Mason Baptista wechselt zum EHC FreiburgKanadier kommt von den Fort Wayne Komets

Mason Baptista wechselt von den Fort Wayne Komets zum EHC Freiburg. (Foto: Fort Wayne Komets)Mason Baptista wechselt von den Fort Wayne Komets zum EHC Freiburg. (Foto: Fort Wayne Komets)
Lesedauer: ca. 1 Minute

28 Jahre alt, 1,83 Meter groß und 90 Kilo Kampfgewicht: Schon der erste Blick auf seine Lebenszahlen zeigt, dass Mason Baptista ein Profisportler in bester körperlicher Verfassung ist. Noch in dieser Woche stand er auf dem Eis: Mit seinem bisherigen Team, den Fort Wayne Komets, ist der Mittelstürmer ins Halbfinale der ECHL vorgedrungen. Dort musste sich die Equipe aus dem US-Bundesstaat Indiana den Colorado Eagles geschlagen geben.

Mason Baptista gilt als umsichtiger Center, der ein Spiel lenken kann und produktiv ist: 20 Tore und 38 Vorlagen stehen nach 80 Partien mit den Fort Wayne Komets in seiner Saisonbilanz. 85 Strafminuten zeigen, dass auch die körperliche Präsenz zu seinem Auftreten gehört.

Der neue EHC-Crack stammt aus dem unweit von Toronto gelegenen North York in der kanadischen Provinz Ontario. Er hat – wie viele Nordamerikaner, die in der spielstarken DEL2 Fuß fassen – eine erfolgreiche Vergangenheit im College-Eishockey: Vier Spielzeiten lang repräsentierte Mason Baptista das St. Norbert College im US-Bundesstaat Wisconsin. Dort machte er sich, wie stets in seiner Karriere, als kontinuierlicher Scorer und Torvorbereiter einen Namen. Seit 2015 läuft  der Angreifer in der ECHL auf. Der EHC Freiburg ist Baptistas erste Station in Europa.