Martin Réway schließt sich dem EHC Freiburg anWölfe besetzen zweite Kontingentstelle

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Réway erlernte in seinem Heimatland beim MHC Martin das Eishockeyspielen. Mit einem Umweg über die kanadische Junioreneliteliga QMJHL gab er in der Saison 2014/15 sein Debüt im Seniorenbereich für den Traditionsklub HC Sparta Prag. Bereits in seiner ersten Spielzeit erzielte der Angreifer dabei 37 Scorerpunkte in 34 Hauptrundenspielen und zeichnete sich damit im Alter von 20 Jahren als drittbester Scorer aus. Nur ein Jahr später konnte der Linksschütze erneut 15 Scorerpunkte in 14 Spielen für den HC Sparte Prag und wenig später 21 Scorerpunkte in 19 Spielen für den HC Fribourg-Gotteron in der höchsten Schweizer Spielklasse auf das Eis zaubern. Zusätzlich trug Réway in diesem Jahr das „A“ des Assistenzkapitäns bei der Slowakischen Nationalmannschaft auf der Brust. Bereits 2013 wurde er von den Montreal Candiens an 116 Stelle in der NHL-Draft gedraftet und stand damit in der Saison 2017/18 schließlich bei den Laval Rockets in der nordamerikanischen AHL auf dem Eis und beendete die Spielzeit in der internationalen Eliteliga KHL mit fünf Scorerpunkten in 18 Spielen. Über den Tingsryds AIF in Schweden, Rytíři Kladno in Tschechien, HK Poprad und HC Kosice in der Slowakei landete Martin Réway schließlich in der vergangenen Saison beim HC Poruba, für den er 20 Scorerpunkte in 27 Spielen produzierte. Nun schließt sich der torgefährliche und erfahrene Stürmer dem EHC Freiburg an.

Peter Salmik, Sportlicher Leiter des EHC Freiburg: „Martin ist eine Verpflichtung, die unter normalen Umständen nicht bei uns hätte stattfinden können. Er gehört eigentlich in höhere Ligen. Durch seine gesundheitlichen Probleme in den vergangenen Jahren hat es in seine Karriere jedoch einen Rückschlag gegeben. Nun hat er sich erholt und wir sind davon überzeugt, dass er seine Fähigkeiten bei uns voll ausspielen kann und das von uns in ihn gesetzte Vertrauen zurückzahlen wird.“

Cheftrainer Robert Hoffmann ergänzt: „Er ist ein absoluter Spielmacher und Instinktspieler. Wenn er drei Lösungen hat, gelingt es ihm sogar noch die vierte zu finden. Er möchte seine Chance nutzen und wir sind sehr froh, ihm diese Möglichkeit geben zu können. Martin wird eine super Ergänzung in unserem Kader für diese wichtige Position sein.“


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...