team ...

Bärenstarke Towerstars dürfen vom Titel träumen
Sweep! Ravensburg schiebt den EC Bad Nauheim beiseite

​Ravensburg steht im DEL2-Halbfinale! Die Towerstars siegten am Sonntagabend mit 4:3 nach Verlängerung beim EC Bad Nauheim und sind nach einem 4:0-Sweep eine Runde w...

Shawn Weller: „Eine harte Niederlage“
Dresdner Eislöwen holen sich das Break in Bietigheim

​Es war ruppig, es war umkämpft – und letztlich war es der für die Dresdner Eislöwen womöglich nötige Auswärtssieg zum Weiterkommen in die nächste Runde am Freitaga...

DEL2 - Play Downs
Bayreuth Tigers und Tölzer Löwen siegen nach Verlängerung

Während die Tigers nur noch einen Sieg benötigen, haben sich die Tölzer Löwen mit ihrem ersten Sieg gegen Freiburg in der Serie zurückgemeldet....

DEL2 kompakt - Play Offs
Frankfurt und Ravensburg gehen klar in Führung

Frankfurt und Ravensburg machen auf eigenem Eis die 3:0-Serienführung perfekt, während Weißwasser und Dresden jeweils auswärts 2:1 in Führung gingen....

Leistungsträger bleibt zwei weitere Jahre
Dominic Walsh verlängert bei den Eispiraten Crimmtschau

​Nach Patrick Klöpper, Patrick Pohl und Vincent Schlenker hat auch Dominic Walsh seinen Vertrag bei den Eispiraten Crimmitschau verlängert. Der 29-jährige Stürmer, d...

Wichtige Spieler in der Verteidigung
Maschmeyer und Götz verlängern bei den Heilbronner Falken

​Die Heilbronner Falken können zwei weitere Vertragsverlängerungen für die kommende Saison 2019/20 vermelden. Die beiden Verteidiger Brock Maschmeyer und Marcus Götz...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!